1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Entwickleraccount im Marketplace

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von CaptPicard, 07.11.2011.

  1. CaptPicard, 07.11.2011 #1
    CaptPicard

    CaptPicard Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2011
    Hallo Androidler,

    unsere Agentur hat nun die erste App für Android entwickelt. Da wir bei Apple ein Firmenaccount haben und darunter mehrere Entwickler eingetragen sind, wollte ich mich erkundigen, ob es im Marketplace auch so etwas gibt oder ob alle Entwickler einen eigenen Account für 25$ einrichten müssen? Oder ob das Ganze auch über den einen Account abgewickelt werden kann.

    Vielen Dank im Voraus für eure Teilnahme

    BG, Picard
     
  2. charli, 07.11.2011 #2
    charli

    charli Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    143
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    02.12.2009
    Ein Entwickleraccount sollte reichen (d.h. Ein Googleaccount , ein Name (der Boss), Kreditkartennummer für Google checkout, Mailadresse, Web URL). Einzelheiten siehe unten ..
    Charli (für seniorlabde)

    1. Einleitung
    1.1 Der Marktplatz ist eine öffentlich zugängliche Internetseite von Google, auf der Entwickler ihre Produkte vertreiben können.
    1.2 Diese Android Marktplatz – Vereinbarung für den Entwicklervertrieb („Vereinbarung“) erfasst sowohl Produkte, die von Ihnen unentgeltlich vertrieben werden, als auch solche, die von Ihnen gegen eine Vergütung (sobald der Zahlungsverkehr für den Marktplatz aktiviert ist) angeboten werden.
    2. Zustimmung zur Vereinbarung
    2.1 Diese Vereinbarung begründet einen rechtlich verbindlichen Vertrag zwischen Ihnen und Google bezüglich Ihrer Nutzung des Marktplatzes für den Vertrieb von Produkten. Um Produkte über den Marktplatz vertreiben zu können, müssen Sie zuvor dieser Vereinbarung an der dafür vorgesehenen Stelle durch Anklicken zustimmen. Sie dürfen keine Produkte über den Marktplatz vertreiben, wenn Sie dieser Vereinbarung nicht zustimmen.
    2.2 Sie dürfen den Marktplatz nicht zum Vertrieb von Produkten verwenden und der Vereinbarung nicht zustimmen, wenn Sie kein Entwickler sind und kein gültiges Entwicklerkonto eröffnet haben und unterhalten. Diese Vereinbarung endet automatisch, wenn Sie (a) kein Entwickler (mehr) sind, der alle Voraussetzungen dieser Vereinbarung erfüllt, oder (b) eine Person oder ein Unternehmen sind, welche(s) nach dem Recht der Vereinigten Staaten von Amerika oder eines anderen Landes, einschließlich des Landes, in welchem Sie Ihren Aufenthalt haben oder in welchem Sie die Android Software nutzen, von der Nutzung der Android Software ausgeschlossen wurde.
    2.3 Wenn Sie dieser Vereinbarung im Namen Ihres Arbeitgebers oder einer anderen Rechtspersönlichkeit zustimmen, erklären Sie ausdrücklich und garantieren hiermit, dass Sie in vollem Umfang dazu berechtigt sind, Ihren Arbeitgeber oder die andere Rechtspersönlichkeit durch diese Vereinbarung vertraglich zu binden. Sollten Sie die erfoderliche Vertretungsbefugnis nicht besitzen, dürfen Sie dieser Vereinbarung nicht zustimmen und den Marktplatz nicht im Namen Ihres Arbeitgebers oder der sonstigen Rechtsperönlichkeit benutzen.
    3. Preisgestaltung und Bezahlung
    3.1 Um für Ihre Produkte eine Vergütung berechnen zu können, müssen Sie ein gültiges Zahlungsverkehrskonto auf Basis einer Vereinbarung mit einem Zahlungsverkehrsunternehmen eröffnen und unterhalten. Sollten Sie bereits ein Zahlungsverkehrskonto bei einem Zahlungsverkehrsunternehmen besitzen, bevor Sie sich für den Marktplatz anmelden, geht diese Vereinbarung den Bedingungen des Zahlungsverkehrsunternehmens im Hinblick auf Produkte, die über den Marktplatz verkauft werden, vor. Sie können die Preise für Ihre Produkte in den Währungen festsetzen, die vom Zahlungsverkehrsunternehmen gestattet sind. Der Marktplatz kann den Nutzern den Produktpreis in Ihrer Landeswährung anzeigen, ist aber nicht verantwortlich für die Richtigkeit der Wechselkurse oder die Umrechnung, sofern dies nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
    3.2 Sie bestimmen den Verkaufspreis, den Sie für Ihre Produkte erhalten wollen. Eine Transaktionsgebühr (wie unten definiert) wird vom Verkaufspreis einbehalten und unter dem Zahlungsverkehrsunternehmen und, sofern vorhanden, dem Autorisierten Tele¬kom¬mu¬ni¬ka¬tions¬unter¬nehmen aufgeteilt. Der Restbetrag (Verkaufspreis abzüglich Transaktionsgebühr) wird an Sie überwiesen. Die „Transaktionsgebühr“ wird unter Transaction Fees - Android Market for Developer Help näher bestimmt und kann Änderungen unterliegen. Sie sind dafür verantwortlich, für das Zahlungsverkehrsunternehmen festzulegen, ob ein Produkt steuerpflichtig ist und wie hoch die jeweilige Steuer für jede Rechtsordnung ist, in der das Produkt verkauft wird. Sie sind verpflichtet, alle anwendbaren Steuergesetze einzuhalten, einschließlich der Steuererklärungen und der Abführung der Steuern, die im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Produkten auf dem Marktplatz stehen.
    3.3 Sie können sich auch dazu entschließen, Ihre Produkte unentgeltlich zu vertreiben. Für unentgeltliche Produkte wird Ihnen keine Transaktionsgebühr berechnet. Sie dürfen dann aber auch zukünftig den Nutzern für Vervielfältigungen der Produkte, die diese ursprünglich unentgeltlich herunterladen konnten, nichts in Rechnung stellen. Dies soll nicht den Vertrieb von unentgeltlichen Versuchsversionen („free trial versions“) der Produkte verhindern, die eine „Nachkauf“-Option („upsell option“) beinhalten, um eine Vollversion des Produkts zu erwerben. Solche Versuchsversionen werden ausdrücklich befürwortet. Sollten Sie jedoch später Vergütungen erheben, nachdem die Versuchsphase beendet ist, müssen Sie jede dieser Vergütungen für Vollversionen der Produkte durch ein Zahlungsverkehrsunternehmen über den Marktplatz einziehen. In dieser Vereinbarung bezeichnet „unentgeltlich“, dass für die Nutzung des Produktes in keiner Weise irgendeine Vergütung erhoben wird. Sämtliche Vergütungen, die Entwickler für die Produkte einnehmen, die über den Marktplatz vertrieben werden, müssen über das/die Zahlungsverkehrsunternehmen des Marktplatzes abgewickelt werden.
    3.4 Spezielle Bedingungen für die Rückabwicklung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Zahlungsverkehrsunternehmen im Hinblick auf eine Rückerstattung finden mit der Einschränkung der folgenden Bedingungen hinsichtlich des Vertriebs von Produkten über den Marktplatz Anwendung:
    (A) In Fällen, in denen der Käufer die Möglichkeit hatte, das Produkt zuvor zu überprüfen (z.B. Klingeltöne und Hintergrundbilder), erfolgt keine freiwillige Rückerstattung des Kaufpreises an den Käufer, sobald dieser das Produkt heruntergeladen hat;
    (B) In Fällen, in denen der Käufer nicht die Möglichkeit hatte, das Produkt zuvor zu überprüfen (z.B. Anwendungsprogramme), gestatten Sie es Google, dem Käufer auf freiwilliger Basis den vollen Kaufpreis wieder gutzuschreiben, wenn der Käufer dies binnen 48 Stunden nach dem Kauf verlangt.
    3.5 Sie unterstützen Ihr Produkt. Sie sind allein verantwortlich für den Support und die Pflege Ihrer Produkte und für jegliche Beschwerden über Ihre Produkte. Ihre Kontaktinformationen werden auf jeder Produktübersichtsseite angezeigt und den Nutzern für für Zwecke des Kunden-Supports zur Verfügung gestellt.
    Das Unterlassen angemessenen Supports für Ihre Produkte kann zu schlechten Produktbewertungen, schlechteren Produktplatzierungen, geringeren Verkäufen und Zahlungsstreitigkeiten führen. Außer in Fällen, in denen eine Vielzahl von Streitigkeiten durch einen Nutzer ausgelöst wurden, der bereits in der Vergangenheit eine außergewöhnliche Historie derartiger Streitigkeiten aufweist, dürfen bei Zahlungsstreitigkeiten über Produkte, die für weniger als zehn (10) US-Dollar (oder einem entsprechenden Betrag in einer anderen Währung) verkauft wurden, diese Beträge automatisch von dem Zahlungsverkehrsunternehmen von dem Konto des Entwicklers zurückgeholt werden, zuzüglich zu etwaigen Bearbeitungsgebühren, die vom Zahlungsverkehrsunternehmen in Rechnung gestellt werden. Für Rückabwicklungs-Anfragen des Nutzers bei Produkten mit einem Verkaufspreis von mehr als 10 US-Dollar (oder einem entsprechenden Betrag in einer anderen Währung) gelten die allgemeinen Bedingungen der Zahlungsverkehrsunternehmen.
    3.6 Erneute Installationen. Es ist den Nutzern gestattet, beliebig viele Neuinstallationen von Produkten vorzunehmen, die über den Marktplatz vertrieben werden. Soweit von Ihnen ein Produkt nach den Bestimmungen (i), (ii) oder (iii) in Ziffer 7.1 vom Marktplatz entfernt wurde, wird dieses Produkt komplett vom Marktplatz gelöscht und den Nutzern steht nicht mehr das Recht oder die Möglichkeit zur Neuinstallation zu.
    4. Marktplatznutzung durch Sie
    4.1 Außer der Rechte, die von Ihnen gemäß Ziffer 5 eingeräumt werden, erhält Google durch diese Vereinbarung keine Rechte von Ihnen (oder Ihren Lizenzgebern) an den Produkten, einschließlich etwaiger gewerblicher Schutzrechte daran.
    4.2 Sie dürfen den Marktplatz ausschließlich für solche Zwecke verwenden, die durch (a) diese Vereinbarung und (b) die anwendbaren Gesetze oder sonstigen Bestimmungen gestattet sind. Auf dem Marktplatz verfügbare Produkte können Gegenstand von Gesetzen und anderen Vorschriften sein, die die Import- und Exportkontrolle solcher Produkte zum Gegenstand haben („Exportgesetze“). Sie sind dazu verpflichtet, alle anwendbaren Exportgesetze einzuhalten. Sie sollten weder direkt noch indirekt (einschließlich über Fernzugriff) irgendeinen Bestandteil dieser Produkte in irgendwelche Länder exportieren oder re-exportieren, für die nach den Exportgesetzen eine Genehmigung erforderlich ist, ohne eine solche Genehmigung zuvor erworben zu haben.
    4.3 Wenn Sie den Marktplatz zum Vertrieb von Produkten nutzen, müssen Sie den Datenschutz und die Rechte der Nutzer beachten. Insbsondere, wenn Sie personenbezogene Daten verarbeiten (wie sie im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) definiert sind), müssen Sie zu jeder Zeit die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und sonstige datenschutzrechtliche Vorschriften einhalten. Sollten Ihnen die Nutzer Nutzernamen, Paßwörter oder andere Login-Informationen oder personenbezogene Informationen zur Verfügung stellen oder sollten Ihre Produkte auf diese Daten Zugriff nehmen oder sie verarbeiten, müssen Sie Ihre Nutzer zuvor darüber in Kenntnis setzen, dass diese Informationen für Ihre Produkte verfügbar sind, und Sie müssen den rechtlichen Anforderungen genügende Datenschutzmitteilungen zur Verfügung stellen und den Datenschutz gewährleisten. Darüber hinaus dürfen Sie und Ihr Produkt diese Informationen ausschließlich für die beschränkten Zwecke verwenden, denen der Nutzer zugestimmt hat. Sollte Ihr Produkt personenbezogene Informationen speichern, die Ihnen der Nutzer zur Verfügung gestellt hat, muss es dies in sicherer Art und Weise tun und nur für die erforderliche Zeit. Für den Fall, dass der Nutzer in einer separaten Vereinbarung Ihnen oder Ihrem Produkt (nicht anderen Produkt oder Anwendungen) gestattet hat, seine personenbezogenen Daten zu speichern und zu nutzen, gelten die Regelungen dieser separaten Vereinbarung für die Nutzung und Speicherung der personenbezogenen Daten. Sollte der Nutzer in Ihr Produkt Google-Konto-Informationen einbringen, darf Ihr Produkt diese Informationen ausschließlich dazu verwenden, um auf das Google-Konto des Nutzers für die Zwecke, für die Ihnen der Nutzer die Erlaubnis erteilt hat, zuzugreifen.
    4.4 Verbotene Handlungen. Sie dürfen an keinen Handlungen teilnehmen, die den Marktplatz (oder die Server und Netzwerke, die mit dem Marktplatz verbunden sind) stören oder zum Erliegen bringen einschließlich der Entwicklung oder des Vertriebs von Produkten, die die Server, Netzwerke oder Webseiten, die durch Google oder eine dritte Partei betrieben werden, stören, zum Erliegen bringen, beschädigen oder in einer nicht gestatteten Art und Weise auf diese zugreifen. Sie dürfen keine Kundeninformationen, die Sie über den Marktplatz erhalten haben, dazu verwenden, Produkte außerhalb des Marktplatzes zu verkaufen oder zu vertreiben.
    4.5 Einschränkung der Marktplatznutzung. Sie dürfen den Marktplatz nicht dazu verwenden, Produkte über den Marktplatz zu vertreiben, deren vorrangiger Zweck es ist, den Vertrieb von Produkten außerhalb des Marktplatzes zu fördern.
    4.6 Der Marktplatz gestattet es Ihnen, Ihre Produkte derart zu schützen, dass die Nutzer die Produkte nicht auf andere Nutzer oder Geräte übertragen können.
    4.7 Produktbewertungen. Der Marktplatz wird es den Nutzern ermöglichen, Produkte zu bewerten. Nur Nutzer, die das entsprechende Produkt heruntergeladen haben, werden in der Lage sein, es zu bewerten. Die Produktbewertungen werden dazu herangezogen, die Platzierung der Produkte auf dem Marktplatz festzulegen, wobei grundsätzlich besser bewertete Produkte auch eine bessere Platzierung erhalten werden. Dies gilt unter dem Vorbehalt, dass Google nach eigenem Ermessen die Platzierung von Produkten verändern kann. Der Marktplatz kann Ihnen für jedes Produkt, das noch nicht beurteilt worden ist, eine zusammengefasste Bewertung zuordnen. Die zusammengefasste Bewertung wird Ausdruck der Qualität Ihres Produkts auf Basis Ihrer Historie sein und wird durch Google nach eigenem Ermessen festgesetzt. Für neue Entwickler ohne Produkthistorie kann Google Leistungsbewertungen nutzen und veröffentlichen, wie zum Beispiel die Deinstallations- und/oder Rückabwicklungshäufigkeit, um Produkte zu identifizieren oder zu entfernen, die akzeptable Standards nicht erfüllen, die von Google festgelegt werden. Google behält sich das Recht vor, die Produkte in einer Art und Weise zu präsentieren, die in dem alleinigen Ermessen von Google liegt.
    4.8 Ihre Produkte könnten in einer Weise bewertet werden, der Sie nicht zustimmen. Sie können Google über http://market.android.com/support/publish kontaktieren, wenn Sie irgendwelche Fragen oder Bedenken hinsichtlich solcher Bewertungen haben.
    4.9 Vermarktung Ihres Produkts. Sie sind verantwortlich für den Upload Ihres Produkts auf den Marktplatz, die notwendigen Produktinformationen für die Nutzer und die Offenlegung aller Informationen, die für die Funtionsfähigkeit des Produkts auf dem Nutzergerät erforderlich sind. Produkte, die nicht korrekt hochgeladen wurden, werden nicht auf dem Marktplatz veröffentlicht.
    4.10 Inhaltebeschränkungen. Jedes Produkt, dass Sie über den Markplatz vertreiben, muss den Inhaltsgrundsätzen des Marktplatzes für Entwickler („Market Content Policy for Developers“) genügen, die sich unter Android.com finden.
    5. Erteilung von Rechten
    5.1 Sie erteilen Google ein nichtausschließliches, weltweites und unentgeltliches Nutzungsrecht für die Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Zugänglichmachung und die Anzeige sowie die Nutzung der Produkte für die Verwaltung und zu Demonstrationszwecken im Zusammenhang mit dem Betrieb und dem Marketing des Marktplatzes und zur Nutzung der Produkte zur Verbesserung der Android-Plattform.
    5.2 Sie erteilen Google ein nichtausschließliches und unentgeltliches Nutzungsrecht zur Verbreitung und öffentlichen Wiedergabe der Produkte entsprechend den von Ihnen gewählten Veröffentlichungsoptionen auf der Upload-Seite des Marktplatzes.
    5.3 Google kann Berater und andere Erfüllungsgehilfen bei der Erfüllung von Verpflichtungen und der Ausübung von Rechten aus dieser Vereinbarung einsetzen, vorausgesetzt, dass diese Berater und Erfüllungsgehilfen den gleichen Verpflichtungen wie Google unterliegen. Nach der Beendigung dieser Vereinbarung wird Google Ihre Produkte nicht mehr vertreiben, kann sie aber behalten und die Vervielfältigungsstücke der Produkte nutzen, um Support für den Marktplatz und die Android-Plattform zu erbringen.
    5.4 Sie erteilen den Nutzern ein nichtausschließliches, weltweites und unbefristetes Nutzungsrecht zur Vervielfältigung, Anzeige und Nutzung der Produkte auf dem Gerät. Wenn Sie sich dafür entscheiden, können Sie Ihrem Produkt eine separate Endnutzer-Lizenzvereinbarung (EULA) beifügen, die das Nutzungsrecht an dem Produkt anstelle des vorangegangenen Satzes regelt.
    5.5 Sie gewährleisten, dass Sie Inhaber aller erforderlichen gewerblichen Schutzrechte, einschließlich der Patent-, Marken-, Urheber- oder anderer einschlägiger Rechte an dem Produkt sind. Soweit Sie Inhalte Dritter verwenden, gewährleisten Sie, dass Sie die erforderlichen Rechte haben, die Inhalte als Teil des Produkts zu vertreiben. Sie versichern, dass Sie keine Inhalte auf dem Marktplatz anbieten, welche Urheberrechte, andere gewerbliche Schutzrechte oder sonstige Rechte Dritter betreffen, soweit Sie nicht Inhaber der Rechte sind oder die ausdrückliche Zustimmung des Berechtigten zur Nutzung besitzen.
    6. Markenzeichen und Veröffentlichungen
    6.1 „Markenzeichen“ bezeichnet Markenrechte, Unternehmenskennzeichen, Geschmacksmuster, Domain-Namen und andere unterscheidungskräftige Kennzeichen jeder Partei, beziehungsweise solche, die von diesen lizenziert wurden.
    6.2 Jeder Partei sollen die Rechte an ihren Markenzeichen gehören, einschließlich aber nicht beschränkt auf alle gewerblichen Schutzrechte. Soweit diese Vereinbarung nicht ausdrücklich etwas anderes vorsieht, gewährt keine Partei der anderen Partei (weder ausdrücklich noch konkludent) irgendwelche Rechte an Markenzeichen der jeweils anderen Partei. Mit dieser Vereinbarung erteilt der Entwickler Google und seinen verbundenen Unternehmen ein beschränktes, nichtausschließliches Recht während der Laufzeit dieser Vereinbarung, Markenzeichen des Entwicklers in Verbindung mit dem Vertrieb des Produkts auf dem Marktplatz bzw. um die Verpflichtungen von Google aus dieser Vereinbarung zu erfüllen, online und/oder auf mobilen Geräten zu verwenden. Wenn der Entwickler den Vertrieb eines bestimmten Produkts auf dem Marktplatz einstellt, wird Google die Nutzung der betroffenen Markenzeichen nach Ziffer 6.2 einstellen, mit Ausnahme der Nutzung, die zur Durchführung der Verpflichtungen aus Ziffer 3.6 notwendig ist. Nichts in dieser Vereinbarung gibt dem Entwickler das Recht, irgendwelche Unternehmenskennzeichen, Marken, Geschmacksmuster, Domain-Namen oder andere Markenzeichen von Google zu verwenden.
    6.3 Veröffentlichungen. Zusätzlich zur in Ziffer 6.2 eingeräumten Lizenz dürfen Google und seine verbundenen Unternehmen zum Zwecke der Vermarktung des Produkts die Markenzeichen von Entwicklern verwenden. Dies gilt: (i) auf dem Marktplatz und auf anderen Online- oder mobilen Angeboten von Google, (ii) in Online- oder mobiler Kommunikation in Verbindung mit anderen Produkten des Marktplatzes, (iii) um Mitteilungen zur Verfügbarkeit des Produktes auf dem Marktplatz online oder über mobile Geräte zu machen, (iv) in Präsentationen, und (v) in Kundenlisten, die online oder auf mobilen Geräten erscheinen (das beinhaltet, ohne darauf beschränkt zu sein, Kundenlisten, die auf Google-Webseiten veröffentlicht werden), um die Verfügbarkeit und den Vertrieb der Produkte des Entwicklers auf dem Marktplatz zu bewerben. Wenn der Entwickler die Vermarktung eines bestimmten Produkts auf dem Marktplatz einstellt, wird Google die eben beschriebene Nutzung der betroffenen Markenzeichen einstellen.
    6.4 Google gewährt dem Entwickler für die Laufzeit dieser Vereinbarung für Marketing-Zwecke ein beschränktes, nichtausschließliches, weltweites, unentgeltliches Nutzungsrecht die Android Markenzeichen ausschließlich unter Einhaltung der Android Markenzeichen Richtlinien (zu finden unter: Android.com | Brand Guidelines) zu verwenden.
    7. Entfernung von Produkten
    7.1 Ihre Entfernungen. Sie dürfen Ihre Produkte zu jedem Zeitpunkt vom Marktplatz entfernen und den weiteren Vertrieb einstellen. Dabei müssen Sie sich aber an diese Vereinbarung und die Nutzungsbedingungen der Zahlungsverkehrsunternehmen für Zahlungsverkehrskonten, einschließlich aber nicht beschränkt auf die Bedingungen für Rückerstattungen, für jedes Produkt, das über den Marktplatz vertrieben wird, halten. Die Entfernung Ihrer Produkte und die Einstellung des Vertriebs über den Marktplatz (a) beeinträchtigt nicht die Lizenzrechte der Nutzer, die zuvor Ihre Produkte erworben oder heruntergeladen haben, (b) entfernt Ihre Produkte nicht von Geräten oder von irdendeinem Teil des Marktplatzes, wo zuvor vertriebene oder heruntergeladene Anwendungen für den Nutzer gespeichert wurden und (c) beeinträchtigt nicht Ihre Verpflichtung zur Lieferung oder zum Support von Produkten oder Dienstleistungen, die zuvor von Nutzern erworben oder heruntergeladen wurden. Ungeachtet dessen wird Google in keinem Falle Produkte auf dem Marktplatz (einschließlich der Speicherorte bereits heruntergeladener oder durch Nutzer erworbener Inhalte auf dem Marktplatz) weiter vorhalten, wenn Sie das Produkt entfernt haben und Google schriftlich darüber informiert haben, dass dies aus folgenden Gründen geschah: (i) der vermeintlichen oder tatsächlichen Verletzung der gewerblichen Schutzrechte eines Dritten, (ii) der vermeintlichen oder tatsächlichen Verletzung von Persönlichkeitsrechten oder (iii) der sonstigen vermeintlichen oder tatsächlichen Verletzung anwendbarer Gesetze durch das Produkt.
    Wenn Sie ein Produkt wegen der unter (i), (ii) und (iii) in dieser Ziffer 7.1 genannten Umstände entfernen und ein Nutzer das betroffene Produkt innerhalb eines Jahres vor der Entfernung erworben hat, müssen Sie dem Nutzer nach Aufforderung durch Google die für das betroffene Produkt geleisteten Zahlungen unter Abzug der verbundenen Transaktionskosten (etwa durch Kreditkartenabrechnung) erstatten.
    7.2 Entfernungen durch Google. Obwohl Google dies nicht beabsichtigt und die Produkte oder deren Inhalte nicht überwacht, kann Google nach eigenem Ermessen ein Produkt von dem Marktplatz entfernen oder es anders einstufen, wenn Google durch Sie oder anderweitig davon Kenntnis erlangt und aufgrund dieser Kenntnis nach eigenem Ermessen zu dem Schluss kommt, dass ein Produkt oder ein Teil davon oder Ihre Markenzeichen (a) die gewerblichen Schutzrechte oder irgendwelche anderen Rechte einer dritten Partei verletzen, (b) anwendbares Recht oder eine einstweilige Verfügung verletzen, (c) pornografisch oder obszön sind oder in andere Weise die jeweiligen Nutzungsbedingungen von Google verletzen, (d) von Ihnen nicht ordnungsgemäß vertrieben werden, (e) eine Haftung von Google oder seinen autorisierten Telekommunikationsunternehmen hervorrufen könnten, (f) nach der Ansicht von Google mit einem Virus behaftet sind, Malware oder Spyware enthalten oder einen schädlichen Einfluss auf das Netzwerk von Google oder eines autorisierten Telekommunikationsunternehmens haben könnten, (g) die Bedingungen dieser Vereinbarung oder die Inhaltsgrundsätze des Marktplatzes für Entwickler („Market Content Policy for Developers“) verletzen oder (h) die Anzeige des Produkts die Integrität der Google Server beeinträchtigt (z.B. weil Nutzer nicht auf solche Inhalte zugreifen können oder auf anderer Weise Schwierigkeiten ausgesetzt sind). Google behält sich das Recht vor, bei Vorliegen eines hinreichenden Grundes Entwickler nach eigenem Ermessen vorübergehend oder dauerhaft vom Marktplatz auszuschließen.
    7.3 Google schließt mit Geräteherstellern und autorisierten Telekommunikationsunternehmen Vertriebsvereinbarungen, um die Software von dem Marktplatz auf Geräte zu übertragen. Diese Vereinbarungen könnten die unfreiwillige Entfernung von Produkten erfordern, die die Nutzungsbedingungen der Gerätehersteller oder autorisierten Telekommunikationsunternehmen verletzen. Für den Fall das Ihr Produkt unfreiwillig entfernt wurde, weil es mangelhaft oder schädlich ist, gewerbliche Schutzrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzt oder rechtlichen Bestimmungen nicht entspricht und ein Nutzer das Produkt innerhalb eines Jahres vor der Entfernung erworben hat, gilt: (i) Sie müssen Google alle erhaltenen Beträge inklusive der entstandenen Transaktionskosten erstatten und (ii) Google darf nach eigenem Ermessen den sich aus (i) ergebenen Betrag von Ihren zukünftigen Verkäufen abziehen.
    8. Ihre Entwickler-Zugangsdaten
    8.1 Sie sind für die Einhaltung der Vertraulichkeit im Hinblick auf alle Entwickler-Zugangsdaten, die Ihnen von Google zugewiesen wurden oder die Sie selbst gewählt haben, und für alle Anwendungen, die unter Ihren Entwickler-Zugangsdaten entwickelt wurden, allein verantwortlich. Google kann die Anzahl von Entwickler-Konten, die an Sie oder das Unternehmen oder die Organisation, für die Sie arbeiten, ausgegeben werden, beschränken.
    9. Statistische Auswertungen
    9.1 Um den Marktplatz beständig weiter zu entwickeln und zu verbessern, kann Google bestimmte Nutzungsstatistiken des Marktplatzes und der Geräte sammeln, einschließlich aber nicht beschränkt auf Informationen, wie der Marktplatz und die Geräte genutzt werden.
    9.2 Die gesammelten Daten werden aggregiert und anonymisiert untersucht, um den Marktplatz für die Nutzer und die Entwickler zu verbessern. Dies geschieht unter Einhaltung der Google Datenschutzerklärung (Google Datenschutz-Center). Um die Verbesserung der Produkte sicherzustellen, können Ihnen auf schriftlichen Antrag eingeschränkte, aggregierte und anonymisierte Daten zur Verfügung gestellt werden.
    10. Kündigung der Vereinbarung
    10.1 Diese Vereinbarung gilt, bis Sie wie unten aufgeführt durch Sie oder Google gekündigt wird.
    10.2 Wenn Sie diese Vereinbarung kündigen wollen, müssen Sie Google dreißig (30) Tage zuvor durch schriftliche Erklärung davon in Kenntnis setzen (es sei denn diese Vereinbarung endet aufgrund der Regelungen unter Ziffer 14.1) und die Nutzung Ihrer entsprechenden Entwickler-Zugangsdaten einstellen.
    10.3 Google kann diese Vereinbarung mit Ihnen zu jedem Zeitpunkt ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen, wenn
    (A) Sie eine der Bestimmungen dieser Vereinbarung verletzen; oder
    (B) Google dazu gesetzlich gezwungen ist; oder
    (C) Sie kein autorisierter Entwickler mehr sind; oder
    (D) Google entscheidet, den Marktplatz nicht länger zu betreiben.
    11. Gewährleistungsausschluss
    11.1 Google übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Marktplatzes, die Verwendbarkeit des Marktplatzes für die von Ihnen verfolgten Zwecke sowie die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit auf dem Marktplatz angebotener Produkte.
    12. Haftungsbeschränkung
    12.1 Sowohl Ihre Haftung als auch die Haftung von Google für Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und Produkthaftung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. In Fällen von einfacher Fahrlässigkeit haften sowohl Sie als auch Google nur für die Verletzung von Kardinalpflichten. In diesen Fällen ist die Haftung auf die typischen und zum Zeitpunkt der Nutzung des Marktplatzes und der Produkte, die Sie über den Marktplatz erworben haben, vorhersehbaren Schäden begrenzt.
    13. Freistellungserklärung
    13.1 Sie sind verpflichtet, Google, die mit Google verbundenen Unternehmen und deren Organe und Angestellte sowie autorisierte Telekommunikationsunternehmen („freizuhaltende Personen“) von allen Schäden frei zu halten, die daraus entstehen, dass die freizuhaltenden Personen von Dritten wegen Ihres schuldhaften Verhaltens bei der Nutzung des Marktplatzes oder der Produkte sowie Ihrer Verletzung der Bedingungen in Anspruch genommen werden.
    13.2 Sie sind verpflichtet, die jeweiligen Zahlungsverkehrsunternehmen (welche Google und/oder Dritte einschließen können) sowie die mit den Zahlungsverkehrsunternehmen verbundenen Unternehmen und deren Organe und Angestellte („freizuhaltende Personen“) von allen Schäden frei zu halten, die im Zusammenhang mit Steuern stehen, die Ihren Vertrieb von Produkten auf dem Marktplatz betreffen.
    14. Änderungen der Vereinbarung
    14.1 Google kann Änderungen dieser Vereinbarung zu jeder Zeit dadurch vornehmen, dass dem Entwickler durch Email eine Mitteilung über die Änderungen zugesandt wird. Google wird darüber hinaus eine Mitteilung über die Änderungen auf der Marktplatz Seite veröffentlichen. Die Änderungen werden wirksam und werden vom Entwickler akzeptiert, (a) unmittelbar für diejenigen Entwickler, die erst, nachdem die Mitteilung gepostet wurde, Entwickler wurden oder (b) für alle bereits bestehenden Entwickler (ausgenommen Veränderungen, die aufgrund gesetzlicher Erfordernisse unmittelbar in Kraft treten) mit der Zustimmung des Entwicklers zu der geänderten Vereinbarung. Die Zustimmung wird dadurch erteilt, dass der bestehende Entwickler auf der Marktplatz Seite die geänderten Bedingungen akzeptiert. Für den Fall, dass Sie der geänderten Vereinbarung nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Absendung der Email zugestimmt haben, wird Google den Vertrieb Ihrer Produkte solange einstellen, bis Sie der geänderten Vereinbarung zugestimmt haben. Sollte der Entwickler den Veränderungen nicht innerhalb noch neunzig (90) Tagen nach Absendung der Email zugestimmt haben, muss er seine Nutzung des Marktplatzes beenden.
    15. Allgemeine Bestimmungen
    15.1 Diese Vereinbarung begründet vollumfänglich Ihre rechtliche Vereinbarung mit Google und regeln Ihre Nutzung des Marktplatzes und der Produkte und ersetzt vollständig jede vorherige Vereinbarung zwischen ihnen und Google in Bezug auf den Marktplatz und die Produkte.
    15.2 Sofern irgend eine Vorschrift der Bedingungen unwirksam ist, soll dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht betreffen.
    15.3 Jedes mit Google verbundene Unternehmen ist Drittbegünstigter der Bedingungen und ist berechtigt, auf jegliche Vorschriften dieser Bedingungen, die ihnen einen Vorteil (oder Rechte) gewähren, zu vertrauen und sie unmittelbar durchzusetzen.
    15.4 Die Rechte und Pflichten aus diesen Bedingungen dürfen weder durch Sie noch durch Google ohne vorherige schriftliche Zustimmung der anderen Partei abgetreten oder übertragen werden.
    15.5 Für die Auslegung dieser Bedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
     
  3. CaptPicard, 08.11.2011 #3
    CaptPicard

    CaptPicard Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2011
    Aha, alles klar.

    Vielen Dank für die Info!

    BG, Picard
     
  4. TheDarkRose, 09.11.2011 #4
    TheDarkRose

    TheDarkRose Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    1,292
    Erhaltene Danke:
    136
    Registriert seit:
    20.08.2010
    Auch wenn mehrere Entwickler arbeiten, sollte es immer nur einen oder zwei Deployer geben.
     
  5. charli, 10.11.2011 #5
    charli

    charli Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    143
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    02.12.2009
    Hallo Picard, nicht nur ein verbales Danke, sondern mit vorgesehenem Button wäre bei meiner Mühe von Entw. zu Entw. nicht schlecht:sleep: Ein Deployer und Stellvertreter ist optimal.
    charli (für seniorlabde)
     

Diese Seite empfehlen