Motorradhalterung Z3 Compact

  • 34 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Motorradhalterung Z3 Compact im Zubehör für Sony Xperia Z3 Compact im Bereich Sony Xperia Z3 Compact Forum.
H

Handio

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

bin auf der Suche nach einer Motorradhalterung fürs Z3 compact, um das Handy als Navi zu nutzen.
Das Handy würd ich am Lenker in der Mitte vorm Cockpit anbringen.

Allerdings ist das Allerwichtigste: Es muss bombenfest halten! Egal, ob bei 250 km/h im Wind und gleichzeitigen überfahren von Schlaglöchern, Lenkerschlagen etc. etc.

Hab ihr da ne Idee?

An sich würde sich das Handy ja super eignen.
Sehr lange Akkulaufzeit, helles Display, Handschuhbedienung möglich, wasserdicht, ...

Hatte diesen Rammount X-Grip im Visier, nur bezweifle ich, ob der so gut hält. Hab da auch schon oft von Verlusten gehört.

Was mich auch mal interessieren würde:
Ist der Magnetlader wasserdicht oder kann es zu Kurzschlüssen kommen?
 
HornetRider

HornetRider

Experte
So eine Halterung suche ich auch noch.

Die Kontakte sind weit genug auseinander, da kann kaum ein Kurzschluss entstehen. eine Vorsicherung sollte man trotzdem verwenden.

Was ich eher fraglich finde, ist ob der Magnet bei Vibrationen, Schlaglöchern und hohen Geschwindigkeiten fest genug hält.
 
H

Handio

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich werde jetzt einfach mal was ausprobieren:

Diesen Halter:
Längenvariable Halterung mit QUAD-Adapter

und diese Befestigung für den Lenker:
Schelle mit drehbarem QUAD Kopf

Kostet zwar einiges, allerdings sieht mir das ordentlich durchdacht und stabil aus.
Bikertech bietet sogar eine eigene Z3 compact Hülle an, allerdings glaub ich, dass ich damit das Handy zerkratze (Metall) und die obige könnte man auch für zukünftige andere Handys verwenden.
Außerdem is die Metallhalterung nochmal teurer.

Was meinst du dazu?
Sieht schon besser aus, als die billigen mumbi Halter bei Amazon oder das Rammount X-Grip.

Muss jetzt nur noch die Stromversorgung sicherstellen, da auch das Z3c mit super Akku leider nur gut 2 Std Navigieren bei mir schafft.

Das gute Magnetlabel von Magtron gibs aber leider nur in 1 Meter Länge, da muss ich mal schauen.
Wenn ich die USB Steckdose unterm Sitz vorholen muss, is das nämlich auch ne Schwachstelle bei Nässe.

Dass der Magnetanschluss nicht hält, hmm, mal sehen, denke aber eigtl. schon.
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
Da ich kein Motoradfahrer bin, kann ich nicht ganz so viel zur Halterung sagen, macht aber einen sehr guten Eindruck. Wo ich aber einiges mehr dazu sagen kann ist die Magnetladetechnik. Vorab schon mal, sie lädt mit rund 10% Leistungsminderung gegenüber der direkten USB Verbindung, weshalb ihr auf gute und möglichst kurze Kabel achten solltet!
Bisher habe ich inkl. Magnector 5 verschiedene Magnetladekabel von 5 Euro bis 15 Euro angetestet und kann bisher nur eines bedenkenlos weiter empfehlen und das sind die von Magnector. Die Besonderheit ist zum einen der wirklich gute Magnet, aber vor allem auch ihre Bauart, was das verbinden sehr einfach macht. Mit allen anderen ist es fast Ausnahmslos ein ziemliches Gefummel bis der richtig an den Kontakten sitzt. Die Magnector hingegen kann man ohne lügen Blind über die linke Geräteseite ziehen und sie finden ihre Position im Prinzip alleine. Bei den Magnector liegt es einfach an der Bauweise und der Anordnung der Kontaktstifte und Magnetplatte. Man kann damit auch Problemlos das ganze Gerät nur am Magnetstecker gehalten hoch heben und sogar leicht schütteln, ohne das es abfällt. Insofern dürfte er auch so einiges an Erschütterung beim Fahren mitmachen.

Für den, der flexibel bleiben will, kann ich übrigens nur >>diesen Adapter<< wärmstens weiter empfehlen. Passt selbst bei dicken Bumpern und ist durch die Micro-USB Buchse somit auch in der Kabellänge flexibel.
Aber auch beim USB kabel selbst solltet ihr auf gute Qualität achten, denn auch hier habe ich mehrere von 0,80m bis 1,80m getestet und ziemliche Unterschiede nachgemessen und letztendlich sogar ein 1.80m langes Kabel gefunden, das in der Ladeleistung sogar noch das 0,80m lange Kabel übertrifft.
Ladegerät, Kabel und Adapter haben also nochmal einen ziemlichen Einfluss auf die Ladeergebnisse und somit auch auf die Ladedauer!
Gruß,

snoopy-1
 
HornetRider

HornetRider

Experte
Ich habe das Magnector X202. Damit bin ich 100%ig zufrieden.

Und so einen Adapter, von Micro USB auf Magnet habe ich auch. Mit dem bin ich so 90% zufrieden, da er mit Micro USB-Stecker recht schwer wird. Da ich aber das Kabel zur Entlastung an meiner Autohalterung befestigt habe, hält es gut genug.
Zum Motorrad fahren würde ich ihn aber nicht verwenden, da er nicht wasserdicht ist.


Die Halterung sieht recht stabil aus.


Was für eine Navigations App verwendest du zum Motorrad fahren?
Ich habe schon einige ausprobiert, aber keine richtig gute gefunden. Darum verwende ich noch immer mein TomTom Urban Rider.
 
H

Handio

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich habe mir mal Nokia here runtergeladen.
Allerdings kann man dort, soweit ich bisher weiß, keine Routen importieren.

Das ist aber das Einzige für was ich das Navi brauch. Route am PC erstellen, aufs Handynavi und ohne nachzudenken die schönen Strecken lt. Navi abfahren.

Schade, weil here sonst ganz gut war.

Bin noch am suchen, solltest du früher was Gescheites finden, immer her damit ;)

Ich wollte mir auch das Magnector 202 bestellen, alles andere soll nicht so gut sein. Und wie gesagt der Adapter ist nicht wasserdicht.
 
Y

yamahafreak

Neues Mitglied
Die Ergebnisse interessieren mich auch sehr!

Da ich noch gar kein Navi am Motorrad habe, würde es sich anbieten, gleich das Handy zu verwenden.

@snoopy-1: Hast du ein Link zu dem 1,8m USB Kabel? ich wollte für daheim und am Motorrad dann ein längeres Kabel + den von dir genannten Adapter verwenden als beim Magnetorladekabel.

Habe mal diese hier in 2 oder 3m ins Augegefasst:
CSL - 2m Premium Micro USB auf USB Kabel mit: Amazon.de: Elektronik
 
H

Handio

Fortgeschrittenes Mitglied
Genau sowas hab ich gemeint.
Hätte jetzt z.B. bei Google eine GPX Route erstellt und dann aufm Handy gespeichert und mit dem Navi Programm geöffnet.

Aber scheint ja über die Seite gut zu gehen und ich kann Wegpunkte mit 2 Klicks hinzufügen.

Allerdings muss das auch offline funktionieren, das bezweifle ich und muss mal ausprobieren
 
K

kiprich

Stammgast
also ich nutze am mountainbike die quadlock halterung. die geht sicher auch ans motorrad.
das z3c in eine schöne hülle und das gegenstück der halterung an die hülle. das ding sitzt
bombenfest.
als navi noch locus oder here und du bist meines erachtens bestens ausgerüstet

quad lock halter
quad lock adapter
stabiles case
 
HornetRider

HornetRider

Experte
Handio schrieb:
Allerdings muss das auch offline funktionieren, das bezweifle ich und muss mal ausprobieren
Eben, eine Navi App für Motorradfahrer muss 100% alles offline können.

Als nächstes will ich mal "Be On Road Navigation" testen. Die ist ansich auch kostenlos mit Offline Karten. Aber bei der kann man das Bild nicht in Fahrtrichtung drehen. Für mehr war noch keine Zeit.

Am liebsten wäre mir eine TomTom App für Motorradfahrer. Aber die Android App von denen gibt das nicht her....
 
H

Handio

Fortgeschrittenes Mitglied
An sich geht ja auch "here" ohne Probs offline. Hab mir gleich 10 GB Europakarten runtergeladen :D

Allerdings die eigene geplante Route am PC, muss ja dann über Inet am Handy abgerufen werden.
Muss mal probieren, ob man die dann irgendwie "downloaden" kann oder das nur eingeloggt mit Inetverbindung geht.

Am einfachsten wär halt ne gratis App mit Offlinekarten, wo man einfach in nen Ordner ne .gpx Route draufmacht und dann mit der Navi App öffnet.

@kiprich:
Das hab ich auch schon gesehen. Es gibt halt viele Möglichkeiten.
Was ich vergessen hab zu erwähnen: Ich brauch das Navi nur so 2 mal im Jahr. Daher möchte ich nach der Tour alles rückstandslos am Motorrad entfernen. Daher wär was mit Schrauben besser geeignet.
Wie hast du den Quad Lock Halter dann am Case befestigt?

edit: ah, hab grad gelesen der wird aufgeklebt.
Nee, das wär dann nichts.
Beim Fahrrad muss es ja nur Schläge aushalten.
Das Motorrad vibriert stundenlang ziemlich stark, da glaub ich nicht, dass eine Klebeverbindung auf Dauer hält.
Und wenn bei 200 auf der Autobahn das Handy abfliegt, is es halt nicht mit kurz anhalten und aufheben getan^^
 
HornetRider

HornetRider

Experte
Mit Here kann man aber nur Orte übertragen, keine ganzen Routen.

Komischer Weise werden die Sammlungen bei mir auch nicht richtig synchronisiert.
Smartphone zeigt die Sammlungen an, die am PC erstellt wurden. Aber am PC sehe ich nicht die Sammlungen, die mit dem Smartphone erstellt wurden.

Verwende ich mein Tablet, mit Browser, nicht App, verhält es sich genau so, wie mein PC.

Here ist super für Auto Navigation, speziell im Ausland, aber einfach nicht für Motorradfahrer geeignet.
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
Ihr solltet aber langsam wieder zurück zum Thema kommen, denn das eigentliche Thema war Motoradhalterung und nicht Navigation!

Anbei noch der Link zum >>USB Kabel<< von Anker, welches auch gut für Motorräder geeignet sein sollte. Aber das von CSL dürfte dem hier verlinkten nicht hinterher stehen.

Dem Halter mit der Kabelbinderbefestigung und den anklebbaren Adapter würde ich beim Motoradfahren ganz sicher nicht über den Weg trauen!
Gruß,

snoopy-1
 
HornetRider

HornetRider

Experte
Das Smartphone am Motorrad nutzen, ist nun mal ein sehr komplexes Thema.

Für Halterung, Kabel und Navi App jeweils ein eigenes Thema aufmachen, macht auch irgendwie keinen Sinn.
Zumal die Ansprüche an Navi Apps für Motorradfahrer zu sehr von allen anderen Navi App Nutzern abweichen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
@HornetRider
Bitte keine Direktzitate mehr und wenn überhaupt mal ein Zitat notwendig ist, dann bitte beim zitieren nur auf das wesentliche beschränken! Du bist eigentlich lange genug dabei und solltest das mittlerweile auch wissen.

Das es sich hier schnell mal um ein komplexes Thema handeln kann ist klar, das tut es aber auch schnell mal bei anderen Themen. Zum Thema Navigation haben wir aber auch einen >>eigenen Bereich<<, wo es auch so einige Themen rund um Motoradnavigation und Zubehör gibt!
Die Regeln sehen auch vor, für jedes Thema einen eigenen Thread aufzumachen bzw. entspr. Threads und Bereiche dafür aufzusuchen. Man kann schon mal was anderes nebenbei mit anschneiden, aber sicher nicht das Thema "Motoradhalterung" hier zum Thema Navi umswitschen!
Gruß,

snoopy-1
 
HornetRider

HornetRider

Experte
Handio schrieb:
und diese Befestigung für den Lenker:
Schelle mit drehbarem QUAD Kopf
Das Teil habe ich mir heute im Fahrradladen angesehen, in Verbindung mit einer einfachen Tasche.

Der Halter scheint ansich recht stabil zu sein. Aber das Gegenstück hatte mir etwas zu viel Spiel im Halter. Aber von alleine ausklingen würde es sich wohl nicht. Hab aber auch ordentlich dran geruckelt, bis mich einer der Verkäufer schief angesehen hat. [emoji12]
 
B

badsmoke

Neues Mitglied
Ich schließ mich der suche mal an


Hab aber auch schon überlegt ob ich einfach eine magnethandytasche für den tank kaufe das hält auf jedenfall

Mfg
 
HornetRider

HornetRider

Experte
Ich habe bei Turatech angefragt. Man kann mit dem iBracket das Magnector X202 zwischen den Silikonringen verwenden.

Auf meinem Tank befindet sich immer ein SW-Motech Tankrucksack, bzw bei kleinen Runden das Daypack.