1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
01.jpg
Android OS geht so schnell nirgendwo hin. Sei es nun, weil die EU-Kommission meint, Google nutze seine Marktmacht aus oder weil in Mountain View, Kalifornien einige Entwickler bereits an einem potentiellen (Betonung liegt auf “möglichen”) Nachfolger schrauben. CNET hat nun eine andere Darstellung, als Bloomberg.

Was ist eigentlich passiert? Bei Bloomberg haben Redakteure offenbar mit Entwicklern von Alphabet/Google zusammengesessen. Die wiederum haben von diesem neuen Betriebssystem erzählt, an dem sie arbeiten. Nein, nicht Android, nicht Chrome, sondern etwas, das beides obsolet machen könnte. Fuchsia läuft auf jedem Endgerät und ist zum einen einfacher zu warten, sprich mit Updates zu versorgen und zum anderen von vornherein auf eine Bedienung per Sprache ausgelegt. Gerade letzteres konnte bei der frühen Entwicklung von Android 2008 nur ein feuchter Traum Andy Rubins & Co. gewesen sein, da die Technik einfach noch nicht soweit gewesen ist.

Aber zurück zu unseren Freunden von Bloomberg: Die fragen natürlich: “Hey, wie weit seid ihr denn mit Fuchsia?” Und unsere Google-Entwickler wollen nicht zu viel verraten, aber ihre eigenen Ambitionen auch nicht unter Wert verkaufen und sprechen dann von einem Fünf-Jahres-Plan, in dessen Zeitraum das neue OS an die Stelle der alten treten könnte.

Die Geschichte gewinnt - weil Bloomberg drauf steht - an Fahrt, hierzulande nimmt sogar die Deutsche Presse-Agentur (Stichwort: Sommerloch) den Bericht auf und damit (kurze Erklärung der dpa Presse-Mechanik) übernehmen sie auch viele Online-Auftritte wie T-Online, Bild, Focus usw. in ihre Newsticker.

Was wissen wir? Fuchsia ist nicht neu, erste Hinweise hatte es schon im Herbst 2016 gegeben, im Mai 2017 haben wir uns erstmals ausführlich mit den Thema beschäftigt. Google hat nie bestritten, dass Fuchsia OS existiert, es aber immer als “eines von vielen” open-cource Projekten im eigenen Haus bezeichnet. Ja, Fuchsia könnte gut als Ablösung für Android und Chrome OS fungieren, zumal es nicht auf Linux basiert und da schwebt seit Jahren ein Rechtsstreit mit Oracle im Raum. Auch die jüngste EU-Strafe von über 4 Milliarden Euro, weil Google sein (gebührenfreies) Android plus Play Store nur mit einem ganzen Bündel an Apps, den Herstellern zur Verfügung stellt, befeuert nun natürlich die Gedankenspiele, einer Wachablösung.

ABER: Android (+Abwandlungen) läuft weltweit auf etwa +80 Prozent aller Smartphones - wir sprechen hier von Milliarden Telefonen und die Hersteller bringen in den kommenden Jahren nochmal ein paar Hundert Millionen neue dazu raus - so schnell geht das nicht. Außerdem schreibt selbst Bloomberg, dass man bei Google noch nicht ganz sicher sei, ob und wann und wo Fuchsia zum Einsatz kommt. Denkbar wäre auch eine Testphase erst auf Smart Home-Geräten oder Laptops und schließlich der Sprung auf unsere Telefone. CNET will als Reaktion von Google erfahren haben, dass die Bosse bei Alphabet/Google um Sundar Pichai & Co. noch keinen Fahrplan, geschweige denn irgendeinen festen Zeitraum für einen Android-Nachfolger genehmigt haben.

02.png

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Allgemeines zu Google")
 
socky1706, Onslaught, Cyber-shot und 5 andere haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
Du betrachtest das Thema "Fuchsia OS - Android - der 5-Jahres-Plan & das Sommerloch" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.