1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Bootloader, Kernel, Root nach Firmware-Upgrade auf XXLB1?

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy S2 (I9100G) Forum" wurde erstellt von alfixy, 19.04.2012.

  1. alfixy, 19.04.2012 #1
    alfixy

    alfixy Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    56
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    26.03.2012
    Ich hatte mein I9100G gerootet und hatte vor dem Firmwareupgrade von XXLA1 auf XXLB1 den Lucifr-Kernel 1.54uv200 drauf.
    Eingespielt hatte ich ihn per Odin, das gelbe Dreieck habe ich mit Hilfe von kTool und Stock-Kernel mit Odin entfernt.

    Ich dachte, daß ich per kTool den Root-Kernel nach Firmware-Upgrade wieder einspielen kann.. aber das geht nun aufgrund fehlender root-Rechte nicht.
    Beim Entfernen des gelben Dreiecks ging das damals problemlos... vermutlich weil da CWM noch installiert war.

    Vielleicht kann mir das jemand bestätigen.

    Ich geh mal davon aus, daß ich das Handy erneut per Odin flashen muß, und dann das Prozedere mit Stock-Kernel und kTool wiederholen muß, um das gelbe Dreieck wieder entfernen zu können...

    Nur.. was für einen Stock-Kernel nehme ich?
    - den XXLA1 der deutschen XXLA1-Firmware?
    - den XXLB1 der österreichischen XXLB1-Firmware?

    Mich verwundert nur, daß ich nach dem Firmware-Upgrade auf XXLB1 eine andere Kernel-Bezeichnung habe:
    2.6.35.7 dpi@DELL.164 #2 (vorher war´s DELL.165)..

    Ich habe noch keinen XXLB1-Kernel der neuen deutschen Firmware gefunden...

    Und wenn ich den Counter zurückstellen will...

    - welchen Bootloader nehme ich

    oder ist das ziemlich egal?

    alfixy
     
  2. alfixy, 20.04.2012 #2
    alfixy

    alfixy Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    56
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    26.03.2012
    Manchmal hilfts, wenn man genauer hinschaut... (was halt als Anfänger in diesem Metier nicht ganz einfach ist):
    Im Paket der neuen Firmware XXLB1 sind der gleiche Kernel und Bootloader enthalten wie in der österreichischen Ausgabe.
    Klingt und ist logisch...
    Manchmal denkt man vielleicht zu kompliziert...

    Sorry.. alfixy
     
  3. Patschi, 21.04.2012 #3
    Patschi

    Patschi Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    278
    Erhaltene Danke:
    54
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Aber ich empfehle dir, wenn du eine deutsche Version draufhast, keine österreichische Version draufzupatchen. Ich hab es versucht und jetzt meckert KIES rum, dass Softwareaktualisierungen für mein Handy nicht verfügbar sind :D
     
  4. Denton, 21.04.2012 #4
    Denton

    Denton Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    138
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    24.03.2012
    Das kann an 2 Faktoren liegen:

    1. Du hast eine Firmware geflashed die nicht von KIES angeboten wird,

    oder

    2. Kies versucht dir ein Deutsches Update für ein Österreichiches Rom zu suchen (was es ja nicht gibt), dies liegt daran, das Kies den SalesCode speichert und nicht neu ausliest.

    FIX: Einfach mal alle Anwendungsdaten von Kies löschen (meistens musst du dannach von Kies die Treiber noch mal neu installieren lassen.)

    Der Pfad unter Win7 :

    1. C:\Users\dein benutzer\AppData\Local\Samsung
    2. C:\Users\dein benutzer\AppData\Roaming\Samsung
     
  5. Patschi, 21.04.2012 #5
    Patschi

    Patschi Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    278
    Erhaltene Danke:
    54
    Registriert seit:
    11.01.2011
    mhh, das könnte am zweiten Faktor liegen ;)
    Naja egal, hab mittlerweile wieder die Deutsche Version draufgetan, weil auf der Österreichischen Version sowieso irgendein Schrott-Hotel-App dabei war, was man nicht löschen konnte.

    Gibt es irgendeinen nennenswerten Unterschied zwischen der Deutschen und Österreichischen Version?
     

Diese Seite empfehlen