1. Domton, 17.09.2011 #1
    Domton

    Domton Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Hallo,

    vielleicht wurde das schon gefragt, obwohl ich das eher nicht glaube, weil doofe Frage. Weiß jemand wie lange durchschnittlich so eine Foto-LED (die auf der Rückseite) "hält" oder ist die unverwüstlich?

    Ich frage deshalb, weil ich ne APP habe, die das Licht häufig strapaziert und ich mich frage ob ich diese wieder vom S II runterhaue.

    Danke schonmal und schönes Wochenende allen noch.

    Gruß,
    Domton
     
  2. Randall Flagg, 17.09.2011 #2
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Unendlich lange wird sie auch nicht halten.
    Aber LED's haben schon einiges an Lebensdauer.
    Zur Not hast Du ja die Garantie von 2 Jahren. Diesen Zeitraum sollte sie locker überstehen, wenn sie nicht jeden Tag 20 Stunden brennt.
    Theoretisch sollte sie aber auch das überstehen. Aber Theorie und Praxis...

    Da es das S2 noch nicht so lange gibt, gibt es auch keine Langzeiterfahrungen.
    Nur mit LED's allgemein:

    http://www.etaplighting.com/uploade...umentation/documentatie/whitepaper_LED_DE.pdf
     
  3. Puppetmaster, 17.09.2011 #3
    Puppetmaster

    Puppetmaster Android-Hilfe.de Mitglied

    Das mit der Lebensdauer der Photo-LED würde mich auchmal interessieren.
    Generell ist die Lebensdauer von LEDs ja recht hoch,(meistens um einiges länger als eigentliche Lebendauer des Gerätes). Die Frage ist allerdings wie lange sie noch hält wenn man sie Zweckentfremdet zB als Taschenlampe. Bei einem Einsatz als Photoblitzlicht ist die LED ja nur einen Sekundenbruchteil eingeschaltet.Wenn die LED allerdings mit hilfe irgendeiner App für Sekunden oder sogar Minuten eingeschaltet wird;ist die Frage ob sie sich dabei nicht zu stark erhitzt und schaden nimmt (weil das Kühlkonzept darauf nicht ausgelegt ist) bzw sich die Leuchtstärke und/oder die Lebensdauer drastisch verkürzt .
     
  4. yoshimann, 17.09.2011 #4
    yoshimann

    yoshimann Erfahrener Benutzer

    Dazu brauchts doch nicht mal die Taschenlampenapp.

    Wenn man beim Video das "Kameralicht" an hat, ist es auch relativ lange an.
     
  5. Obihörnchen, 17.09.2011 #5
    Obihörnchen

    Obihörnchen Android-Lexikon

    Die LED lange an zu lassen ist überhaupt kein Problem. Hab das mal bei meinem alten I7500 (Samsung Galaxy) getestet. Ans Ladegerät und 24h Taschenlampe^^ Wurde gerade mal lauwarm.
     
  6. Snake3, 17.09.2011 #6
    Snake3

    Snake3 Android-Ikone

    Wer ein bisschen Ahnung hat und logisch denken kann, kommt eh darauf, dass sie nciht warm werden kann.
    LEDs sind extrem Effizent und verbrauchen wenig Strom.
    Diese beiden Aspekte lassen ein erhitzen unmöglich werden.
    Desweiteren wird die LED-Lifetime mit 100.000-10.000.000 h angegeben - je nach LED/Hersteller.
    Kannst ja mal ne Milhmädchenrechnung machen:
    1 Tag sind 24h:
    10 sind 240h
    100 sind 2.400h
    1000 sind 24.000
    10000 sind 240.000
    Ich bin gespannt was eher schlapp macht - der Akku oder die LED.

    Und was soll es der LED ausmachen an zu sein?
    Was macht es einer "Glühbirne" aus?

    Wenn man so fragt, tötet es sie.
    Den es fließt Strom.
    Und wo strom fließt geht etwas kaputt - früher oder später.

    Diesen Aspekt mal ausgelassen ist es der LED sowas von egal... .
    Ansonsten wäre sie ja keine LED.
     
  7. Thombor, 17.09.2011 #7
    Thombor

    Thombor Fortgeschrittenes Mitglied

    Dann hast Du leider kein bißchen Ahnung!

    Moderne LEDs verwandeln über 80% der aufgenommenen Energie in Wärme. (Auf sehr kleiner Fläche!)
    LED-Lampen, die über lange Zeit im Betrieb sind, benötigen großflächige Kühlkörper um diese Wärme abzuleiten.
    Hersteller starker Taschenlampen-LEDs müssen sogar Drosselschaltkreise in die LEDs einbauen, damit diese im Dauerbetrieb nicht durchbrennen.
    Der LED-Lampe grtes technisches Problem: Die Khlung! (ENERGIEINFO.DE Blog-Kategorie: Energie)

    Die Frage, ob eine Zweckentfremdung einer Blitz-LED als Taschenlampe möglicherweise Schäden an LED-Leuchtmittel oder der umgebenden Handy-Elektronik anrichten kann, ist also durchaus berechtigt, und sollte nicht damit abgetan werden, dass der Threadersteller "keine Ahnung hat oder nicht logisch denken kann".
    :tongue:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2011
  8. Snake3, 17.09.2011 #8
    Snake3

    Snake3 Android-Ikone

    Lol der Artikel ist geil.
    Äpfel und Birnen.
    Mehr sage ich dazu nicht.
     
  9. Thombor, 17.09.2011 #9
    Thombor

    Thombor Fortgeschrittenes Mitglied

    Junge, Du hast absolut keine Ahnung.

    LEDs erhitzen sich zwar nicht auf der Vorderseite.
    Aber Hitze entsteht im Langzeitbetrieb trotzdem - und muss über die Rückseite abgeleitet werden. Wenn sie nicht nach kurzer Zeit ausfallen soll.

    LED-Lampen entwickeln weniger Wärme als Glühlampen. LED-Lampen strahlen weder UV-, noch Infrarotlicht. Dadurch werden sie nicht an Stellen Warm, wo das Licht austritt. Eine LED-Lampe kann trotzdem warm bis heiß werden. Um die Wärme abzuführen werden bei einigen Modellen rund um die Elektronik Kühler aus Aluminium verbaut.
    Ratgeber LED-Lampen - Vor und Nachteile

    Die unvermeidliche Verlustleistung in Form von Wärme ist bei LEDs problematisch, da die Temperatur im Inneren des Kristalls von Halbleitern wie z. B. in LEDs etwa 200 °C nicht übersteigen darf. Daher wird insbesondere bei sonnenbeschienenen Leuchten und hoher Umgebungstemperatur ein Kühlkörperund teils aktive Kühlung notwendig, welche Zusatzkosten nach sich zieht.
    LED-Scheinwerfer

    Wer LEDs an ihrer Oberseite berührt, spürt kaum Wärme. Trotzdem geben LED Wärme ab. Diese Wärme muss die LED an der Rückseite abgeben können. Können sie das nicht, sinkt ihre Lebensdauer. Sehr schön ist dieser Effekt bei LED Lampen in schlechter Qualität mit vielen LEDs zu erkennen. Oft fallen sie schon nach kurzer Zeit aus - eine nach der anderen. Gute LED Lampen sind so konstruiert, dass sie die Wärme ableiten können.
    eBay Produktinfos - LED Lampen - was sie wirklich können
     
  10. boshot, 17.09.2011 #10
    boshot

    boshot Android-Guru

    Warum äpfel und Birnen?
    Moderne hochleistungs leds haben ein "wärmeproblem", dem mit kühlung zu leibe gerückt werden muss. Sei es mit Kühlkörpern oder elektronischen Schaltungen.

    Weißt du was für eine led im s2 steckt? Wie sie angesteuert wird? Wie/ob sie gekühkt wird?
    Wahrscheinlich nein.

    Deine aussage das led's praktisch nicht warm werden stimmt, aber nur für ganz normale leds mit ner geringen helligkeit/Leistung.
     
  11. Nodirad, 17.09.2011 #11
    Nodirad

    Nodirad Junior Mitglied

    [Satieremodus]
    ja ihr müsst schon alle glauben wenn Snake3 behauptet, dass Halbleiter Bauteile wie LEDs unmöglich Verlustwärme erzeugen können.
    [/Satieremodus]

    Wikipedia/Leuchtdiode
    elektronikpraxis.vogel.de

    Wenn Samsung richtig dimensioniert hat, ist Dauerlicht kein Problem.
     

Users found this page by searching for:

  1. handy led wie lange an

    ,
  2. handy led lebensdauer

    ,
  3. wie lange ist die lebensdauer des led blitz am sammsun s6

    ,
  4. smartphone led blitz lebensdauer test,
  5. handy led licht lebensdauer,
  6. warum erhizt das galaxy s2 nach kuruer zeit,
  7. handy taschenlampe haltbarkeit led,
  8. lange eingeschaltete Taschenlsmpe app,
  9. smartphone led lebensdauer,
  10. smartphone led blitz wie lange,
  11. handy led brennt lange,
  12. handy led Licht brennen lassen,
  13. dauerbetrieb der handy lampe,
  14. handy led dauerbetrieb,
  15. lebensdauer blitz led taschenlampe