1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Anleitung: Organisation von Podcasts und Musik mit mediamonkey

Dieses Thema im Forum "Foto und Multimedia" wurde erstellt von quidde, 17.03.2011.

  1. quidde, 17.03.2011 #1
    quidde

    quidde Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    321
    Erhaltene Danke:
    26
    Registriert seit:
    17.02.2011
    Nachdem ich mich letztens wegen einer sinnvollen Podcast Organisation umgeschaut habe und hier nicht so richtig fündig geworden bin, kam ich irgendwie zu

    MediaMonkey » Free Media Jukebox, Music Manager, CD Ripper & Converter

    Nun also hier eine kleine Anleitung.

    Generelles Arbeiten mit Mediamonkey:

    Die Oberfläche von Mediamonkey ist am ehesten mit einem etwas in die Jahre gekommenen Windowsexplorer zu vergleichen. Das mag zwar dröge klingen, bietet aber auch einige Vorteile:
    - Übersichtlich
    - relativ fix
    - Ordnerstruktur wie später auf deiner Speicherkarte bei korrekten Einstellungen

    Es gibt massive Einstellungsmöglichkeiten, die ich nicht brauche und noch nicht kapiert habe.

    Dazu hat er einen ganz tauglichen Player im unteren 5tel eingebaut, der durchaus gut genug für Musikhören und Podcast hören ist

    Anmerkungen zu Mediamonkey / Androidphone

    Wichtig für mich ist die Sync-Kompatibilität mit dem Android Phone, das wird so ich das richtig sehe in sämtlichen USB Modi erkannt, ich denke aber dass der Massenspeicher das sinnvollste ist.

    Des weiteren funktioniert das Programm bzw. die Struktur die es auf die Speicherkarte bringt sehr gut mit dem Mort-Audioplayer, dass der Mortplayer zwei verschiedene Versionen, eine für audiobooks, eine für musik anbietet, welche beide parallel installiert sein können und mithilfe des ebenfalls im Android Market verfügbaren Mortplayer Widget angesteuert werden können. Genaue Anleitungen zum Mortplayer liefere ich hier nicht.

    Anmerkung Mediamonkey / PC

    Meine Beschreibung läuft also darauf hinaus, dass für eine effektive Nutzung sowohl im Programm selbst als auch später auf dem Telefon beim Musikhören, eine relativ saubere Ordnerstruktur in der Musiksammlung von Nöten ist. Im Gegensatz zu Itunes ist eine sauber id3-getaggte Sammlung nicht wichtig. Kann Vorteil, kann Nachteil bedeuten.

    Meine Ordnerstruktur z.b. ist einfach Musik/Genres/Interpreten/Alben und genau suche ich dann später auf dem Smartphone meine gewünschte Musik. Wer lieber direkt nach Interpreten gehen will oder auf dem Rechner bereits eine Ordnerstruktur hat die er so auf dem Handy auch haben möchte, muss nichts mehr umstrukturieren. Die Speicherpfade fürs Syncen lassen sich später auch noch teilweise anpassen und abweichend von der Festplattenstruktur einstellen. Aber mir würde Spontan nix besseres als erst durch Genre, dann durch Interpreten, dann durch Alben blättern einfallen.

    Fangen wir also an das Programm einsatzbereit zu machen. Runterladen. Installieren. Dürfte klar sein.

    Erststart / Musik

    Beim Erststart wird man nach Orten auf der Festplatte gefragt, in denen sich die eigenen Audiodateien befinden. Fürs Scannen sollte man je nach Größe der eigenen Musiksammlung etwas Zeit einplanen, man kann aber halbwegs zügig parallel andere Dinge mit dem mediamonkey erledigen, z.b. die Podcasts einpflegen. Ordner können später zügig hinzugefügt werden, dazu einfach die "Einfg" Taste auf der Tastatur drücken oder über den "Datei" Reiter "Songs neu ins Archiv aufnehmen".

    Und so siehts aus:

    [​IMG]

    Der Punkt Musik ist damit schon erledigt. Nach dem Erststart sollte man die etwas überladene Ordnerstruktur im Mediamonkey Explorer einkürzen und je nach Bedarf die ganzen unbenötigten Ordner ausblenden, auch sowas wie CD Laufwerke etc. interessiert mich nicht. Dazu Rechtsklick in der Explorerleiste des Explorerfeldes. Meine Struktur sieht also im Ganzen nur noch wie folgt aus und begrenzt sich auf Podcasts + Musikordneransicht wie auf Festplatte:

    [​IMG]

    Erststart / Podcasts

    Kommen wir also nun zu den Podcasts:

    Um die Struktur nicht kaputt zumachen empfehle ich euch, alle Podcasts Mp3s neu herunterzuladen und die Alten zu löschen. Vorher sollten dazu in den Globalen Einstellungen der Podcastspeicherort und die Optionen (Autolöschen oder Laden der letzten X Dateien etc.) angepasst werden.
    Podcastspeicherort nach dem Prinzip \Podcasts\<Album>\

    [​IMG]

    Immer daran denken, die Ordnerstruktur erscheint später exakt so auf eurem Phone und muss durch euch im Mortplayer bedient werden...5000 Unterordner bringen euch später nur Arbeit.

    Zum Abonnieren holt ihr euch den RSS feed der jeweiligen Podcasts und abonniert diesen Im MM mittels Rechtsklick auf "Podcast-Abonnements" im MM Explorer - "Abonniere Podcasts" - Rss-Adresse eintragen, Bestätigen...Nutzt man einen RSS-Reader der OPML Files exportieren kann (Google Reader z.b.) kann man auch alle seine alten Abonnements einfügen, muss dann aber die einzelnen Podcasts per Rechtsklick auf den entsprechenden Feed im "Podcast-Verzeichnis" unter "Podcast-Abonnements" abonnieren.

    Habt ihr alle eure Feeds eingefügt, benötigt es noch ein Rechtsklick auf "Podcast-Abonnements" und dann "Aktualisiere alle Podcasts"...nun zieht er sich hübsch alle Podcasts auf die Platte, das schöne ist, es läd auch mehr als eine Datei parallel, im Gegensatz zu Doubletwist.

    Syncen

    Zum Syncen einfach euer Telefon an den PC als Massenspeicher anschließen - Dürfte auch ohne Probleme als SD Karte gehen, aber ich denke keiner holt die SD-Karte aus seinem Telefon zum Syncen.

    Irgendwann sollte euer Telefon im Verzeichnisbaum erscheinen. Rechtsklick auf dieses Gerät - "Gerät Konfigurieren".
    Nun steht ihr vor folgendem Menü:
    [​IMG]

    in der "Auto-sync-liste" setzt ihr unter "Musik" (hier seht ihr wieder die Ordnerstruktur von eurer Festplatte, dieselbe wie eben im MM Explorer) und "Podcastabonnements" eure Häckchen an den gewünschten Musikordnern und Feeds...bei den Podcasts natürlich noch anpassen wieviele Folgen welcher Art gesynced werden sollen.

    Dann noch auf Geräte-Konfiguration gehen und dort folgendes machen:

    [​IMG]

    Schaut euch das Bild an, ist glaube ich halbwegs gut zu verstehen. Am besten übernehmt ihr exakt den von mir vorgebenen Dateipfad, unter "Konfigurieren könnt ihr eine Vorschau der Ordnerstruktur angucken für den Titel den ihr zuletzt angewählt hattet.

    Damit wäre alles erledigt, Geräte-Konfiguration bestätigen. Und mit Rechtsklick auf euer Device und "Auto-Synchronisieren" wird euer Gerät mit Musik und Podcasts gefüllt.

    Hinweis: Nach euer Erst-Sync wird alles viel einfacher und Schneller. Wollt ihr z.b. Musik nachschieben, könnt ihr das wie gehabt über das Gerätekonfig menü machen oder einfach im MM Explorer Rechtsklick auf den entsprechenden Ordner und "Senden an" - eure Device.

    Danach wieder auf Auto-Synchronisieren und das Zeug kommt relativ fix auf euer Gerät.

    Im Mortplayer Music dann noch den Startordner für die Musik einstellen, also z.b. Musik/Musik - wenn so eingestellt seht ihr im Mortplayer Music sofort die Genreliste.
    Im Mortplayer Audiobooks dann
    z.b. Musik/Podcasts - wenn so eingestellt seht ihr im Mortplayer Audiobooks sofort die Podcastliste

    Die Anleitung ist jetzt recht lang geworden, aber is alles gar nicht so schwierig wies aussieht. Das Programm hat noch viel mehr Funktionen, aber fürs Musik und Podcasts syncen reicht die beschriebene Vorgehensweise. Vielleicht müsst ihr und da noch rumprobieren.

    @ admins: wenn ihr bock habt könnt ihr das ja sticky machen, glaub das is recht hilfreich für newbies die von Itunes kommen...eventuell lass ich mich nochmal dazu hinreißen, die handschrift durch richtige schrift zu ersetzen. aber kann man ja eigentlich lesen
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2011
  2. OOmatrixOO, 19.03.2011 #2
    OOmatrixOO

    OOmatrixOO Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,269
    Erhaltene Danke:
    214
    Registriert seit:
    01.11.2010
    Phone:
    Nexus S
    Mediamonkey ist der beste Musikplayer, nur leider gibt es keine Android Version. Dafür würde ich sogar zahlen.

    MfG

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     

Diese Seite empfehlen