1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Für wen ist Android gedacht?

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von mtemp, 19.11.2010.

  1. mtemp, 19.11.2010 #1
    mtemp

    mtemp Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    157
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    24.09.2010
    Hi,
    wie sieht eigentlich das "typische" Benutzerprofil eines Android-Users aus?
    Was unterscheidet diesen zB vom iPhone- oder WindowsPhone-Benutzer?

    Hintergrund: möchte mir ein Smartphone zulegen. Doch mit welchem OS?

    Danke.
    Carlos
     
  2. Jarkiro, 19.11.2010 #2
    Jarkiro

    Jarkiro Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    301
    Erhaltene Danke:
    59
    Registriert seit:
    07.09.2010
    Knappe Antwort für beide Fälle:

    Für alle, es ist reine Geschmackssache
     
  3. mtemp, 19.11.2010 #3
    mtemp

    mtemp Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    157
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    24.09.2010
    Ok, das ist ja schonmal gut. Doch auch dann, wenn man kein Nutzer von Google Services à la GMail ist?
    zB nutze ich ein IMAP-Postfach bei einem Hoster via Thunderbird.


    Carlos
     
  4. ramdroid, 19.11.2010 #4
    ramdroid

    ramdroid Android-Experte

    Beiträge:
    644
    Erhaltene Danke:
    89
    Registriert seit:
    20.10.2010
    Google mail brauchst du nicht zwingend nutzen. Aber eventuell wirst du früher oder später darauf umsteigen, weil's einfach eine super praktische Sache ist und perfekt in die Android Umgebung integriert ist.
     
  5. mtemp, 19.11.2010 #5
    mtemp

    mtemp Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    157
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    24.09.2010
    Also ich habe einen GMail-Account quasi als sekundäre eMail-Adresse -- für Dinge, für die ich nicht unbedingt meinen eigentlichen Account nutzen möchte.
    Meine Frage zielte also darauf ab, wie zwingend man von den Google-Services abhängig ist bei einem Android-System bzw. umgekehrt: wie sinnvoll es ist, "eigene Wege zu bestreiten" anstatt die integrierten/angebotenen Möglichkeiten zu nutzen. Meine "eigene" eMail-Adresse möchte ich also ungerne hergeben oder an GMail weiterleiten/von dort abrufen o.ä.

    Des weiteren nutze ich, ja!, einen Google-Kalender. Diesen lasse ich mir innerhalb Thunderbird anzeigen zusammen mit 3-4 weiteren ICS-Kalendern, die verstreut im Netz liegen.
    Wie ich in einem anderen Posting hier im Forum mal nachgefragt hatte, möchte ich weiterhin diese Trennung meiner Kalender haben und nicht alles über GoogleKalender abrufen. Denn die ICS-Kalender kann ich ganz gezielt in TB aktualisieren und ich weiß, dass ich nun dort auf dem aktuellsten Stand bin. Bei dem GoogleKalender bin ich mir nie 100%ig sicher bzw. wenn ich dort ICS-Dateien einfüge, in welcher Updatefrequenz diese abgerufen und integriert werden.

    Danke für Eure bisherigen Antworten. Und natürlich für die zukünftigen ;)
     
  6. ramdroid, 19.11.2010 #6
    ramdroid

    ramdroid Android-Experte

    Beiträge:
    644
    Erhaltene Danke:
    89
    Registriert seit:
    20.10.2010
    Sinn machen tut es meiner Meinung nach trotzdem, wenn du ansonsten die Freiheiten von Android nutzen möchtest, sprich: deine Oberfläche frei gestalten, freie Benutzung der SD Karte, Apps installieren aus welchem app store du auch willst, und natürlich auch den erweiterten Funktionsumfang (bessere technische Möglichkeiten) die eine Android app bieten kann.

    Bei iPhone und Windows Phone 7 musst du gewisse Richtlinien einfach so annehmen wie Apple oder Microsoft sich das ausgedacht haben. Bei Android bestimmst du.

    Nachteil bei Android: die Hersteller brauchen relativ lange bis sie eine neue Android Version freigeben, bzw. pro Gerät gibt es 1 oder max. 2 Updates auf die nächsthöhere Version, dann ist aber Schluß. Auf der anderen Seite: wer (auch Hardware-mässig) aktuell bleiben will holt sich sowieso alle 1-2 Jahre ein neues Gerät.
     
  7. Duffy003, 19.11.2010 #7
    Duffy003

    Duffy003 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,150
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    26.08.2010
  8. X5-599, 19.11.2010 #8
    X5-599

    X5-599 Android-Experte

    Beiträge:
    690
    Erhaltene Danke:
    26
    Registriert seit:
    30.08.2010
    Gibt es einen Grund das du für dich selber mehrere Kalender führst? Ich meine du kannst dich ja kaum vierteilen. Oder hast du auf einem die Termine der Familie, auf dem anderen die der Freunde, auf dem dritten die vom Geschäft oder wie? Da muss man doch durcheinander kommen wo man jetzt schauen soll.

    Ich habe anfangs auch Thunderbird und den google Kalender genutzt und habe ihn abgeglichen. Übrigens soweit mir ist, kannst du einstellen in welchem Intervall er synchronisiert werden soll. Wobei er zumindest das bei mir sehr schnell macht.
    Wobei ich mittlerweile den Terminkalender in TB gar nicht mehr brauche, weil ich alles über das Android Phone mache.
    Nur wenn ich am Notebook mal etwas Arbeiten muss (ist mein Geschäftsrechner) und Termine eingeben muss, dann mache ich es auch dort. Wenn ich fertig mit Arbeiten bin und am Android Phone nachschaue, sind die Termine da auch schon vorhanden (Phone ist bei mir zu Hause immer über W-LAN verbunden und auf automatisch Synchronisieren gestellt).

    Ich habe auch meine eigenen Email Konten und habe nie ein google Mail gebraucht. Lediglich den Kalender habe ich genutzt weil ich meine Termine auf meiner Webseite darstellen wollte.
    Und ich nutze googles Mail noch immer nicht sondern noch immer meine eigenen Email Adressen. Es ist also kein muss diese zu benutzen, aber schön zu wissen dass man sie benutzen könnte, wenn man möchte.
     
  9. the_alien, 20.11.2010 #9
    the_alien

    the_alien Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,559
    Erhaltene Danke:
    184
    Registriert seit:
    04.05.2009
    Ich hab einen fürs Büro, zwei für die Uni (Vorlesungen und Klausuren) und einen privaten. Dann noch den automatischen Geburtstagskalender und einen Geburtstagskalender für Leute die ich nicht als Kontakt habe. Dann noch den Feiertagskalender und den Weeknumbers Kalender.
    Also das kann man schon super ausnutzen. Und man kann dann alles ausblenden ausser Klausuren zum Beispiel und sieht in der Übersicht sofort wann Klausuren sind. Oder nur eben die Feiertage sehen. :thumbsup:
    Wenn meine Freundin endlich mal ihr Android hat mach ich noch einen Kalender für uns beide zusammen.
     
  10. X5-599, 20.11.2010 #10
    X5-599

    X5-599 Android-Experte

    Beiträge:
    690
    Erhaltene Danke:
    26
    Registriert seit:
    30.08.2010
    Also das wäre mir zuviele Chaos. Ich habe auch mal versucht den geschäftlichen und den Privaten Kalender separat zu führen. Dann füllt man im privaten was ein und verpasst dass man im geschäftlichen schon was hat oder umgekehrt.

    Daher führe ich einen einzigen und trage dort ein ob es Privat oder geschäftlich ist. Alles schön übersichtlich auf einem einzigen Kalender. Das klingt mir fast etwas zu sehr nach Mr. Monk der jedes Lebensmittel auf einem eigenen Teller braucht statt alles auf dem selben :)
     
    schurgan bedankt sich.
  11. Neo

    Neo Gast

    Android benutzen zwei Gruppen von Menschen: Die ersten haben in der Regel extrem viel Ahnung und sind PC-affin und die zweiten wollen einfach ein schickes Smartphone mit Touch haben.

    Die letztere Gruppe ist die, die Android zum Durchbruch verholfen hat. Die interessiert es nicht wirklich, welche Version von Android sie gerade haben (solange es nicht 1.5 ist, wegen dem Market), die interessiert auch nicht, ob sie Sense drauf haben oder Blur oder Stock Android.
     
  12. the_alien, 22.11.2010 #12
    the_alien

    the_alien Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,559
    Erhaltene Danke:
    184
    Registriert seit:
    04.05.2009
    Naja, das muss man ja nicht alles selber führen ;)
    Die Uni Sachen gabs als ICS Kalender, konnte man einfach importieren. Genauso den Kalender für die Geburtstage, die Feiertage, die Weeknumbers...

    Selber führen muss ich nur 2 und zwar den privaten und den geschäftlichen Kalender. Und da gibt man beim Anlegen einfach an in welchen Kalender das soll. Ist besser als taggen, so kann ich es nämlich auch für bestimmte Personenkreise unterschiedlich freigeben.
     
  13. surtic, 22.11.2010 #13
    surtic

    surtic Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    252
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    12.04.2010
    Die Kalender werden ja alle zusammen angezeigt :) also kann es Ansich nicht passieren das du einen Eintrag für Private macht wenn du bei der Arbeit schon einen hast. Da du es ja siehst, dass schon einer für die Arbeit vorhanden ist.
     
  14. mtemp, 22.11.2010 #14
    mtemp

    mtemp Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    157
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    24.09.2010
    Verhält sich bei mir ähnlich wie bei den anderen Usern.
    Ich selbst führe nur einen Kalender -- den einzigen, auf den ich Schreibzugriff habe, also meinem Google Kalender. Die anderen 3 sind "fertige" ICS-Kalender mit Terminen verschiedener Vereine. Farblich gekennzeichnet, so dass ich auch sofort sehe, wo ich wann hin muss ;)

    Ich meinte Kalender, die ich in meinen GoogleKalender-Account importiert habe. Bisher konnte ich noch nicht herausfinden, wie oft Google diese dynamischen ICS-Kalender importiert. Dort, im GoogleKalender, gibt es auch nicht wie in Thunderbird bzw. Lightning einen Button: "Aktualisiere mir jetzt die extern eingebundenen Kalender." Darum habe ich also in Lightning die ICS-Daten sowie den GoogleKalender separat eingebunden. So kann ich mir dort sicher sein, immer die aktuellesten Kalenderversionen angezeigt zu bekommen.

    Es ist also kein Problem, den E-Mail-Client von Android (ist doch integriert oder benutzt Du eine eMail-App?) nicht für GoogleMail zu nutzen?


    Danke für Deine Antwort!
    CArlos
     
  15. Duffy003, 22.11.2010 #15
    Duffy003

    Duffy003 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,150
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    26.08.2010
    Du importierst einen ics Kalendar ja nicht; sondern abonnierst diese mit der Webadresse.

    Und dann kannst du doch einfach durch ausprobieren testen, ob dieser regelmäßig synct...

    ...
     

Diese Seite empfehlen