1. Gewinne jetzt ein UMiDIGI C Note - alle Informationen findest du hier!!
  1. JPWinter, 30.11.2016 #1
    JPWinter

    JPWinter Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Hallo Allerseits,

    Folgendes ist mir letzte Woche in Ägypten mit der Kaufversion von WeatherPro passiert.

    Ich habe mir am Flughafen Marsa Alam eine Vodafone-SIM mit 1,2GB Datenvolumen gekauft. Der freundliche Ägypter gab mir 2GB weil ich vorbestellt hatte.

    Karte ins Handy – alles gut. Nach einem Tag bemerkte ich, daß mein Akku plötzlich extrem schnell nachließ. Schuld war WeatherPro. Naja gut, ich also das Handy öfter ans Ladekabel wie normal. Nach drei Tagen habe ich dann meinen Datenverbrauch geprüft und bin aus allen Wolken gefallen. 880MB weg dank WeatherPRO. Habe die App sofort deinstalliert und alles normalisierte sich. Unter'm Strich war ich froh, daß ich 1GB geschenkt bekam, sonst hätte es nicht gereicht.

    Zurück in Deutschland habe ich die App wieder installiert und alles läuft seitdem normal.

    Hat jemand eine Ahnung was da passiert ist?

    Danke und Gruß
    JP
     
  2. corwin42, 12.12.2016 #2
    corwin42

    corwin42 Android-Experte

    Traue keiner App, die Du nicht selber programmiert hast. :)

    Etwas ähnliches ist mir vor einiger Zeit mal mit Wetter XL passiert: siehe hier.
    Hat mir innerhalb eines Tages über 500MB Datenvolumen gesaugt.

    Was da genau passiert, kann wohl nur der Entwickler vermuten zu ermitteln. Vermutlich durch irgendeinen Bug endlose Wetterdatenupdates geladen.
     
  3. JPWinter, 21.12.2016 #3
    JPWinter

    JPWinter Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Habe WeatherPro den Vorfall geschildert. Auf deren Antwort warte ich heute noch.
     
    cptechnik gefällt das.
  4. AndroMe, 22.12.2016 #4
    AndroMe

    AndroMe Android-Lexikon

    Welche Wetter App ist denn die sparsamste?
     
  5. __W__, 22.12.2016 #5
    __W__

    __W__ Android-Ikone

    Die, die keine Daten abfragt ... :flapper:
    Ernsthaft, das hängt natürlich völlig davon ab, wieviel Informationen die App liefern kann (und man selber wissen will/muß) und wie häufig die Daten aktuallisiert werden. Bei besseren Apps kann man verschiedene Aktualisierungsraten einstellen.
    Aix Weather Widget wäre ein Beispiel für Minimalismus und eWeather HD: Wetter, Barometer für "Info ohne Ende" (wobei eWeather für die Menge an Information noch recht sparsam ist).

    Gruß __W__
     
  6. Rak, 22.12.2016 #6
    Rak

    Rak Foren-Inventar

    Eigentlich benötigt keine Wetter-App viel Daten. Das sind ja bloß Textstrings oder kleine Datenbankdaten, die da abgefragt werden, um dann in der App passend dargestellt zu werden.

    Offensichtlich ist das ja ein besonderes Problem in Ägypten gewesen, evtl. ein selten auftretender Bug.

    Kann man nicht vorhersehen, bei welcher App sowas auftritt...
     
Du betrachtest das Thema "WeatherPro - Mega Datenverbrauch in Ägypten" im Forum "Informationsdienste",