1. Chuwi Hi9 Air LTE Gewinnspiel ! Alle Informationen findest Du hier!
  1. mag2007, 09.12.2015 #1
    mag2007

    mag2007 Threadstarter Junior Mitglied

    Ganz kurz und knapp für die die nicht alles lesen wollen. Hatte vorher bei mir im Auto normales KFZ Ladegerät, von Hama. Hab schon länger überlegt auf fastcharge umzusteigen, da mein Handy kaum geladen wurde, wenn ich Navi anhatte. Ich bin allgemein beeindruckt von dieser Technologie.

    Vorteile:

    - sieht gut aus, schwarz würde ich persönlich empfehlen, hängt aber vom Auto ab
    - hat 2 ports, eins mit fastcharge, eins normales mit „Auto Erkennung“ Technologie
    - schneller Auflade Vorgang (für Geräte, die es unterstützen)
    - ein USB Kabel wird mitgeliefert
    - LED’s, jedoch nicht zu hell, also stören nicht zu sehr beim Auto fahren, da diese innen drin verbaut sind

    Nachteile:

    - PREIS, andere Anbieter haben den Preis bei etwa 9,99€, dieses kostet um die 14€

    Ab hier mehr Detailliert:

    Ich könnte leider noch keinen vollen Auflade Vorgang durchführen. Aber ich habe mal verglichen mit welcher Spannung es geladen wird bei dem Choetech Ladegerät und normalem fastcharge Kabel zuhause (siehe Bilder).


    Technische Eigenschaften

    Da ich keinen vollen Ladevorgang durchführen konnte, sondern nur normales Laden während der Fahrt, kann ich keine genau Zeit nennen, die zum Laden von 0 auf 100 gebraucht wird. Jedoch kann ich mit voller Sicherheit sagen, das Teil lädt euren Smartphone wirklich, unabhängig davon, ob Sie Navigation verwenden (Google maps in meinem Fall), Musik über AUX hören (Deezer App), oder andere Apps im Hintergrund am Laufen sind.

    Bei einer etwa 50 Minuten langer fahrt, mit allen oben genannten Apps, könnte ich von etwa 60% auf 98% aufladen. Für mich war das eine absolute Steigerung, da ich vorher von den Ladegeräten im Auto nur schlechte Erfahrung hatte, das Handy hat grad so geladen bzw. den aktuellen Prozent behalten. Dabei wurde das Gerät nicht wirklich heiß, warm ja, aber war noch absolut im grünen Bereich.

    Als ich den Ladevorgang mit der Ampere App beobachtete, stellt ich fest, dass dies mit max. guten 2580mA geladen hat. Komischerweise hat normales fastcharge Kabel zuhause mit maximal 2310mA geladen. Bin da noch etwas skeptisch ob die Spannung auch mehr oder weniger konstant blieb bei dem Choetech Ladegerät, jedoch sah es vielversprechend aus.

    Laut Hersteller würde sich die Ladeleistung aufteilen, in dem Fall, dass es 2 Geräte geladen werden, konnte dies aber nicht prüfen.
    _DSC03206.JPG _DSC03212.JPG

    Design

    Zum design kann man nicht viel sagen, schwarze Plastik, sieht aber nicht billig aus, fühlt sich gut an, glänzt und sieht nicht wie ein 3€ Stecker. Der Port mit fastcharge (Qualcomm 2.0) ist blau gekennzeichnet, also nicht zu übersehen. Sonst ist das Teil klein, also passt genau in dem Zigarettenzünder und schaut nur leicht mit dem Kopf raus, was absolut akzeptabel ist.
    _DSC03200.JPG _DSC03202.JPG _DSC03201.JPG
    Fazit

    Wenn Ihr noch das alte KFZ Ladegerät nutzt, habt aber schon neue Geräte wie S6/S6 Edge/Edge+(die fastcharge unterstützen), oder wollt mal mehrere Geräte laden (Ihr Smartphone, und evtl. iPhone von Ihrer Freundin/Frau, dann ist dieses Teil genau für euch. Ob Ihr jetzt diesen holt, oder andere etwas günstigere Alternativen, ist euch überlassen. Dieses Ladegerät hat halt LEDs drin, was aber nicht unbedingt nötig ist, aber doch ganz hilfreich in Dunkelheit. Werde es jetzt mal nutzen und Berichten nach der Zeit ob sich was geändert hat. Falls keine negativen Aspekte auftauchen werden, bleibt es eine Kaufempfehlung von meiner Seite.
     
    wastl13 bedankt sich.
  2. mag2007, 30.03.2016 #2
    mag2007

    mag2007 Threadstarter Junior Mitglied

    4 Ports, ausreichend in jedem Fall für jeden Mitfahrer (Erweiterung für Review oben, teilweise kopiert da identisch)

    Vorteile:
    - 4 Ports, eins davon hat fast charge Unterstützung (Nexus 5x, 6p, Note 4/5, Galaxy s6...)
    - LED Leuchte, die blau leuchtet, wenn „normal“ geladen wird, und grüne Leuchte, die angeht wenn fast charge benutzt wird.
    - ein USB Kabel wird mitgeliefert
    - LED blendet einen nicht während der Fahrt nachts, im Vergleich zu einem 2 Port charger.

    Nachteile:
    - naja, wahrscheinlich die Größe, aber das kann man nicht direkt als Nachteil bezeichnen, den wer Ports haben will, muss damit leben
    - die LED ist nicht so gut zu erkennen, wenn es hell ist (tagsüber)

    Technische Eigenschaften
    Das Ladegerät lädt euren Smartphone wirklich schnell und gut, unabhängig davon, ob Sie Navigation verwenden (Google maps in meinem Fall), Musik über AUX hören (Deezer App), oder andere Apps im Hintergrund am Laufen sind.

    Ich hatte früher von den Ladegeräten im Auto nur schlechte Erfahrung, das Handy hat grad so geladen bzw. den aktuellen Prozent behalten. Hier ist es nicht der Fall.

    Da das fast charge automatisch ab etwa 70% Akkuladung abschaltet, konnte ich keine maximale Leistung sehen, dennoch hat es etwa 1630mA rausgebracht, was absolut ausreichend ist. Bin sicher im fast charge Modus wurde es um die 2000 schaffen.

    Ob bei 4 angeschlossenen Geräten die Ladeleistung sinkt, kann ich nicht sagen, aber mit 2 Geräten habe ich keinen Unterschied gesehen.
    IMG_1002.JPG IMG_1018.JPG IMG_1005.JPG
    Design
    Wie man auf Bildern sehen kann, ich habe auch den 2 Port charger von Choetech, mit dem ich absolut zufrieden bin. Aber manchmal braucht man doch ein paar Ladeplätze mehr, wenn Freunde mitfahren auf lange Strecke und Laden wollen. Ich finde dieser 4 Port charger ist optisch gut gelungen und wirkt nicht zu fett oder grob.
    IMG_0999.JPG IMG_1003.JPG IMG_1006.JPG

    Fazit

    Von mir aus gibt es eine Kaufempfehlung, für die Leute, die wirklich 4 Ports brauchen. Sonst würde ich tatsächlich zu der kleineren Version mit 2 Ports greifen, den diese erfüllt Ihren Zweck genau so gut und braucht etwas weniger Platz.
     
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.