1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Die neuen Tablets?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatungen für Android-Tablets" wurde erstellt von Trashtime, 04.10.2010.

  1. Trashtime, 04.10.2010 #1
    Trashtime

    Trashtime Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.10.2010
    Hat vielleicht jemand ein oder mehrere gute Artikel zur Hand, wo die wichtigsten neuen Tablets (welche Pads zählt ihr dazu?) verglichen werden ?
    Hab hier ein CT Heft rumliegen, aber da sind einige, die hier so genannt wurden gar nicht dabei.....
    Gibt es einen Tablet Hersteller der ein Android 3.0 Update sicher in aussicht stellt ?

    Hab es auf einer Seite von einem Hersteller gelesen, hab nur leider keine Ahnung mehr welcher das war =)
     
  2. Jens Bond, 04.10.2010 #2
    Jens Bond

    Jens Bond Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    24.09.2009
    jep is hier im forum sogar gepinnt!
     
  3. Keno, 05.10.2010 #3
    Keno

    Keno Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    289
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    03.04.2010
    Also das HIER mit der Übersicht klappt bei mir nu ma gar nicht... ;-)
    Mach ich was falsch ??
    Greets
    Keno
     
  4. Jens Bond, 05.10.2010 #4
    Jens Bond

    Jens Bond Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    24.09.2009
    ging sonst immer wunderbar
     
  5. markusob, 07.10.2010 #5
    markusob

    markusob Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    03.10.2010
    Soll Android 3.0 nicht zwingend ein weitgehend standardisiertes User Interface beinhalten?Dadurch dürfte es überhaupt keinen Grund geben, warum ein Hersteller das Update nicht zur Verfügung stellt. Denn er hat ja keine Arbeit mehr damit.

    Einige Hersteller haben ja sogar gesagt, dass sie gar keine Geräte mit Android 2.2 anbieten werden. Ich denke, das kommt daher, dass sie ein eigenes User Interface für Android 2.2 nicht erst selbst kostspielig entwickeln wollen, nur damit es ein halbes Jahr später von Android 3.0 komplett überflüssig gemacht wird.
     
  6. Melbar, 07.10.2010 #6
    Melbar

    Melbar Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    84
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    16.05.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    ist nun wieder online

    Der Grund für eigene UI's ist ja nur die Kunden an sich zu binden bzw. sollen sie sich daran gewöhnen und möglichst wieder ein Gerät bei ihnen kaufen. (siehe HTC mit seinem Sense Cloud Service)

    Ich kann mir sehr gut denken warum die Hersteller nicht blind versprechen 3.0 einzuführen. Zum einen ist es fraglich ob sie noch die Market Erlaubnis bekommen für ihre dann "alten" Geräte (Hardwareanforderungen etc.) und zweitens ist es sicherlich billiger und profitabler ein neues Gerät zu produzieren, schließlich wollen sie ja verkaufen.
     
  7. markusob, 07.10.2010 #7
    markusob

    markusob Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    03.10.2010
    Ja, das ist der Grund, warum sich die Hersteller überhaupt die Arbeit machen. Aber laut Google soll ab Android Gingerbread der Spielraum, den die Hardwarenabieter bezüglich der UI noch haben, weitgehend eingeschränkt werden. Wenn die Hersteller also davon ausgehen, dass sich Google damit durchsetzen kann, macht es für sie keinen Sinn, jetzt noch groß an einer eigenen Anpassung von Android Froyo für Tablets zu arbeiten. LG hat z.B. angekündigt, dass sie mit einem eigenen Tablet so lange warten werden, bis Gingerbread verfügbar ist.

    Dass Hardareanbieter lieber neue Hardware verkaufen als das Leben bereits verkaufter Geräte mit Updates zu verlänger, ist logisch. Aber ich hoffe doch, dass der Wettbewersdruck ab Android 3.0 dahin führt, dass Updates verfügbar gemacht werden, wenn es technisch noch Sinn macht. Arbeit macht es dann ja kaum mehr.
     
  8. Melbar, 07.10.2010 #8
    Melbar

    Melbar Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    84
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    16.05.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Ich glaube nicht das mit Gingerbread irgendwas eingeschränkt wird. Der "Desktop" ist und bleibt eine App, die ausgewechselt werden kann. Ich hab auch noch keine offiziellen Fakten von Google zu Gingerbread gesehen, wäre aber für Links dankbar.
     
  9. markusob, 07.10.2010 #9
    markusob

    markusob Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    03.10.2010
    Das sind tatsächlich nur reine Spekulationen - war mir bisher gar nicht bewusst.

    Ich halte die unterschiedlichen UIs aber eher für einen Nachteil. Denn das verwirrt die Kunden nur. Außerdem macht eine von Hersteller zu Hersteller variierende UI die Qualität und den Funktionsumfang von Android intransparent. Man weiß nicht, was man bekommt. Das schreckt die Kunden tendenziell ab.

    Mal ein Beispiel aus einem anderen Bereich: McDonald's ist weder beim Essen noch beim Preis besonders herausragend. Aber dennoch sind sie Marktführer. Einer der Gründe ist, dass man, egal in welcher fremden Stadt man ist, immer ganz genau weiß, was man dort serviert bekommt und welche Qualität das hat - es gibt kein Kaufrisiko. Die meisten Leute ziehen es daher vor, einfach zu McD zu gehen als bei einem unbekannten Imbiss ihr Glück zu versuchen und mal besser und mal schlechter bedient zu werden.
     
  10. Melbar, 07.10.2010 #10
    Melbar

    Melbar Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    84
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    16.05.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Ich glaub da rutschen wir in eine Grundsatzdiskussion ab. Im Grunde ist die Vielfalt an Möglichkeiten die Android bietet für mich der größte Vorteil, sicher auch für die Hersteller. Ich glaube auch das die Kunden davon profitieren, in Bezug auf die Auswahl, beim Preis und der Produktvielfalt. Das sich daraus auch Nachteile ergeben will ich gar nicht bestreiten.

    Allein im Bereich Tablet finde ich das schon schön was es demnächst gibt. Das Galaxy Tab zum Beispeil für alle die eher Mobil sein wollen und bereit sind ihr Handy dafür zu "Opfern" (ist ja eigentlich ein vollwertiger Ersatz für ein Handy). Die Archos Tablets für Leute die sich eher mit dem Tablet im Heimbereich aufhalten, oder ihr Smartphone als "Modem" nutzen wollen.

    Wobei ehrlich gesagt das Archos hätte ich gern mit Google Apps & Market. Also es gibt Vor- und Nachteile, aber auch eine große Auswahl. Und ich denke das wenn Gingerbread verfügbar ist es noch mehr Tablets geben wird -> noch mehr Auswahl -> größere Chance genau das zu finden was man will. Ach ja zu deinem MCD Vergleich, immer das gleiche essen ist aber etwas langweilig. Aber es spricht doch nichts dagegen wenn jemand das UI eines Herstellers so gefällt das er sich das nächste Gerät wieder da kauft.
     

Diese Seite empfehlen