1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[App] Security Monitor

Dieses Thema im Forum "Tools" wurde erstellt von zx128, 02.06.2010.

  1. zx128, 02.06.2010 #1
    zx128

    zx128 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Hi,

    ich möchte germe meine neue App "Security Monitor" vorstellen.

    Die Idee dahinter ist, je nach Permissions und deren Kombinationen, einer App einen "Insecurity Score" auszurechnen.

    Dies soll eine Art Vergleich unter Apps in Sachen Sicherheit ermöglichen.

    Ich habe gemerkt, dass man immer wieder irgendwelche Apps installiert und bald geht der Überblick verloren, was welche App darf; greift die Internet zu, liest die private Daten usw.

    Die Lösung mit dem "Insecurity Score" finde ich gut, weil man alle installierten Apps in einer Liste vergleichen kann. So fallen gefährliche Apps ggf. auf. Denn z.b. ein Spiel, was private Daten liest und gleichzeitig auf Internet zugreift - könnte schon mal fraglich sein.

    Security Monitor gibt es auch in Deutsch, nur die Screenshots hier sind Englisch.

    Freue mich auf euer Feedback.

    [​IMG]




    [​IMG]
     
  2. sxg75, 02.06.2010 #2
    sxg75

    sxg75 Android-Experte

    Beiträge:
    728
    Erhaltene Danke:
    98
    Registriert seit:
    01.03.2010
    Nicht schlecht!

    Gibts auch 'ne Möglichkeit direkt von der Liste der Apps die "Zulassungen" zu ändern?
     
  3. fant0mas, 02.06.2010 #3
    fant0mas

    fant0mas Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,206
    Erhaltene Danke:
    132
    Registriert seit:
    22.02.2010
    ich glaube, die zulassungen von ner app kannst du nicht ändern - da heisst es entweder installieren oder nicht installieren/deinstallieren.
     
  4. zx128, 02.06.2010 #4
    zx128

    zx128 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    jo, so ist es.

    Die Permissions (Rechte) sind in der App sozusagen drin. Die kann(sollte) man sich auch vor der Installation ansehen. Ich vermute aber allerdings, dass viele einfacher "weiter" klicken, ohne sich richtig anzuschauen, was eine App alles machen darf.
     
  5. DevilX, 27.09.2010 #5
    DevilX

    DevilX Android-Experte

    Beiträge:
    700
    Erhaltene Danke:
    35
    Registriert seit:
    04.04.2009
    Cool die App ist ja mal echt Praktisch..
    Direkt gekauft ^^
     
  6. abap4, 03.02.2011 #6
    abap4

    abap4 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2011
    Habe die App ausprobiert und sehe keinen Sinn darin. Es werden nur Informationen angezeigt, die man standardmäßig abrufen kann. Aus meiner Sicht ist das Abzocke :thumbdn:
     
  7. zx128, 03.02.2011 #7
    zx128

    zx128 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Selten so einen unqualifizierten Kommentar gesehen.

    Wo bekommst du denn "standardmäßig" eine Aufsummierung/Übersicht aller Berechtigungen von den installierten Apps? Mit Screenshot bitte.

    Oder soll ein Benutzer, der über 100 Apps hat, die einzeln in Systemeinstellungen durchgehen? Tolle Alternative ...

    Wo bekommst du denn "standardmäßig" eine Möglichkeit, nur die Apps anzeigen zu lassen, die auf deine privaten Daten zugreifen? Auch mit Screenshot bitte.


    Hier, lesen, verstehen, nachdenken:

    heise online - Android-Trojaner sammelt persönliche Daten

    1984: Android- und Apple-Apps spionieren Nutzer aus - teltarif.de News
     
  8. abap4, 03.02.2011 #8
    abap4

    abap4 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2011
    Die Antwort hast Du selber gegeben. Mit AppMonster kann man die Berechtigungen wunderbar einsehen. Hierfür habe ich auch gerne Geld für die PRO-Version ausgegeben.
    Grundsätzlich sollte man sich vor der Installation über ein App in den bekannten Foren erkundigen und dann erst installieren. Da Du ja anscheinend der Entwickler von Security Monitor bist, möchte ich fragen, weshalb bei der Auswertung mit Deinem Tool, z.B. die App "Market" als gefährlichste App dargestellt wird? Nochmals, für Security Monitor sollte man kein Geld ausgeben!

    Wenn ich das richtig sehe, kommen beide Apps Security und Monster aus der gleichen Softwareschmiede. Dann passt es doch. Einfach die Funktionalität von AppMonster um die Auflistung erweitern und alle sind glücklich. :winki:
     
  9. zx128, 03.02.2011 #9
    zx128

    zx128 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Wo bekommst du denn "standardmäßig" eine Aufsummierung/Übersicht aller Berechtigungen von den installierten Apps? Mit Screenshot bitte.

    Wo bekommst du denn "standardmäßig" eine Möglichkeit, nur die Apps anzeigen zu lassen, die auf deine privaten Daten zugreifen? Auch mit Screenshot bitte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2011
  10. peterbonge, 03.02.2011 #10
    peterbonge

    peterbonge Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    365
    Erhaltene Danke:
    77
    Registriert seit:
    29.04.2010
    Phone:
    Nexus 5X
    abap4 bedankt sich.
  11. zx128, 03.02.2011 #11
    zx128

    zx128 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Also machen scheinbar solche Anwendungen doch Sinn.
    Da man diese Infos eben nicht "standardmäßig" zu sehen bekommt.
    (BTW Danke für den Link)

    Aber die Aussagen von abap4 kann ich eh nicht mehr Ernst nehmen.
    Zuerst schreibt der, dass so eine App keinen Sinn macht, da man die
    Infos eh "standardmäßig" abrufen kann.
    Dann will er, dass dieses Feature in den AppMonster eingebaut wird.

    Wenn es einer schafft, sich selbst innerhalb von so kurzer Zeit zu widersprechen -
    sehe ich keinen tieferen Sinn weiter ein Gespräch zu führen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2011
  12. peterbonge, 03.02.2011 #12
    peterbonge

    peterbonge Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    365
    Erhaltene Danke:
    77
    Registriert seit:
    29.04.2010
    Phone:
    Nexus 5X
    Ja, da hast du irgendwie recht.

    Und wo du hier gerade so aktiv bist: Du könntest auch ruhig mal wieder in dem Beitrag zu deiner anderen App vorbei schauen:
    http://www.android-hilfe.de/android-apps/541-biete-der-beste-appmanager-15.html#post961727
     
  13. Fr4gg0r, 03.02.2011 #13
    Fr4gg0r

    Fr4gg0r App-Anbieter (Werbung)

    Beiträge:
    2,506
    Erhaltene Danke:
    447
    Registriert seit:
    21.12.2009
    kannst ja mal nach PermissionBlocker suchen..
     
  14. abap4, 04.02.2011 #14
    abap4

    abap4 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2011
    Das ist ein sehr guter Hinweis. Habe die App kurz getestet und muss sagen, dass sie mir besser erscheint, als Security Monitor.
    Es werden keine Scores berechnet und man vermittelt somit ein neutrales, aber realistisches Bild. Und wenn man dan noch bedenkt, dass diese App kostenlos ist!
    Grundsätzlich bin ich schon der Meinung, dass man die Arbeit eines Entwicklers auch monetär würdigen sollte. Daher geben ich sehr oft für kostenlose Apps eine freiwillige Spende. Für Security Monitor würde ich nichts spenden, habe aber dafür bezahlt :angry:
     
  15. abap4, 04.02.2011 #15
    abap4

    abap4 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2011
    - sehe ich keinen tieferen Sinn weiter ein Gespräch zu führen.[/QUOTE]

    Mit Kritik muss man natürlich auch umgehen können!

    Schön wäre eine App, die auflistet, wie oft eine App am Tag / pro Woche / etc. aufgerufen und zeitlich genutzt wurde. Um so mal ausprobierte und nicht wirklich genutzte Apps evtl. zu löschen. Also eine Nutzungsstatistik.

    Wäre das nicht ein neues Betätigungsfeld? :sneaky:
     

Diese Seite empfehlen