1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

ARdrone - Das coolste "Spiel" für Android!

Dieses Thema im Forum "Android Spiele" wurde erstellt von Blarok, 14.12.2011.

  1. Blarok, 14.12.2011 #1
    Blarok

    Blarok Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    717
    Erhaltene Danke:
    203
    Registriert seit:
    12.12.2011
    Hiho ihr Android benutzenden Techfreaks!

    Wie der Titel schon sagt geht es um ein seit kurzem erhältliches "Spiel" für Android. Nunja, eigentlich ist es wehniger ein Spiel als vielmehr das ultimative Spielzeug für Smartphones/Tablets, denn es handelt sich um eine Kostenlose App namens AR.FreeFlight, mit welcher man ein REALES hubschauberähnliches Flugobjekt mit 4 Rotoren steuern kann, wobei der Screen des Smartphones/Tablets gleichzeitig als Steuereinheit sowie Bildschirm zur Anzeige der Aufnahmen der im "Hubschrauber" integrierten Kamera Genutzt wird!
    Dazu gibt es noch andere Apps die z.B. eine Präzisere Steuerung durch Parametereinblendungen im Bildschirm erlauben oder die Aufnahme der auf dem Screen gezeigten Bilder ermöglichen. Diverse Updates sind kostenlos erhältlich.
    Das benötigte Fluggerät kostet knapp 300€

    Hier mal ein Link zum Youtubekanal von ARdrone:
    Kanal von ARdrone - YouTube

    Und ein Link zu den Apps im Android Market (nicht alle sind kostenlos!):
    https://market.android.com/details?id=com.parrot.freeflight

    Und noch der Link zur Herstellerfirma:
    AR.Drone Parrot - Erster Quadrocopter mit Flugsteuerung per iPod Touch®/iPhone® & Android

    Und noch ein Link wo man das Geile Fluggerät + Zubehör/Ersatzteile erstehen kann:
    AR.Drone Store – Official store for the Parrot AR.Drone & AR.Drone spare parts


    MFG
    Bla
     
  2. fdhdfs, 15.12.2011 #2
    fdhdfs

    fdhdfs Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    157
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    03.03.2011
    Phone:
    HTC One M8
    Hab das ganze schon 2010 auf der GamesCom getestet als es vorgestellt wurde, fand das ganze ziemlich ... langweilig .. aber ist wohl geschmackssache, allerdings würde ich es nicht als DAS ultimative Spielzeug betiteln.
     
  3. AndroGirl, 15.12.2011 #3
    AndroGirl

    AndroGirl Android-Guru

    Beiträge:
    2,345
    Erhaltene Danke:
    911
    Registriert seit:
    27.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 Edge
    ... das sagt ja schon alles aus - dafür kaufe ich mir lieber ein 1A Handy dafür.
     
  4. Salamander77, 15.12.2011 #4
    Salamander77

    Salamander77 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    213
    Registriert seit:
    29.06.2011
    Gibt bei Amazon und auch bei Ebay. auch nen Minihubschrauber den man über Android steuern kann. Nennt sich "i-Helicopter" und kostet unter 40€.


    Kann man mit iPhone oder Android steuern!



    Testflug Brigamo i-Helicopter mit iPhone 4 - YouTube
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  5. DeAndi, 15.12.2011 #5
    DeAndi

    DeAndi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,201
    Erhaltene Danke:
    135
    Registriert seit:
    30.09.2011
    Die ARDrone kann auch über den PC über eine Scriptsprache gesteuert werden.

    Damit wird das Teil noch interessanter, wie ich finde.

    Nachteil ist das es nach 10 Minuten an die Ladestation muss und die Steuerung träge reagiert.

    Bei der Bucht gibt es Teil bereits für 277 €.
     
  6. wegus, 09.01.2012 #6
    wegus

    wegus Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    07.09.2010
    Phone:
    HTC Desire Z
    Hat jemand Erfahrungswerte mit dem Teil?

    Taugt der Parrot für einen Schwebeflug in etwa 10m über einem Gelände für ein Überflugvideo? Die neue Version soll ja HD Video liefern! Da könnte ich es gebrauchen, wenn das Teil genau das auch wirklich kann.
     
  7. DeAndi, 09.01.2012 #7
    DeAndi

    DeAndi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,201
    Erhaltene Danke:
    135
    Registriert seit:
    30.09.2011
    Soweit ich weiß hast du eine Reichweite von ca. 100 m.
    Was zu beachten ist das die Flugzeit auf 10 Minuten reduziert ist.
     
  8. wegus, 09.01.2012 #8
    wegus

    wegus Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    07.09.2010
    Phone:
    HTC Desire Z
    das würde mir reichen.
     
  9. fabian485, 09.01.2012 #9
    fabian485

    fabian485 Android-Experte

    Beiträge:
    558
    Erhaltene Danke:
    85
    Registriert seit:
    01.10.2009
    Phone:
    HTC Desire HD
    Das ist recht optimistisch geschätzt, die meisten Leute die eine haben sagen eher was im Richtung 50m. Das ist im Freien recht wenig, vor allem wenn es nicht absolut windstill ist.

    Ich kenne persönlich nur die Ar-Drone die es jetzt gibt (durfte das Ding bei nem Freund testen), nicht den Nachfolger der jetzt vorgestellt wurde.

    Meiner Meinung nach ist das den Preis nicht wert. Es gab einige gravierende Fehler in Design / Steuerung die nie so ganz behoben wurden.

    Die WLAN-Signalanzeige auf dem Bildschirm ist nur gefaked, d.h. man merkt erst wenn man außer Reichweite ist wenn das Signal wirklich abbricht und das Ding dann dort landet wo immer es gerade ist (Baum / Dach / Bach / etc.)
    Auch gab es immer mal wieder Probleme mit fly-aways, d.h. die Drone steigt plötzlich unkontrolliert weg, ist dann außer Reichweite und wird dann vom Wind weit angetrieben. Im Zimmer endet das gleich an der Decke, im freien hat man Glück wenn man sie überhaupt wieder findet.

    Wenn man diese Dinge beheben würde und optional eine Übertragungstechnik mit etwas höherer Reichweite einsetzen würde wäre das Ding ziemlich interessant. Momentan ist es nur ein teures Spielzeug mit recht begrenzten Möglichkeiten.

    Gesendet von meinem A500 mit Tapatalk
     
  10. wegus, 10.01.2012 #10
    wegus

    wegus Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    07.09.2010
    Phone:
    HTC Desire Z
    Danke, das klingt schon nicht mehr so doll!

    Ich wollte damit einen Flug über Firmengelände machen für ein Präsentationsvideo. In 100m Paketen könnte man da sicher was zusammenschneiden, aber 50m Häppchen das wird zu unruhig. Das es für das Geld nicht viel Leistung gibt ist klar, umgekehrt kann man für das wenige Geld auch nicht viel falsch machen. Aufnahmen mit RC-Helis sind nach wie vor teuer und die Anbieter rar gesät. Daher dachte ich das wäre eine Low-Budget Lösung.
     
  11. DeAndi, 10.01.2012 #11
    DeAndi

    DeAndi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,201
    Erhaltene Danke:
    135
    Registriert seit:
    30.09.2011
    @wegus: noch ein Tip.
    gehe mal auf

    RCMovie.de - Videoplattform für den RC-Modellbau

    und suche da mal nach Keycam.

    Schaue dir mal die Videos an, ob sie deinen Qualitätsansprüchen gerecht werden.

    Edit: da kannst du dir auch Videos anschauen die mit einer ARDrone gemacht wurden ;)

    Die Keycam bekommt man hier bei Pearl für ca. 30.- in Hong Kong bereits für 10.-.

    Was mich bei der ARDrone auch noch faziniiert und ich mir die auch deswegen irgendwann in naher Zukunft holen werde, ist das man sie auch über den PC steuern kann und da auch noch über Skripte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2012
  12. fabian485, 10.01.2012 #12
    fabian485

    fabian485 Android-Experte

    Beiträge:
    558
    Erhaltene Danke:
    85
    Registriert seit:
    01.10.2009
    Phone:
    HTC Desire HD
    Du solltest auch einfach mal ins Ar-Drone Forum schauen und dir die Erfahrungsberichte dort durchlesen.

    Eine Alternative wäre einen Quadrocopter der per normaler RC-Fernsteuerung gelenkt wird mit einer Kamera zu bestücken. Mit der Reichweite hätte man dann kein Problem mehr da man das Ding vorher nicht mehr sehen kann bis man an diese Grenze stößt.

    Es gibt auch ein paar Bastler die ihre Ar-Drone auf eine solche Steuerung umgebaut haben. Nur wird es durch sowas auch nicht billiger und einfacher.

    Die Low-Cost Alternative wäre folgende: Sich ein normales Flugmodell kaufen, fliegen lernen, und das ganze mit einer kleinen Kamera bestücken.
    Nen Easystar RTF gibts schon für < 200€, der Nachteil ist das man ein wenig Platz braucht (da kein Senkrechtstarter) und erst wirklich Modellfliegen lernen muss, ansonsten hab ich mit sowas gute Erfahrungen. Ich hab mit einer Go Pro Hero und nem kleinen Elektrosegler (MPX Easyglider) schon schöne Luftaufnahmen in HD-Qualität gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2012
  13. Wesie, 10.01.2012 #13
    Wesie

    Wesie Neuer Benutzer

    Beiträge:
    24
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    17.11.2010
    Würde ich jetzt nicht so unterschreiben:
    Viele Heli-Piloten setzen eine Key-Cam ein (640x480) So kostet die Cam ohne SD-Karte aus China unter 10€, die HD Version wird für ~30€ bei E-Bay verkauft. Das Teil ist klein und leicht und stört beim Fliegen überhaupt nicht.
    Wende dich in deinem Umfeld mal entweder an lokale Vereine oder schau mal bei RC-heli-fan vorbei, dort findest du etliche "Wildflieger" -> also ohne Vereinszugehörigkeit, auch aus deiner Gegend. Eine freundliche Frage mit dem was du vorhast und ich denke, wenn es machbar ist, wirst du schon Zusagen bekommen.
     
  14. DeAndi, 10.01.2012 #14
    DeAndi

    DeAndi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,201
    Erhaltene Danke:
    135
    Registriert seit:
    30.09.2011
    ich habe mir mal aus Ebay ein X-Ufo (Quadrocopter der 1. Tage) und eine Keycam aus Hongkong, gekauft. Die Keycam habe ich an das das X-Ufo montiert.

    Die Qualität der Keycam ist und war für meine Verhältnisse ordentlich :)
    Bloß meine bisherigen Flugversuche leider nicht ;-)
     
  15. wegus, 10.01.2012 #15
    wegus

    wegus Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    07.09.2010
    Phone:
    HTC Desire Z
    vielen Dank für die zahlreichen Infos!

    RC-Modell fliegen lernen ist sicher ein Kindheitstraum, dafür fehlt es mir aber an Zeit. Bisher konnte ich auch meine Chefs nicht für solche Videosequenzen begeistern, daher muß das Budget niedrig bleiben. Ich bin mir aber sicher, dass man eine Verkaufsfläche von 40.000qm so am besten zeigt. Leider ist das Gelände in regelmäßigen Abständen mit Licht- und Funkmasten bestückt so daß ein Flugzeugflug sicher auch an Profis hohe Anforderungen stellt. So ein Deppentauglicher RC-Quadcopter wäre nat auch eine Idee. Auch die Vereine mal zu kontaktieren ist nat. eine Idee.
     
  16. DeAndi, 11.01.2012 #16
    DeAndi

    DeAndi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,201
    Erhaltene Danke:
    135
    Registriert seit:
    30.09.2011

Diese Seite empfehlen