1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!

Gehen jetzt gekaufte Apps auf 2.3 mit Android 4 noch?

Dieses Thema im Forum "Google Play Store (Android Market)" wurde erstellt von mobileschorsch, 13.11.2011.

  1. mobileschorsch, 13.11.2011 #1
    mobileschorsch

    mobileschorsch Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    205
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    20.07.2011
    Nachdem ich jetzt das xperia neo gekauft habe und sich schon leichte app-abhängigkeiten zeigen mal die Frage:

    angenommen ich würde jetzt in eine Reihe von apps investieren, laufen die bei android 4 (das ja für alle xperia modelle kommen soll) noch oder wart ich besser bis Neujahr (mit den kostenlosen apps komm ich erst mal aus und bis dahin braucht man evtl. auch keine kreditkarte mehr für den market).

    Ich nehm mal stark an, dass die meisten apps nicht mehr gehen würden und die Entwickler auch solche raren Updates nutzen um Umsatz zu machen. Manche apps die mir interessant erscheinen kosten über 10 $, von daher würd ich erstmal warten, bevor ich dann 2x eine grössere Summe hinlegen muss. Hab aber als Neudroide aber keine Erfahrung mit Market und Updates, drum frag ich mal in die Runde...
     
  2. AndroGirl, 13.11.2011 #2
    AndroGirl

    AndroGirl Android-Guru

    Beiträge:
    2,344
    Erhaltene Danke:
    911
    Registriert seit:
    27.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 Edge
    Also, ich würde mal sagen: NEIN.

    Warum: als ich noch Froyo hatte, liefen z.B. alle meine Gameloftspiele.
    Wo ich dann das Update auf Gingerbread machte, war's das leider.

    ... daher gehe ich auch stark in der Vermutung an aus, dass viele Apps die auf 2.3 ausgelegt sind,
    nicht auf 4.0 laufen werden.
     
  3. DrMole, 13.11.2011 #3
    DrMole

    DrMole Android-Ikone

    Beiträge:
    4,941
    Erhaltene Danke:
    1,463
    Registriert seit:
    06.08.2010
    Das stimmt nicht.

    Normal sollte die Apps unter 4.0 auch laufen.
    Hab auf meinen SGS schon einen "Port" von ICS laufen und die meisten Apps gehen.

    Bei manchen Apps muss nur der Entwickler ein wenig anpassen und dann geht die App.

    Auch das Problem von AndroidGirl kann nicht nachvollziehen, bei mit gingen alle Apps als ich von Froyo auf GB gewechselt bin.
     
  4. mobileschorsch, 13.11.2011 #4
    mobileschorsch

    mobileschorsch Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    205
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    20.07.2011
    Wenn 2 sich streiten... :drool: Was ist schon normal/prinzipiell bei der Update-Philosophie in der Softwarebranche. Bei Firefox gehen die Addons regelmässig nicht ohne Update, wie tief die Android Apps jetzt im System stecken (bei Java im Gegensatz zu Javascript bei Firefox Extensions würd ich vermuten tiefer) ist wohl die Königsfrage. Es wird wohl sehr von den Apps abhängen, aber als Entwickler kostenpflichtiger Apps würd ich mir die Gelegenheit jedenfalls nicht entgehen lassen zusätzliche kleine Features einzubauen und Update-Gebühr zu verlangen. Die Änderungen von 2.0 auf 4.0 scheinen ja doch grösser (3.0 war wohl nur für Tablets). Die meisten kostenlosen Apps und Widgets scheinen ja eher gimmicks und Helferlein zu sein als richtige Programme, von daher würd ich da schon grösse Unterschiede annehmen zw. den beiden App-Arten. Games sind da wohl auch noch mal ein eigener Spezialfall.

    Mal sehen was noch für Meinungen reinkommen...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.11.2011
  5. zx128, 13.11.2011 #5
    zx128

    zx128 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Es kommt darauf an.

    Ich entwickle selbst vom Anfang an für Android und aus Erfahrung kann ich sagen, dass es Apps gibt, wo der Entwickler nichts machen muss damit die mit einer neueren Android-Version laufen.

    Gleichzeitig wird es aber Apps geben, wo die Entwickler die Hand anlegen müssen. Der Aufwand wird auch unterschiedlich sein, je nach App.

    Die Abwärtskompatibilität ist bei Android sehr gut, ich persönlich habe in diesen Jahren 1 Mal erlebt, dass der alte Code tatsächlich nicht mehr lief, dennoch kann man als Entwickler einiges falsch machen.

    Was die Updates für Geld angeht - hier entscheiden alleine die Entwickler, das ist klar. Obwohl Google Market keine Lösung für kostenpflichtige Upgrades anbietet (wie z.B. MobiHand, da kann man einfach sagen - dieses Update x.x€, Punkt).

    Daher bedeuten kostenpflichtige Updates Aufwand für die Entwickler und üblich ist das in Android Market auch nicht. Ich kenne keine kleine App, bei der die Updates zusätzlich Geld kosten.
     

Diese Seite empfehlen