1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

alex eBook-reader von Spring-Design

Dieses Thema im Forum "Weitere Hersteller allgemein" wurde erstellt von Bluebrain, 20.04.2010.

  1. Bluebrain, 20.04.2010 #1
    Bluebrain

    Bluebrain Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    Diesen schmucken Android-ebook-reader nimmt mir gerade ein Freund aus den USA mit, der dort zur Zeit Urlaub macht.

    Cooles Feature: mit dem Button in der Mitte, zwischen den beiden Displays kann man jede Webseite auf das e-Ink Display übertragen oder auch als PDF speichern zum später lesen.
    RSS-Reader, ... alles dabei. Android eben. (wenn auch nur v1.5 - aber das ist mir bei einem eReader nicht so wichtig)

    https://www.springdesign.com/us/index.action

    [​IMG]
     
  2. AndroidJunkie, 20.04.2010 #2
    AndroidJunkie

    AndroidJunkie Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,227
    Erhaltene Danke:
    158
    Registriert seit:
    29.11.2009
    Hui, ne 300€ Fliegenklatsche :D

    Bis wann bekommst Du das Teil? Dürfen wir uns auf ein Review freuen?
     
  3. Bluebrain, 20.04.2010 #3
    Bluebrain

    Bluebrain Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    Am Samstag, den 1. Mai (juhu, Wochenende) hab ich ihn dann in den Händen.

    Und: natürlich gibt es ein Review!
     
  4. Bluebrain, 24.04.2010 #4
    Bluebrain

    Bluebrain Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    UPDATE:
    bekomme den Reader doch schon morgen bzw. heute Samstag, den 24.04.!! *juhu*!!!


    Es gibt also noch dieses Wochenende den 1. Bericht!

    Der Freund von mir hat seinen schon ausprobiert und ist ziemlich begeistert. Zum Vergleich hat er noch einen 150 US$ eReader der zwar auch "recht nett" sei aber man halt schnell an seine Grenzen stößt.
    Mit dem Android eReader kann man super bequem surfen, Musik hören, RSS Feeds lesen, Websites am eInk Display betrachten, und, und und...

    Er ist aber mehr "Endanwender", wenn auch Computer-versiert.

    Ich werde Euch auf jeden Fall berichten, was man aus dem Baby so alles raus holen kann.
    Vielleicht kommt ja von mir schon der erste, kleine "Hack" für den alex. :cool:

    Für alle anderen interessierten, die nicht gerade zufällig Urlaub in den USA machen:
    Das Teil wird sicherlich bald auf eBay landen.
    Alternativ könnte man bei springdesign.com anfragen, ob auch eine Lieferung nach Deutschland möglich ist.

    Auch auf eBay, bei Verkäufern, die normalerweise extra rein schreiben, dass sie nicht ins Ausland versenden, habe ich recht gute Erfahrung damit gemacht, demjenigen eine Nachricht zu schreiben, dass man das Produkt sehr gerne kaufen würde, es nicht das erste Mal ist, dass man aus Amerika was online bestellt, sich über die Versandkosten, die lange Lieferzeit und ev. Zoll im klaren ist.

    Das ist nämlich ein Grund, warum viele nicht ins Ausland versenden.
    Sie haben Angst, dass sie eine neg. Bewertung bekommen oder Stress mit Paypal, weil der Käufer sich aufregt, dass er Zoll zahlen musste oder weil die Lieferung nun mal nicht, wie innerhalb Deutschlands in 1-2 Tagen bei ihm war und dann gleich einen Antrag auf Käuferschutz bei Paypal stellt, was PayPal schnell mal dazu bringen kann, den Account vom Verkäufer einzufrieren (ist mir auch schon passiert)

    Anderes Problem ist die Sprache:
    von mir hat letztens ein Russe ein Navigationssystem gekauft, bei dem ich in fett und in rot rein geschrieben habe: DEFEKT, KEINE FUNKTION, NUR AN BASTLER.
    Der hat es trotzdem gekauft, sich dann irrsinnig aufgeregt und mir sogar mit seinen "russischen Freunden" gedroht.
    Ein anderes Mal hat ein Italiener einen Wireless Music Controller von mir gekauft, den ich selber aus Amerika hatte und den Stecker vom Netzteil auf EU-Standard umgebaut habe.
    War so auf den Bildern zu sehen und stand auch ausdrücklich in der Artikelbeschreibung. Der konnte aber kein Wort Deutsch. Hatte nur "Logitech Wireless Music DJ" gelesen, gekauft, sich aufgeregt und mit eine neg. Bewertung gegeben, die mir allein bis vor 1 Monat 1 Jahr lang(!) ein 96% bei eBay beschert hatte. Na Danke!

    ... OK, ich glaube, ich bin jetzt "ein wenig" vom Thema abgekommen.
    Später dann, geht's aber dann wieder mit dem alex weiter! :D
     
  5. Bluebrain, 24.04.2010 #5
    Bluebrain

    Bluebrain Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    Es ist so weit! :D
    .. ich halte ihn in meinen Händen.

    Leider hatte ich noch nicht sooo viel Zeit zum spielen, da wir am Nachmittag Besuch hatten.

    Aber hier mal ein schnelles Review:

    Lieferumfang
    - Alex eReader
    - langes USB-Kabel
    - 2GB Speicherkarte
    - Netzteil (funktioniert auch mit 220V)
    - passgenaue Neopren(?)-Hülle mit KLettverschluss
    - gute Ohrhörer (mit "abdichtendem" weichen Gummirand) mit Mic und Taste

    Hardware
    Der Alex eReader ist hochwertig verarbeitet.
    Ich habe den weißen und das Weiß würde ich als Perlmud bezeichnen. Sieht gut aus!
    Es sieht alles sehr stimmig aus, es knarrt nichts, es fühlt sich gut an.
    Durch die Abrundungen liegt er seht gut in der Hand.

    Beide Displays liefern eine hervorragende Qualität. Auch das LC-Display ist hell genug, um im Freien damit zu Arbeiten. Zum "richtigen" Lesen verwendet man natürlich das eInk Display.

    Das LCD dimmt und schaltet sich nach einer einstellbaren Zeit ab.
    Man kann auch aber ganz bequem die rechte untere (ein/aus) der 4 Haupt-Tasten drücken um es schnell ein oder aus zu schalten.

    Der Touchscreen ist (angenehm) kapazitiv. Leichte Berührung genügt.

    Software
    gleich vorweg: man kann auch Deutsch als Sprache einstellen.

    Ab Werk sind folgende Anwendungen installiert:
    - Büchershop
    - Internet-Browser
    - E-Mail Client (POP3 und IMAP)
    - Galerie (Bilder und Videos)
    - "Library" (mit Coverflow) und "Reader" quasi die Hauptanwendungen zum Lesen
    - Musik-Player
    - Taschenrechner
    - Youtube App
    - Wifi on/off Widget
    - Bedienungsanleitung

    Bedienung
    Wer Android kennt, wird sofort mit allem klar kommen.
    Es ist alles sehr intuitiv und leicht verständlich.

    Der Lesemodus bietet viele Features wie Bookmarks, Links im Text suchen, Anmerkungen hinzufügen, Highlights setzen, Scrollbar um schnell durch das ges. Buch zu springen, 5 verschiedene Textgrößen, etc...

    Die angegebene Zeit für den Seitenaufbau von 0.3 Sek. stimmt denke ich. Geht sehr flott.

    Falls Ihr Euch wundert, wo denn die Android-Tasten sind:
    Taste links: Seite zurück im Lesemodus
    Taste back: Android-"Zurück" und bei lange drauf halten: Android-"Home".
    Taste rechts: Seite vor oder lange drauf bleiben: Android-"Menü"
    ein/aus Taste: Display ein/aus oder Herunterfahren/Einschalten

    Einziges, wirkliches Manko, was mir bis jetzt aufgefallen ist: Texteingabe über die onscreen-Tastatur geht etwas zäh. Er braucht ca. 0.5 Sek. bis das Zeichen geschrieben wird. Man kann aber schneller tippen und dann wird auf einmal alles geschrieben.

    Jetzt aber zum interessanten Teil!
    Market gibt es ja nicht, man kann aber trotzdem Anwendungen installieren!

    Ich habe einfach die .apk files von meinem Milestone auf einen Webserver kopiert, habe diese mit dem Alex herunter geladen und installiert. So einfach ist das.

    Bis jetzt konnte ich folgende Apps erfolgreich installieren:
    - Root Explorer (der macht dann auch zukünftig den Umweg über einen Webserver überflüssig, da die .apk direkt von der Speicherkarte installiert werden können)
    - Newsrob (RSS Feed und Google Reader)
    - AndroidPIT App
    - Connectbot
    - Twidroid
    - Facebook
    - SwiFTP (um über WLan per FTP auf den Alex zuzugreifen)
    - Zip Viewer

    Fazit
    Ein toller eBook-reader, der besonders mit als Android-Fan viel Spaß macht und viele Möglichkeiten bieten!
    Springdesign hat bereits angekündigt, dass es ein Update auf Android 2.0 im Sommer geben wird und wenn man bedenkt, dass das Gerät erst ein paar Tage auf dem Markt ist und generell noch "ganz frisch" muss ich wirklich sagen: wow!
    Der Alex eReader ist bereits jetzt voll einsatzfähig, erweiterbar und macht viel Spaß. Umso mehr freue ich mich auf kommende Updates und das "öffnen" der Developer-Sektion in Kürze.
     
  6. joschijoschi, 24.04.2010 #6
    joschijoschi

    joschijoschi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    231
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    27.01.2009
    Was ich nicht begriffen habe: Kann man nur auf dem kleinen Display oder auch auf dem großen Internetseiten Darstellen lassen? Das kleine Display alleine ist doch ziemlich winzig, oder?
     
  7. Bluebrain, 25.04.2010 #7
    Bluebrain

    Bluebrain Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    Das LCD ist 3,5" im 4:3 Format.
    Winzig würde ich jetzt nicht sagen, Smartphone-Größe halt.

    Aber JA, Du kannst Internetseiten auf dem eInk Display darstellen.

    Das ganze funktioniert so:
    Du surfst mit dem Browser auf dem kleinen Display. Dann drückst Du die Taste in der Mitte, zwischen den Displays und fortan wird die Webseite auf dem eInk Display dargestellt.

    Du kannst entweder über das LC-Display scrollen nach Wunsch oder Du schaltest das LCD aus und blätterst dann Seitenweise durch die Website auf dem eInk mit den vor- und zurück-Buttons.
    Man kann die Website auch mit einem einzigen Klick in die Bibliothek speichern und später, offline lesen. Sehr praktisch.

    Das war für mich auch der Hauptgrund, mir DIESEN eReader zu kaufen.
    Ich lese nunmal nicht nur (sogar weniger) Bücher, sondern sehr viele News im Web, RSS Feeds (engadget & co).

    Und das möchte ich eben auch unterwegs. D.h. Alex schnappen und ab zum See. Und nicht erst vorher alles über den PC herunterladen und rüber kopieren.
     
  8. joschijoschi, 25.04.2010 #8
    joschijoschi

    joschijoschi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    231
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    27.01.2009
    Ok, verstehe. Für mich wäre das nichts, ich muss auf einem größeren Display auch klicken könne, ich will komplexe Tabellen in google spreadsheets bearbeiten.
     
  9. Bluebrain, 25.04.2010 #9
    Bluebrain

    Bluebrain Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,513
    Erhaltene Danke:
    811
    Registriert seit:
    20.01.2010
    Phone:
    Galaxy S6
    Das ist aber nicht unbedingt der Anwendungsbereich von einem eBook Reader. :)

    Noch dieses Jahr soll von Asus oder Acer (weil jetzt nicht mehr) ein Reader mit größerem Display, Touchscreen und Browserfunktionalität heraus kommen.
     

Diese Seite empfehlen