Boot Loop und Brick Protection (Bitte vor dem rooten lesen) - Sony Tablet S

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Sony Tablet S" wurde erstellt von obicom, 14.02.2012.

  1. obicom, 14.02.2012 #1
    obicom

    obicom Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Ich möchte heute kurz beschreiben, was man machen sollte, um sich bei Eingriffen (mit root Rechten) in das System, vor einem Boot Loop bzw. Brick zu schützen.

    Das Verfahren wurde von Condi im XDA Forum beschrieben und nun schon mehrmals getestet. (Quelle: xda-developers - View Single Post - [OTA-encrypted]official firmwares)

    Das heißt, das ganze ist nicht von mir und alle Ehre gebührt Condi ! :w00t00:

    Ich mach mir halt nur gerne die Mühe, dies ins deutsche zu übersetzen und der Community hier zur Verfügung zu stellen.

    Ich möchte allen DRINGEND raten, die Schritte VOR Veränderungen am System zu machen, denn später, wenn der Boot Loop bzw. Brick erst mal da ist, kann man die Änderungen an der build.prop nicht mehr nachholen.

    Nun zu den benötigten Schritten:


    1. Editiert den Eintrag "ro.sony.build.incremental " in der "/system/build.prop" Datei, in dem ihr die letzte Stelle der Nummer um EINS verringert. Ich würde nicht, wie von Condi beschrieben, die vorderen Ziffern ändern, da ihr dann nicht die aller letzte Version downloaden könnt. Ihr könnt dies z.B. über den Texeditor im Root Explorer erledigen oder mit einem Tool aus dem Android Market wie z.B. "build.prop Editor"
    2. Danach rebootet ihr das Tablet einfach. Nach dem Neustart solle eine Hinweis erscheinen, das eine neuere Firmware um Download bereit steht. Diese Firmware ladet ihr euch herunter und verschiebt dann das Update nach dem Download über den "Später" Button. NICHT "Update" drücken !!
    3. Nun kopiert ihr euch die Update Datei an einen sicheren Ort und legt eine weitere Kopie auf der im Gerät genutzten externen SD Karte ab. Die Datei befindet sich nach dem Download unter /cache/ota/. Auch den Vorgang erledigt ihr am Besten mit dem "Root Explorer" oder "File Expert" aus dem Android Market.
    4. Die build.prop lasst ihr nun bitte auf dem geänderten Wert und ignoriert einfach die nun das in der Info Zeile erschienene Symbol, was auf die neue Version hinweist. (Ich weiß noch nicht, ob und wohl man die Suche nach Firmware Updates abschalten kann)
    Sollte es nun zu einem Brick kommen, könnt ihr einfach ins Recovery gehen und dort "Install update.zip" auswählen. Dort verweist ihr auf die Datei auf eurer ext. SD Karte und dann wird die aktuelle Firmware "drübergebügelt". Danach nur noch neu rooten und ggfs. TitaniumBackup eurer Adds und Settings wieder einspielen. FERTIG !!

    Ich selber habe die Schritte bisher nur bis zum Ziehen der Datei ausprobiert, aber bin selber noch nicht in die Verlegenheit gekommen, diese auch wieder einspielen zu müssen. Nach meiner Kenntnis, ist das momentan der ...

    EINZIGE WEG, wie man einem Brick bzw. Boot Loop vorbeugen kann.


    Obwohl der "Trick" nun schon einige Zeit bekannt ist, gibt es immer wieder Leute, die scheinbar zu faul sind, die wenigen Schritte präventiv auszuführen und trotzdem mit ihren root Rechten tief ins System eingreifen. Kommt es dann zum gefürchteten Brick, ist das geheule immer groß und es bleibt dann nur noch der Weg über den Sony Service.

    So ich hoffe damit dem einen oder anderen helfen zu können und gehe davon aus, das es hier keine "lazy folks" gibt. :flapper:


    -- Tipp --

    Hier eine Lösung zur Abschaltung der 'Update Notification':

    [OPTIONAL]
    Ihr könnt die 'ota update notification' - die nach jedem reboot erscheint, abschalten
    in dem ihr mit "Titanium Backup" nach der Applikation "System Update" in der Liste sucht,
    und diese über die Funktion "Freeze" einfriert. [​IMG]

    -- WARNUNG --

    Wie mit Jannux berichtet, wurde ihm bei einem Restore mit der letzten Firmware Version 3.2.1R2 ein neuer Kernel mit dem build#10 installiert, mit dem ein erneutes rooten der Tabs nicht mehr möglich ist. Hier könnte man sich, aus meiner Sicht, über zwei Wege theoretisch schütze:
    1. OTA RootKeeper installieren und Backup anlegen (bisher noch ungeprüft)
    2. die 3.2 Version der Firmware sichern, in der wahrscheinlich noch der alte Kernel enthalten ist. Hierfür muss eine der ersten (links) Stellen der build.prop geändert werden. (auch noch ungeprüft)

    Meiner Meinung nach, ist es aber immer noch besser, nach einem Brick bzw. Boot Loop, eine funktionierende Firmware einspielen zu können, als nachher einen teuren Briefbeschwerer zu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2012
    Dr.Dimes, Shild, Patrick89bvb und 3 andere haben sich bedankt.
  2. jannux, 14.02.2012 #2
    jannux

    jannux Android-Experte

    Beiträge:
    678
    Erhaltene Danke:
    84
    Registriert seit:
    22.09.2009
    Phone:
    auf Suche
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z3 Compact
    das werde ich heute Abend sofort umsetzen.
    Kann ich nicht einfach, wenn ich die Software habe, den Flag ro.sony.build.incremental wieder zurücksetzen, um die Updatemeldungen zu verhindern? Oder würde ein update dann verweigert?

    Gruß Jan
     
  3. jannux, 14.02.2012 #3
    jannux

    jannux Android-Experte

    Beiträge:
    678
    Erhaltene Danke:
    84
    Registriert seit:
    22.09.2009
    Phone:
    auf Suche
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z3 Compact
    @Moderator: Das ist doch einen Sticky wert, oder?
     
  4. obicom, 14.02.2012 #4
    obicom

    obicom Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Hallo Jannux,

    soweit Condi berichtet, muss die Änderung wohl drin bleiben, da die Recovery Funktion nur neuere Versionen zulässt und aus der gleichen Region.

    Man soll aber die Benachrichtigung auch unterdrücken können. Damit werde ich mich dann heute Abend mal beschäftigen.

     
  5. obiwan, 14.02.2012 #5
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    done! Hab auch gleich veranlasst das wir Unterforen haben, jetzt ist ja Bedarf :)

    @obicom
    Du bist heut mein Held. :thumbsup:
     
  6. obicom, 14.02.2012 #6
    obicom

    obicom Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Gerne geschehen ..
    und mit so motivierenden Worten wird es bestimmt auch nicht mein letzter Beitrag sein ;-)
     
  7. Shild, 21.02.2012 #7
    Shild

    Shild Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    06.07.2010
    Phone:
    HTC Desire X
    @Obicom

    Sehr gute Beschreibung. Hat wunderbar so geklappt.
    Habe noch eine kurze Frage. Die OTA-Datei heißt irgendwie Signed-nbx-irgendwas.zip. Das ist richtig so oder? Weil oben was von Update.zip steht. Ich geh mal davon aus das das Recovery die Daten als Update.zip erkennt.

    Gruß Shild
     
  8. obicom, 21.02.2012 #8
    obicom

    obicom Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    @Shild, das ist genau so, wie von Dir beschrieben. Der Name ist nicht update.zip, wird aber im Bedarfsfall als solches vom System im Recovery akzeptiert. Die Datei sollte so ca. 180 MB groß sein. Bitte ändere den Wert des build.prob Eintrages nicht wieder zurück. Ansonsten würde das System im Recovery fall seine Dienste verweigern, mit dem Hinweis das eine gleiche oder neuere Version schon installiert sei. Condi arbeitet gerade an einer Lösung, wie man die ständige Update-Meldung unterdrücken kann.


    -- Edit --

    Hier eine Lösung zur Abschaltung der 'Update Notification':

    [OPTIONAL]
    You can disable ota update notification - which appears on every reboot.
    To do this use "Titanium Backup" app, look for "System Update" app on list,
    and use "Freeze" option [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2012
  9. Wildsau, 22.02.2012 #9
    Wildsau

    Wildsau Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    396
    Erhaltene Danke:
    66
    Registriert seit:
    16.08.2010
    Phone:
    LG G4
    Danke für den Sticky, aber bei mir liegt die Datei unter /system (NICHT /system/etc) und heißt build.prop (NICHT build.prob)
     
    obicom bedankt sich.
  10. obicom, 22.02.2012 #10
    obicom

    obicom Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Danke für den Hinweis, habe ich sofort angepasst.
     
  11. jannux, 23.02.2012 #11
    jannux

    jannux Android-Experte

    Beiträge:
    678
    Erhaltene Danke:
    84
    Registriert seit:
    22.09.2009
    Phone:
    auf Suche
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z3 Compact
    Vielleicht fügst Du hier noch hinzu, dass es je nach Update nicht mehr möglich ist, dass Tab zu rooten.

    Gruß Jan

    Gesendet von meinem Sony Tablet S
     
  12. obicom, 23.02.2012 #12
    obicom

    obicom Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Hab ich gleich erledigt und noch einen Tipp hinzugefügt, wie dies ggfs. zu umgehen ist.
     
  13. obiwan, 26.02.2012 #13
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    Auch wenn der dieser Thread erst ein paar Tage nach dem HowTo zum Rooten kam finde ich es bedenklich das es hier gerade mal 17% der Klickanzahl gibt. Ich befürchte langsam das früher oder später die ersten Meldungen über Briefbeschwerer kommen. Hinweise sind genügend da, daran solls nicht liegen.
     
  14. mikajo, 27.02.2012 #14
    mikajo

    mikajo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    276
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    03.01.2012
    Verstehe ich das den richtig, dass das All-in-one-Tool unter Punkt 3 diese Bootloop-Protection enthält?

    Ich habe im übrigen noch nicht gerootet, a) habe ich momentan nicht genug Zeit, b) insbesondere fehlt mir die Zeit mich da etwas ausführlicher einzudenken und c) muss ich mir noch darüber klar werden, ob der root irgendwelchen Einfluss auf Android 4 haben wird (den Gedanken hat Obiwan glaub ich mal aufgeworfen...)
     
  15. obicom, 27.02.2012 #15
    obicom

    obicom Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    1.) Ja, so ist es. Condi hat den Punkt in seinem aio Skript mit umgesetzt. Aber VORSICHT, es kann sein, das die neuste Version ein neues Kernel Build enthält, was ein rooten danach momentanen Weg unmöglich macht. Hier kann aber ggfs. die App "OTA RootKeeper" helfen.

    2.) a) Zeit solltest du dir dafür schon nehmen b) das ist natürlich Grundvoraussetzung c) wird es zu 99% nicht haben. Alleine aus dem Grund, weil damit root erst einmal wieder Geschichte ist. Sony wäre zumindest der erste Anbieter, der ein Update wegen root verweigern würde.
     
  16. FrankfurterHesse, 21.04.2012 #16
    FrankfurterHesse

    FrankfurterHesse Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.04.2012
    Hallo die Herren, oder auch Damen.


    Ich habe da mal ein paar Fragen wegen der Updates. Am 20.4.12 habe ich manuell ein Update-Download durchgeführt und habe ein File mit dem Namen „signed-nbx03_007-[FONT=&quot]ota[/FONT]-0042.017.zip“ bekommen. Heute, am 21.4.12 habe ich mit dem Tool „S.onyTablet.S [ALLinONE] v2.6“ erneut ein Update-Download durchgeführt und folgendes File „signed-nbx03_007-[FONT=&quot]ota[/FONT]-11000.014.zip“ bekommen. Das erste Update habe ich mit „111201018“ in der "ro.sony.build.incremental " gemacht. Bei meinem zweiten Update hat die "ro.sony.build.incremental " den Wert „1“ gehabt. Von der „*-0042.017.zip“ habe ich mir ein „decrypted update.zip“ gemacht und dies anschließend daraus ein „Sign decrypted custom-update.zip“. Jetzt aber zu den eigentlichen Fragen.



    1.Weis jemand worauf dieser Unterschied im Namen meiner Downloads resultiert.

    2. Warum hat das „Sign decrypted custom-update.zip“ nur ca. 14MB hat. Das Original File hat immerhin ca. 180MB.

    3. Weis jemand wie ich bei den originalen Files die Version erkennen kann?


    So, nun noch zu einem anderen Thema, „sdcard2“. Ich würde gerne meine „sdcard2“ in „./mnt/sdcard/extern/“ mounten, oder zumindest einen Link zu „/mnt/sdcard“ erstellen. Hat das schon jemand getan? Oder hat jemand einen besseren Tip?


    Danke schon mal im Voraus.
     
  17. obicom, 21.04.2012 #17
    obicom

    obicom Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    1. Das erste Update ist die Version 3.2.1R2 und das zweite die Version 3.2
    2. Das Custom Update ist enthält weniger Dateien, wobei mir 14 MB sehr wenig vorkommt.
    3. In dem man sich in dem decrypteten Update die Datei system.img mit einem Tool wie ext2explorer anschaut und in dem enthaltenem build.prop die Version ausliest

    Ja natürlich habe ich/wir das schon gemacht und dazu schon einen eigenen Sticky Thread eröffnet. Schau dir den doch mal an.

    http://www.android-hilfe.de/root-ha...ow_to-ext-sd-card-mit-root-besser-nutzen.html
     
    FrankfurterHesse bedankt sich.
  18. Patrick89bvb, 01.05.2012 #18
    Patrick89bvb

    Patrick89bvb Android-Guru

    Beiträge:
    2,533
    Erhaltene Danke:
    414
    Registriert seit:
    19.08.2011
    @Obicon:

    Ich wollte nicht den tollen ICS AIO Theard damit belasten. :)

    wäre es nicht eigentlich möglich, über adb push die datei vom gezipte Datei zu kopieren?

    Also über Recovery erhalte ich mit "adb devices" einen Wert zurück.
     
  19. obicom, 01.05.2012 #19
    obicom

    obicom Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    ich kann dir jetzt nicht ganz folgen. was genau möchtest du machen?
    Welche Datei möchtest du wohin mit adb kopieren?
     
  20. Patrick89bvb, 01.05.2012 #20
    Patrick89bvb

    Patrick89bvb Android-Guru

    Beiträge:
    2,533
    Erhaltene Danke:
    414
    Registriert seit:
    19.08.2011
    Naja wie du ja auch schon im anderen Theard mitbekommen hast, bin ich einer von den Bricked Club.

    Nun meine Frage, kann man(?) aus eine orginal Firmware, die Dateien rüber kopieren? build.prop etc. Damit es wieder lauffähig wäre?
    Therorie Frage. :D
     

Diese Seite empfehlen