1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

LG Optimus 4X HD: Fotos, Videos und Review des Runner-up Premium-Smartphones

News vom 10.07.2012 um 07:13 Uhr von don_giovanni

  1. lgoptimus4xhdreviewlead01.jpg
    Sechs Monate nach dem Modern World Congress 2012 in Barcelona schickt LG mit dem LG Optimus 4X HD einen Anwärter auf den Quadcore-Thron in den Ring. Mit seinem Tegra 3-Prozessor, dem 4,7 Zoll HD-Display, der 8 Megapixel-Kamera und Android 4.0 Ice Cream Sandwich sehen die Voraussetzungen garnicht mal so schlecht aus. Das 4X HD ist optisch (bei aller objektiven Ähnlichkeit aufgrund Touchscreen und Größe) quasi das genaue Gegenteil des Samsung Galaxy S3: Es ist eckig, kantig und einfach von einer anderen Art "Smartphone". "A safe, but elegant design, the kind of phone you'd expect James Bond to accessorize his tuxedo with" freuten sich die Kollegen bei engadget über ihr Vorführmodell. Das 4X HD verfügt über solide Verarbeitung ohne Knarzgeräusche oder Quietschen, doch wirkt es - ähnlich dem Samsung Galaxy S3 - ein wenig plastik-lastig. Das Display ist aus Gorilla Glas gefertigt und passt somit auch wieder ganz gut zu James Bond. Die Rückseite besticht durch ihre Eleganz und die gut einbettete Kamera. Insgesamt ist das Smartphone nur 8.9 mm schlank, was es sehr handlich macht, das Gewicht von 141 g liegt im normalen Rahmen für ein knapp 5 Zoll großes Gerät. Die 2150 mAh-Batterie, die angeblich für eine ordentliche Energieleistung sorgen soll, scheint garnicht so schwer zu sein, wie man annehmen könnte. (Woran das vielleicht liegt, dazu später.) Beim Display muss man aber leider ein paar kleinere Abstriche machen: Es ist zweifellsohne ein guter Bildschirm mit guter Blickwinkel-Stabilität, natürlichen Farben, tiefen Schwarztönen - doch fehlt die Leistung bei Sonneneinstrahlung und in vertikalen Blickwinkeln von mehr als 30 Grad. Dies mag an der Fertigung des Displays liegen. Hier liegen Samsungs Super AMOLED- und HTCs Super LCD 2-Displays vor LGs Entwicklung. Von den technischen Daten her kann es das 4X HD mit so ziemlich jedem anderen Premium-Smartphone aufnehmen - lediglich LTE ist nicht mit an Bord. Dafür aber ein NVIDIA Tegra 3 Quadcore Prozessor (4+1), 1 GB Arbeitsspeicher, 16 GB interner Speicher, micro SD-Slot zur Speicher-Erweiterung, Quadband HSPA+, Quadband EDGE, WiFi, GPS/A-GPS und NFC. Einzig eine Notification-LED werden manche Nutzer vermissen.

    Die Software lässt von der reinen Performance her wenig zu wünschen übrig. Aber was hat man auch von einem Quadcore mit 1,5 GHz Taktung anderes erwartet? Auch wenn ins LGs Smartphone-Historie schon ab und an hardware-technisch top ausgestattete Geräte durch schlechtere Software vermurkst wurden, so scheint es hier doch durch die nur geringen Anpassungen von Android 4.0 Ice Cream Sandwich in diesem Fall durchaus gelungen zu sein. In den Benchmarks hat das Gerät ebenfalls gut abgeschnitten (siehe unten). Anrufe sind laut und klar, die Geräuschunterdrückung funktioniert (zumindest partiell) sehr gut. Die eingebauten Lautsprecher sind nicht ganz das Gelbe vom Ei, doch sie tun ihren Job in angemessener Art und Weise, klingen jedoch ein wenig unbeeindruckend. Downloads erreichen bis zu 6,2 Mb/sec, Uploads bis zu 1,3 Mb/sec. Bei der Batterieleistung kann man allerdings nicht wirklich Luftsprünge machen: Unter Volllast (allerdings ohne GPS, WiFi- Verbindung und mit abgeschaltetem Bluetooth) beim Abspielen eines Videos mit mittlerer Lautstärke und Bildschirm-Helligkeit, war das 4X HD nach 6 Stunden und 21 Minuten Dornröschen - also eingeschlafen ... aus. Damit befindet sich die Batterieleistung am unteren Ende des aktuellen Spektrums der High-End-Smartphones. Zum Vergleich: Das HTC One X schaffte unter gleichen Voraussetzungen und mit nur 1800 mAh 14 Stunden Akkulaufzeit. Bei der Kamera gestaltet es sich leider ähnlich wie beim Akku: Etwas außerhalb der Bildmitte zu fokussieren gerät zur Tortur. Dabei ist mit der Hardware garnichts falsch: Eine moderne 8 Megapixel-Kamera mit Autofokus und Single-LED-Flash sowie der Möglichkeit, HD-Videos mit bis zu 1080p aufzunehmen. Der Knackpunkt ist die Software. Der Fokus tut, was er will und es gibt keine Möglichkeit, ihm Einhalt zu gebieten. Hier zeigt sich eine deutliche Schwäche, die LG allerdings erkannt hat - und zukünftig nicht wiederholen will. Ob es auch für das 4X HD ein Update geben wird, welches die Kamera verbessert? Einen Link zu Fotos vom 4X HD findet ihr weiter unten. An den Farben gibt es indes nichts auszusetzen, auch Schwachlicht-Fotos gelingen. Man könnte den Status vielleicht "ungenutztes Potential" nennen.

    Die UI überzeugt durch die wenigen Eingriffe, denen sie unterzogen wurde. Android 4.0 Ice Cream Sandwich ohne viel Schnick-Schnack: Im Zweifel immer eine gute Wahl. Die tatsächlich vorgenommenen Veränderungen sind größtenteils praktischer oder aber rein kosmetischer Natur. Eingeschaften wie das Schnellzugriffs-Menü für die wichtigsten Einstellungen (wie Sound-Profile, WiFi, Bluetooth, NFC und so weiter) überzeugen durchaus. Auf kosmetischer Seite haben wir beispielsweise verschiedene Homescreen-Effekte und Clock-Widgets. Die vorinstallierten Apps sind nicht üppig und spammen das Smartphone nicht voll, hier hat LG so manchem Konkurrenten etwas voraus. Die typischen LG-Apps sind aber natürlich mit dabei.

    Zusammengefasst: Das LG Optimus 4X HD versucht einen Neuanfang für das Unternehmen und soll einige bisherige Strohfeuer vergessen machen und ein Dauerbrenner werden - ähnlich dem beliebten LG Optimus Speed. Optisch ist das Smartphone ein absoluter Hit - gut gearbeitet, schöne Linie, Wert auf Detailarbeit. Für den aktuellen Preis von um 500 Euro hätte man allerdings zum Teil hochwertigere Materialien verwenden können. Jedoch passt das Preis/Leistungsverhältnis etwa in das Feld des Samsung Galaxy S3. Von den technischen Daten (auf dem Papier) ist das 4X HD ein absolutes Premium-Gerät - nur überzeugen einige Werte nicht im realen Test. Das Display bringt nicht unter allen Umständen eine vollends überzeugende Darstellung, es glänzt dafür zu stark. Die Kamera kann von der Software her nicht überzeugen. Auf der anderen Seite besticht das Smartphone durch eine super Android-Version, die nicht nur simpel sondern auch absolut fix ist. Dazu die allgemein schnelle Performance durch den gut getakteten Quadcore - und das Ergebnis ist ein Sprinter. Möglicherweise wird es nicht reichen, die Flaggschiffe von HTC und Samsung wirklich vom Thron zu stürzen - aber einen Ehrenplatz hat sich das LG Optimus 4X HD definitiv verdient.

    Zur Fotogalerie, die mit dem Gerät aufgenommen wurde, geht es hier. Unter diesem Link gelangt ihr zu zwei Videos: Eines zeigt euch einen Videobeitrag zur Hardware des Smartphones und das andere Video wurde mit dem Gerät selbst aufgenommen.

    lgoptimus4xhdreviewlead01.jpg lgoptimus4xhdreviewlead02.jpg lgoptimus4xhdreviewlead05.jpg lgoptimus4xhdreviewlead06.jpg lgoptimus4xhdreviewlead07.jpg lgoptimus4xhdreviewlead03.jpg Benchmarks.jpg

    Diskussion zum Beitrag
    (im Forum "Optimus 4X HD")

    Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
    LG Optimus 4X HD: Jetzt bei Amazon lieferbar
    LG Optimus 4X HD: Ab Juni bei uns erhältlich
    LG 4XHD und Optimus Vu: Lange nichts gehört, jetzt im hands-on

    Quelle: LG Optimus 4X HD review: runner-up to the quad-core throne -- Engadget[​IMG]
     
    don_giovanni, 10.07.2012

Diese Seite empfehlen