1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Grundlage für App-Preis?

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von Ken-Iso, 26.09.2010.

  1. Ken-Iso, 26.09.2010 #1
    Ken-Iso

    Ken-Iso Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    24.09.2010
    Hallo zusammen,

    ich spiele gerade mit dem Gedanken, im Zuge meiner Technikerarbeit ein Android-App zu schreiben. Da ich mir vorstellen kann, dass es ein kostenpflichtiges App werden könnte, würde mich mal interessieren, wie man auf einen Preis für sein App kommt.

    Da gibt es doch bestimmt eine Formel ala Stundensatz +30%(Google) * Stunden / Erwartete Downloads? Würde mich freuen, wenn mir dazu jemand eine Aussage machen kann.

    Findet dabei auch eine Abwägung zwischen viele Downloads + niedriger Preis vs. wenige Downloads + hoher Preis statt?

    Vielen Dank. :)
     
  2. FelixL, 27.09.2010 #2
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Die eigentliche Frage ist denke ich eher:
    Was wird der Kunde dafür bezahlen wollen.
    Allerdings hab ich auch keine App im Market, also hör nicht auf mich :p
     
  3. BenOtto, 27.09.2010 #3
    BenOtto

    BenOtto Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    141
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    30.08.2010
    Das ist eine Interessante Formel, über sowas habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Aber, wenn du diese nimmst (und gut schätzen kannst) dann hast du zumindest deine Ausgaben drinne (Abgesehen von der Klammerung ;) ).
     
  4. swordi, 27.09.2010 #4
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    3,389
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    09.05.2009
    erwartete downloads ist schon eine sehr große unbekannte.
     
  5. FelixL, 27.09.2010 #5
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Vor allem ist sie wieder abhängig vom Preis ^^

    @BenOtto: und abgesehen von der Prozentrechnung.
    (Stunden*Stundensatz/0,7)/ErwarteteDownloads
     
  6. the_alien, 27.09.2010 #6
    the_alien

    the_alien Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,559
    Erhaltene Danke:
    184
    Registriert seit:
    04.05.2009
    Und abhängig von der Qualität, der Bewertung und der Zielgruppe...
     
  7. foxylion, 27.09.2010 #7
    foxylion

    foxylion Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    04.06.2010
    Phone:
    HTC One X
    Außerdem sind Stunden und Stundensatz auch sehr variabel, vor allem wenn es deine erste Android App ist kann ich mir nicht vorstellen das du sehr produktiv bist beim entwickeln.
    (Ich mein nicht das ne Schrott-App rauskommt, sondern das du länger für brauchst, bis es fertig ist)

    Ich würde den Preis vielleicht eher dem anpassen, was du vermutest, das ein User bezahlen würde. Ggf. einfach in diversen Foren nachfragen wie viel sie für die App zahlen würden, oder an den Preisen ähnlicher (Funktionsumfang) Apps orientieren.
     
  8. ko5tik, 28.09.2010 #8
    ko5tik

    ko5tik Android-Experte

    Beiträge:
    620
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    14.10.2009
    Phone:
    HTC Hero
    Vergiss es ;)

    Weniger als 0.1% der Apps in dem Market werfen so viel ab, daß man davon Leben kann.
    Würdest du in der Liga mitspielen, hättest du keine Fragen.

    Bezahlte Anwendungen haben tendenziel sehr viel weniger Downloads.
     
  9. wilco, 28.09.2010 #9
    wilco

    wilco Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    106
    Erhaltene Danke:
    32
    Registriert seit:
    10.08.2010
    Im BWL-Buch steht: der Preis reguliert sich aus Angebot und Nachfrage. Mit dem Arbeitsaufwand hat das direkt erst mal wenig zu tun.

    Schau doch einfach mal was Leute für Apps verlangen die Deiner geplanten App am nähesten kommen. Und schau wie häufig diese Apps herunter geladen wurden. Dann bekommst Du am ehesten eine Vorstellung davon was da an Verdienst drin ist.

    Dann kannst Du Dir im zweiten Schritt überlegen ob sich für den zu erwartenden Verdienst der Aufwand lohnt.
     

Diese Seite empfehlen