1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Batterie-Entlade App

Dieses Thema im Forum "Tools" wurde erstellt von MrSilverstone, 25.03.2010.

  1. MrSilverstone, 25.03.2010 #1
    MrSilverstone

    MrSilverstone Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,544
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 (G900)
    Hi zusammen,

    gibt es vielleicht eine App die dabei hilft den akku zu entladen wenn er noch auf 2% oder so steht?
    Muss ja im Prinzip nur etwas sein, was das System und das Display voll ausnutzt....
     
  2. jakbold, 25.03.2010 #2
    jakbold

    jakbold Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    147
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    14.03.2010
    und für was genau würde das gut sein??..also es gäbe einen "händewärmer" im market und der verbraucht sehr viel akku. wird halt heiß und stoppt bei 5 % akku oder so. habe ich das richtig verstanden-du willst deinen akku entladen ?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2010
  3. -hOoPz-, 25.03.2010 #3
    -hOoPz-

    -hOoPz- Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    81
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    21.02.2010
    Phone:
    Milestone -> EVO 3D -> S4 LTE+ -> Moto X Style
    Also direkt ne App dafür kenne ich nicht, kannst aber mal Color Flashlight Fun ausprobieren, die frisst ziemlich viel Strom.
     
  4. gado, 25.03.2010 #4
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    WLAN Tethering zieht auch viel, da wirds auch ziemlich warm. :)

    Akkus gehen von Tiefentladungen kaputt, also willst du dein Akku vorsetzlich kaputt machen oder wie? Memory Effekt gibts nicht mehr, also verstehe ich den Sinn davon irgendwie nicht.
     
  5. walda, 26.03.2010 #5
    walda

    walda Android-Guru

    Beiträge:
    2,659
    Erhaltene Danke:
    650
    Registriert seit:
    17.02.2010
    @gado: Wenn sich das Gerät von selber ausschaltet ist das kein Tiefentladen, weil da immer noch genug Puffer ist ;)
     
  6. gado, 26.03.2010 #6
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Joa aber so wie das aussieht soll ja durch einen hohen Verbrauch der Akku soweit wie möglich über die Grenze entladen werden.

    Wenn man sich das durchliest soll man den Akku allgemein nie 'ganz' leer machen, jetzt keine Tiefentladung, man soll den Akku nicht immer soweit wie möglich entladen um eine maximale Lebensdauer zu erreichen.

    So groß ist der Puffer zur Tiefentladung auch nicht. Mach den Akku leer und lass ihn 2-3 Wochen liegen.
     
  7. Comguard, 26.03.2010 #7
    Comguard

    Comguard Android-Experte

    Beiträge:
    816
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    14.02.2010
    Ich verstehe aber trotzdem den Sinn der Tiefenentladung nicht?

    Welchen Vorteil hat man davon außer dass man evtl. den Akku schrottet? 10% soll ja die Grenze sein wo es kritisch wird.
     
  8. walda, 26.03.2010 #8
    walda

    walda Android-Guru

    Beiträge:
    2,659
    Erhaltene Danke:
    650
    Registriert seit:
    17.02.2010
    Ich denke, dass das was das Handy anzeigt (Akku%) nichts mit dem tatsächlichen 100% des Akkus zu tun hat.
    Dh wenn das Handy 2% anzeigt sind sicher noch mehr als diese 2% im Akku vorhanden, das Handy schaltet sich bei 0% lediglich ab.

    Ich handhabe es nach wie vor so, dass ich bei neuen Handies den Akku 3x leer werden lasse und danach lade ich nach Lust und Laune bei 40%, je nachdem wie ich es benötige.
     
  9. MrSilverstone, 26.03.2010 #9
    MrSilverstone

    MrSilverstone Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,544
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 (G900)
    Hi All!

    Also eine Tiefenentladung bekommt man so nicht hin, da das Handy zwar 1 % anzeigt aber immer noch ein wenig mehr drin ist (wie walda bereits sagte)

    Den altbekannten Memory-Effekt gibt es sehr wohl noch. Nur nicht mehr so stark wie damals mit Ni-Mh (Nickel-Metallhydriet) betterien oder ähnlichen.

    Deshalb möchte ich zwischendurch den Akku soweit entladen, das das Handy einmal Automatisch abschaltet. Dann Netzteil dran und fertig auf 100 % durchladen.

    Des Weiteren haben Akkus ja nur eine gewisse Anzahl an Ladezyklen (nicht nur Handys auch Notebooks und andere Akkus). Wenn man bei 50 % wieder dran hängt und auf 100 hoch lädt, ist das ein Zyklus. Deswegen immer komplett entladen. Und da kommt dann auch die Schwierigkeit ins Spiel. Das G1 geht recht bis auf 2-3 % runter aber ab dann dauert es ewig. Selbst mit aktivierten BT, W-LAN und GPS musste ich ein Youtoube Video anmachen um den Akku leer zu kriegen. Deshalb meine Frage. Und die Antworten sehen doch schon sehr gut aus! Vielen Dank dafür...

    Wer noch andere Ideen hat, nur raus damit!
     
  10. gado, 26.03.2010 #10
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Also du solltest dich nochmal einlesen. Auf 50% entladen und dann wieder auf 100% aufladen ist 1/2 Zyklus und wird nicht als Ganzer gezählt!!!! Du kannst auch 100*1% laden, dann ist das immer noch 1 Zyklus.

    Er hat auch keinen Memory Effekt, auch keinen kleinen, wie du das nennst.

    Du machst deinen Akku mit deinem Verhalten nur schneller kaputt. Wie ich schon sagte, den Akku am besten nie ganz leer werden lassen und auch nicht ewig auf 100% aufladen. Bitte, bevor jetzt kommt "bla bla stimmt nicht", erst informieren. Ich glaube du redest über einen anderen Akku.

    Gibt sogar nen guten Wiki Eintrag.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2010
  11. sharky, 26.03.2010 #11
    sharky

    sharky Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    223
    Erhaltene Danke:
    45
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 G900F
    Kann mich da gado nur anschliessen, das was du vorhast ist nicht sonderlich gut für den akku.
    Falls du es aber dennoch machen möchtest: wlan an an einem ort wo du kein wlan netz hast, bt an, gps an, automatische display helligkeitsregelung aus und display timeout hochsetzen. Dürfte dann relativ schnell gehen.
     
  12. walda, 26.03.2010 #12
    walda

    walda Android-Guru

    Beiträge:
    2,659
    Erhaltene Danke:
    650
    Registriert seit:
    17.02.2010
    Ich sehe es eher wie gado.
    Lithium-Ionen-Akkus / Li-Ionen-Akku

    "Werden die 500 bis 1000 möglichen Ladezyklen konsequent ausgenutzt, bleibt auch die Kapazität weitgehendst erhalten. Generell sollte ein Lithium-Ionen-Akku immer vollständig geladen und entladen werden. Unvollständige Lade-/Entladevorgänge zählen als ein kompletter Ladezyklus. Auch der ständige Betrieb des Akkus parallel zum einem Netzteil drückt die Anzahl der möglichen Ladezyklen."

    Ich denke, dass es solche und solche Thesen gibt. Jeder sollte seinen Akku so pflegen wie er es für richtig hält. Man sollte aber nicht der Sklave seines Handies/Akkus werden und ihn laden wenn er will, sondern so, dass man Saft hat wenn man Saft braucht. Und wenn der Akku dadurch eingeht, SCHADE, 15,- EUR ist nicht die Welt.
     
  13. gado, 26.03.2010 #13
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Interessant, welche Quelle hat nun Recht? So habe ich das noch nicht gesehen.
    Richtiges Laden und Entladen von Akkus : Li-Ionen Akkus: Der richtige Umgang
    http://www.itwissen.info/definition/lexikon/Lithiumionen-Akku-LiIon-lithium-ion.html
    usw.

    Also alle andere Quellen (die ich angeguckt habe) geben das so an, wie ich das gesagt habe. Also gehe ich mal davon aus, dass der eine Artikel einfach falsch ist.

    Bei Apple selbst wird das so berechnet, dass 50% entladen und dann auf 100% laden ein halber Zyklus ist.

    Aber wie gesagt, ich würde mir da nicht so einen Stress machen. Die Akkus halten so oder so ihre 2 Jahre, da hat man dann ehe ein neues Handy oder holt sich halt für 15€ nen neuen. Ich lade den immer, wie es gerade passt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2010
  14. MrSilverstone, 26.03.2010 #14
    MrSilverstone

    MrSilverstone Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,544
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 (G900)
    Ich denke in der Mitte liegt der Weg....Ich habe Quellen im netz gefunden die von einem geringen Memory Effekt sprechen, selbst bei Lithium Polymer Akkus.

    Auch die Thematik wie ein Ladezyklus aussieht ist umstritten.

    Ich denke ich ich werde das mit der Entladegeschichte lassen, da die Handys eh nie lange genug bei mir sind :D:D:D:D

    Für mein Notebook werde ich diese Funktion aber weiterhin nutzen, warum sonst sollte Samsung diese sonst anbieten, oder?!
     
  15. sanni, 26.03.2010 #15
    sanni

    sanni Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,167
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    19.12.2009
    wenn darum geht, dass man alles nutzen sollte, was ANGEBOTEN wird...mmmh...ich weiss nicht...

    sich selbst ein bisschen gedanken mache über sinn und sinnlosigkeit sollte man schon ;)
     
  16. Kuni, 27.03.2010 #16
    Kuni

    Kuni Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    407
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    11.03.2010
    Ich hab zu dem Thema auch die Verschiedensten Sachen gelesen und selbst (wenn man sich schon auf Wikipedia beruft :rolleyes:) Wikipedia wiederspricht sich hierbei selbst!!
    Wenn man bei Lithium-Ionen Akku guckt steht da, dass es bei diesen keinen Memory-Effekt gibt - schaut man aber in den Artikel vom Memory-Effekt steht da, dass bei den modernen Akkus das Problem weitgehend behoben ist, aber man sollte trotzdem alle 50 Zyklen etwa den Akku komplett entladen lassen!

    Ich kann hier nur an meinem eigenen Beispiel verdeutlichen dass es diesen Memory-Effekt nach wie vor gibt!
    Mein Laptop (JA, Lithium-Ionen Akku) hat sich immer bei 5% in den Ruhezustand gefahren! (Standardeinstellung) Irgendwann nach über 2 Jahren regelmäßiger Akkunutzung ist das gute Stück immer schon nach 30min. in den Ruhezustand gegangen weil die 5% Marke erreicht war! Ich hab spaßeshalber mal den Ruhezustand deaktiviert und siehe da, der hielt sich ab 5% bis 0% noch über eine Stunde bis der aus geknallt ist! Im Nachhinein hab ich den Ruhezustand wieder aktiviert und mein Laptop hielt wieder locker 1 1/2 Stunden bis der in den Ruhezustand geschaltet hat!

    Der Theorie über Akkus die ich gelesen hab und der ich glaube (aufgrund des perfekten Beispiels meines Laptops) ist folgende: Den Akku immer bis ca. 5-10% entladen und dann erst wieder bis 100% aufladen! Sobald die 100% erreicht sind, Akku raus nehmen (bzw. vom Ladegerät trennen)! Und so ca. jedes halbe Jahr mal einmal entladen lassen und wieder voll laden und normal weiter machen!

    Aber ganz ehrlich? Am Handy ist mir das völlig egal! die 15€, die ein neuer Akku kostet ist es mir nicht wert, der "Sklave" meines Akkus zu sein! Da geb ich walda voll und ganz recht! Ich lad den Akku wenn ich Zeit hab das Handy in der Ecke liegen zu lassen und wenn ich es brauche, dann hat es gefälligst voll zu sein! :D
     
    walda bedankt sich.
  17. Comguard, 27.03.2010 #17
    Comguard

    Comguard Android-Experte

    Beiträge:
    816
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    14.02.2010
    Aber du hast doch selbst geschrieben woran das liegt. Das hat nichts mit dem Memory-Effekt zu tun, du hast einfach die Ladezyklen ausgereizt. Schreibst ja auch "2 Jahre regelmäßige Nutzung".

    Lithium-Ionen Akkus solllte man ja nie vollständig entladen lassen da das Risiko besteht dass sie nicht wieder "anspringen". Da sie keinen Memory-Effekt haben würde ich eine vollständige Entladung deshalb auch nicht absichtlich herbeiführen wollen.
     
  18. MrSilverstone, 27.03.2010 #18
    MrSilverstone

    MrSilverstone Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,544
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 (G900)
    Ich denke wir müssen hier ganz besonders auf das Wording achten!
    Zwischen komplett entladen und Tiefenentladung liegt ein großer Unterschied.

    Da ich selber bei einem Elektrofachmarkt (nicht der große Rote oder Blaue) im Service arbeite habe ich mich entsprechend schlau gemacht und habe auch entsprechend erfahrung gesammelt damit.

    Ein Zwischenzeitiges komplettes entladen des Akkus ist meiner Meinung nach sehr gut, warum sonst sollte Samsung in den Notebooks eine solche Option bieten?!

    Klar, die Disskusion bei einem Handyakku für 15 euro ist natürlich eine Sache für sich, aber einfach mal darüber sprechen ist doch auch was :D:D
     
  19. gado, 27.03.2010 #19
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Ich habe nicht nur Wikipedia angeguckt, später habe ich andere Quellen auch noch zugefügt (lesen, dann meckern). Buchquellen wären hier auch irgendwie blöd, bzw. wenn du dir mal solche Bücher anschaust, sind da auch einige falsche Informationen drin, gibt dann nicht umsonst die 34. Auflage. Jede Quelle kann falsch sein, bei Wiki schauen aber hunderte Leute über den Artikel. Du kannst ihn ja ändern und schauen, ob deine Änderung angenommen wird. Außerdem sind die Leute hier in Deutschland sehr streng wenns um die deutsche Wiki geht.

    Zu dem Notebook. Es kommt drauf an wie die Steuerung funktioniert. Man soll mehrmals am Anfang komplett entladen und wieder aufladen, damit die Elektronik weiß wann der Akku voll und wann er leer ist und er gleichzeitig seine volle Kapazität erreicht. Dieser Wert verfälscht sich irgendwann, Samsung macht dies wahrscheinlich über die Enladung, der Wert nähert sich immer weiter dem richtigen Wert. Beim Hero kann man einfach sagen, dass er die Kapazität neu berechnen soll. Nach 2-3 entlade und lade Vorgänge ist die Anzeige wieder korrekt. Wenn das BS jetzt nach % abschaltet, obwohl diese falsch sind, ist klar warum das bei dir so war. Hat aber gar nichts mit den Memoryeffekt zu tun. Bei anderen Geräten soll man zwischendurch mal ganz leer machen und wieder aufladen um die Anzeige zu korrigieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2010
  20. MrSilverstone, 27.03.2010 #20
    MrSilverstone

    MrSilverstone Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,544
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 (G900)
    Also beim Notebook handelt es sich um ein DOS Programm. Hat also nichts mit der Anzeige unter Windows zu tun denke ich....
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. akku schnell entladen app

    ,
  2. android app akku leeren

    ,
  3. android akku schnell leeren

    ,
  4. batterie entladen app,
  5. batterie schnell leeren android