1. rotation, 26.10.2011 #1
    rotation

    rotation Threadstarter Android-Lexikon

    Hallo.

    Ich habe ein Ububtu System in einer VM aufgesetzt, habe mir von github einen Kernel geladen und bin nun dabei diesen zu verändern.
    Ich habe schon manche Governor eingebaut, Voltages verändert, Touchscreen Responsiveness verbessert, etc...


    Grundsätzlich gesagt, bin ich Anfänger.
    Ich bin nach folgender Anleitung vorgegangen:
    [GUIDE] Compiling and Installing Custom Kernel (based on pershoot's Kernel from git) - xda-developers

    verwende aber den neuesten 4.6 gcc von Linaro.
    Weiters ist die Anleitung für ein anderes Tablet, aber egal.

    Der Kernel kompilert, die Module werden erstellt.
    Nun ist es aber so, dass ich nicht das gesamte Zip Archiv baue, sondern ein schon vorhandenes verwende, dort die Module und zImage lösche und meine hineinkopiere.

    Ich denke mal, dass genau das letzte nicht sauber ist und sich auch deshalb meine Kernel Module nicht ausführen lassen.
    Wenn ich lsmod eingebe, wird mir gesagt, dass keine Module geladen werden, obwohl einige drin sind.
    Und auch, wenn ich ein gerade kompiliertes Modul installieren will:
    insmod /system/lib/modules/lzo1x_compress.ko
    erhalte ich einen Exec format error

    Gibt es eine Anleitung, wie ein vollständiges Zip Archiv erstellt werden kann?
    Also, die saubere Methode?

    Könnte das ein Grund sein, dass die Module nicht geladen werden - die Verwendung eines schon vorhandenen Archivs? (signiert ist es)
     
  2. _emanuel_, 09.11.2011 #2
    _emanuel_

    _emanuel_ Neuer Benutzer

    Ich wollte ein nfs Modul bauen, und hatte auch init exec Fehler, beim Laden.

    Ich werde es weiter probieren :crying:
     
  3. Exilant, 02.12.2011 #3
    Exilant

    Exilant Android-Hilfe.de Mitglied

  4. _emanuel_, 03.12.2011 #4
    _emanuel_

    _emanuel_ Neuer Benutzer

    Ich hatte ja auch den kernel geladen, den ich mit den Modulen gebaut hatte :sad:

    Der Kernel selber ging gut.
     
  5. Exilant, 05.12.2011 #5
    Exilant

    Exilant Android-Hilfe.de Mitglied

    durch geänderte default-einstellungen muss man bei den 4.4-toolchains wohl die makefiles ein bisschen anpassen, damit die module geladen werden können.

    Sonst hat man einen kernel und module in einem Zug kompiliert, und der kernel kann die module trotzdem nicht laden :(
     
  6. _emanuel_, 06.12.2011 #6
    _emanuel_

    _emanuel_ Neuer Benutzer

    Das ist dann eher was für Feiertage. Ich hab erst 3 mal HTC kernel gebaut.

    Ich kenn mich eher mit MIPS kernel 2.6.18 aus *schäm* :D