1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

3500 mAh Akku wird nicht voll

Dieses Thema im Forum "HTC Desire Forum" wurde erstellt von outsider64, 06.01.2012.

  1. outsider64, 06.01.2012 #1
    outsider64

    outsider64 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.02.2011
    Hallo,

    ich habe 2 Ersatzakkus für mein Desire gekauft. Einer ist mit 3500 mAh angegeben, einer mit 3000 mAh. Beide sind etwa doppelt so dick wie der original Akku und es war jeweils eine neue Abdeckung dabei. Ich habe die Laufzeiten mal gemessen indem ich mit gleichen Bedingungen (Display und GPS Empfänger immer an) die Akkus geleert. Dabei kam raus dass beide Akkus ziemlich genau die gleiche Laufzeit haben wie der Original Akku mit weniger als der Hälfte angegebener Kapazität. Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich jetzt mal die Akkus im Desire voll geladen, raus genommen, an einem Widerstand mit etwa 700 mA entladen und den Spannungsverlauf aufgezeichnet. Dabei bestätigt sich was ich schon mit dem ersten Test rausgefunden habe: die nutzbaren Kapazitäten sind gleich.

    Jetzt frage ich mich: bin ich einfach beschissen worden und die Akkus haben nicht annährend die aufgedruckte Kapazität, oder lädt mein Desire die Akkus einfach nicht voll. Was denkt ihr? Was könnte ich noch testen? Ich habe auch nachdem das Desire Status Voll angezeigt hat noch über Nacht das Ladekabel dran gelassen um vielleicht noch etwas mehr zu laden.
     
  2. 2WildFire, 06.01.2012 #2
    2WildFire

    2WildFire Android-Guru

    Beiträge:
    3,000
    Erhaltene Danke:
    469
    Registriert seit:
    26.10.2010
    Bin ja kein Fachman, aber die Ladesteuerung ist ja im Desire, könnte es sein, dass es nicht möglich ist diese "großen Akkus" damit richtig zu Laden.

    Sprich das die Ladesteuerung damit nicht zurecht kommt?
    Ich würde aber vermuten, dass die Akkus nicht die Leistung haben, die sie versprechen.
     
  3. outsider64, 06.01.2012 #3
    outsider64

    outsider64 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.02.2011
    Naja, kommt halt drauf an wie das geladen wird. Wenns nur nach Ladeschlussspannung geht sollte es kein Problem sein. Es seidenn da ist ne Software die sagt dass da was nicht stimmt und den Ladevorgang trotzdem beendet wenn eine gewisse Zeit mit einem gewissen Strom geladen wurde. Aber ich hab keine Ahnung wie das eben genau gesteuert wird.

    Ich habe die Akkus schon an verschiedenen Stellen im Angebot gesehen und da heißts immer dass sie im Desire und im Nexus One funktionieren ohne dass man irgendwas anpassen müsste.

    Ich finds auch seltsam, dass so ein riesen Akku nur so eine geringe Kapazität hat. Dass die Kapazitätsangaben immer höher sind als tatsächlich drin ist, weiß man ja. Aber dass weniger als 50% drin sind find ich schon heftig. Wozu sollte ich dann so nen hässlichen dicken Deckel drauf machen wenns nichts bringt?!
     
  4. Deerhunter, 06.01.2012 #4
    Deerhunter

    Deerhunter Android-Guru

    Beiträge:
    2,582
    Erhaltene Danke:
    360
    Registriert seit:
    11.04.2010
    Wäre nicht das erste Mal bei einfacher "Chinaware", es gibt nur wenige wirklich gute Akkus mit tatsächlich höherer Kapazität. Mein letzter war ein Mugen, der hatte bei gleicher Baugröße 15% mehr Kapazität.
     
    Scanna bedankt sich.
  5. PJF16, 06.01.2012 #5
    PJF16

    PJF16 Senior-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    13,860
    Erhaltene Danke:
    8,074
    Registriert seit:
    06.01.2011
    Phone:
    Xiaomi RedMi Note 4
    Tablet:
    Nexus 7 (2012), Nexus 10, iPad Air 2 Cellular
    Wearable:
    Motorola Moto 360
    Wenn du den Akku auseinandernimmst, dann wirst du sehen, dass er wahrscheinlich die gleiche Kapazität hat. Er wird wahrscheinlich schon voll geladen, nur eben hat er nicht die angegebene Kapazität.
     
  6. Scanna, 06.01.2012 #6
    Scanna

    Scanna Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,633
    Erhaltene Danke:
    176
    Registriert seit:
    20.07.2010
    Genau das wollte ich sagen.

    Der Akku wird Marke "Hyangdingdong" sein...

    Nimm den Akku als Briefbeschwerer.

    Gute Qualitaet in diesem Segment (akkuleistung) wirste unter 50€ kaum finden... die 30€ akkus sind einfach nur schrott... das ist pure abzocke um die rezessive chinawirtschaft zu staerken.

    kauf immer marke, egal was. teurer ist nicht immer besser, aber guenstiger ist besser als billiger!!!


    Und immer daran denken:

    Wer billig kauft, bekommt billig.

    Wiki:
    billig
    günstig

    mal lesen was der unterschied ist :)
     
    Carew und 2WildFire haben sich bedankt.
  7. Carew, 06.01.2012 #7
    Carew

    Carew Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    384
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    16.06.2011
    Ich hab hier auch einen rumliegen mit 3500 mAh, und ehrlich gesagt, benutzt wird der auch nicht. Hab den kalibriert, Battery Stats gewiped, hat aber alles nichts gebracht. Hatt nicht länger gehalten als der Original-Akku
    :thumbdn:
     
  8. 2WildFire, 06.01.2012 #8
    2WildFire

    2WildFire Android-Guru

    Beiträge:
    3,000
    Erhaltene Danke:
    469
    Registriert seit:
    26.10.2010
    Sehe ich auch so, wenn Akku dann vom Smartphone Hersteller oder einem anderen bekannten Hersteller.

    aber keine 10€ China Ware
     
  9. Carew, 06.01.2012 #9
    Carew

    Carew Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    384
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    16.06.2011
    Ich kann auch nur jedem davon abraten - lieber einmal etwas mehr investieren, dafür aber auch dementsprechend Qualität in den Händen halten.
     
  10. outsider64, 06.01.2012 #10
    outsider64

    outsider64 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.02.2011
    Naja, es geht ja nicht drum dass ein Akku mit gleich großem Volumen mehr Kapazität haben soll, sondern einer mit doppelt so großem Volumen. Und der hat es scheinbar nicht.

    Was Carew sagt hilft mir dann schon eher: das zeigt dass es "normal" zu sein scheint was ich gerade erlebe. Und billig muss nicht gleich schlecht sein. Der Ersatzakku den ich für etwa 3,50 Euro gekauft habe hat die gleiche Laufzeit wie der originale. Vielleicht nicht die Lebensdauer, das wird sich herausstellen, aber zumindest die gleiche Kapazität. Wie sie versprochen wurde. Deswegen wundert es mich dass der gleiche Hersteller bei den größeren Akkus eben nicht das liefert was er verspricht.

    Wenn jemand Interesse hat und denkt dass die Akkus ihm helfen, oder besser geladen werden als in meinem, dann kann er das Stück für nen 10er ink. Deckel haben.
     
  11. Scanna, 06.01.2012 #11
    Scanna

    Scanna Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,633
    Erhaltene Danke:
    176
    Registriert seit:
    20.07.2010
    evt weil der gleiche hersteller mit den groesseren akkus gewinn einfaehrt.
    umtausch ist ja nich drin, also ist jede verkaufte einheit schon gewinn.
    egal wie gut es ist.
    und ueber die masse zu solchen preisen ist der gewinn da.
    nur ist der lerneffekt des kunden gering.

    dass dein 3,50 akku anfaenglich gleich gut ist, ist ein gluecklicher umstand.
    nur bezweifel ich dass er auch 1000 ladegaenge aushaelt, wie der originale.
    wenn er 300 400 ladegaenge erlebt, kann man von "lohnen" reden.
    zumindest oekonomisch.
    oekologisch reden wir nicht darueber dass du dir da echt was heftiges in das akkufach haust :)
     
  12. outsider64, 06.01.2012 #12
    outsider64

    outsider64 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.02.2011
    Die Akkus wurden in Shenzhen gekauft. Und glaubt mir: auch ein Markenakku kostet nicht mehr. Nur wenn er hier im Handel ist wird er so teuer. Das Problem ist nur: man weiß in Shenzhen nicht welchen Akku man erwischt. Da würde ich gerne 1 Euro mehr ausgeben um dann nicht nen umgelabelten Billigakku als Originalakku zu kriegen. Aber man weiß es nicht.

    Ich hab ne KfZ Halterung für mein Desire gekauft. Neu. Für sagenhafte 11 10 chinesische Yuan. Das sind knapp 1,20 Euro. Richtig massiv. Das zeigt wie die Gewinnspannen echt sind. Das wird dann nach D importiert, kommt in ne Schachtel wo HAMA drauf steht und wird dann für 50 Euro verkauft...

    Weiteres Beispiel: SD-Card Camcorder mit Saugfuß, Li-Ion Akku, KfZ Lader, IR-LED, Endlosaufnahme, Einzelbildaufnahme, Nachtaufnahme, Motion Detection Aufnahme, ausklapp- und drehbares LCD Display -> 100 RMB = 12 Euro. Das Ding gibts dann für 99,95€ bei Pearl oder Conrad. Angeblich reduziert von 149,90 auf 99,95...
     
  13. Scanna, 06.01.2012 #13
    Scanna

    Scanna Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,633
    Erhaltene Danke:
    176
    Registriert seit:
    20.07.2010
    hast du beweise dafuer, dass es so ist wie du sagst oder sind das mutmassungen, dass alles hierher einfach umgelabelt wird?

    ich kenne naemlich den effekt dass dort optisch identische dinge verscherbelt werden.
    die kommen zum teil auch hierher.
    selbst die packung aehnelt ohne genaue inspektion dem original.
    Steht zB statt "BOSCH" "B0SCH", ist es in china kein patent mehr...
    unterschied: qualitaet, und zwar dramatisch.
     
  14. outsider64, 06.01.2012 #14
    outsider64

    outsider64 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.02.2011
    Ich hab einiges was ich da erlebt habe hier beschrieben:

    Shenzhen: Paradies aller Elektroniker - Mikrocontroller.net

    Könnt ihr euch durchlesen. Zum Thema Handy und Fakes besonders den Artikel vo 17.12. um 06:54 Uhr. Da gibts auch Bilder wie ich das alles live erleben durfte.
     
    Scanna bedankt sich.

Diese Seite empfehlen