1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Magere Verkaufszahlen für Android-Tablets - welche Gründe gibt es?

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von Lion13, 16.05.2011.

  1. Lion13, 16.05.2011 #1
    Lion13

    Lion13 Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    16,673
    Erhaltene Danke:
    5,019
    Registriert seit:
    17.04.2010
    Phone:
    iPhone SE, Google Nexus 5x
    Tablet:
    Google Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Pebble Time
    Sonstige:
    Amazon Fire TV
    Diese Frage versucht NVidias CEO Jen-Hsun Huan zu klären - schaut man sich die Verkaufszahlen des großen Konkurreten Apple für das iPad 2 an, ist zumindest derzeit kein wirklicher Verkaufsschlager für Android-Tablets in Sicht; das mit vielen Vorschußlorbeeren gestartete Motorola Xoom hinkt den Erwartungen weit hinterher. Weitere Infos in dieser News: http://www.android-hilfe.de/news-an...it-aktuellen-android-tablets.html#post1431398

    Was denkt ihr, warum der große Erfolg bislang ausgeblieben ist?
     
  2. AndroidFan4Ever, 16.05.2011 #2
    AndroidFan4Ever

    AndroidFan4Ever Gast

    Ich würde behaupten, dass es vorallem am Preis liegt. Wenn der Otto-Normal-Verbraucher beide nebeneinander hat und vergleicht und dann nocht sieht, dass das iPad ne gute Ecke günstiger ist, nimmt er doch aufjedenfall das iPad. Apple hat sich eben nen Namen gemacht und die meisten wollen eben einfach, dass alles auf Anhieb perfekt funktioniert und das ist eben auch ein großer Vorteil von Apple Produkten.
     
  3. kanoo, 16.05.2011 #3
    kanoo

    kanoo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    14.03.2011
    Auf die Honeycomb Tablets bezogen ist das nicht weiter verwunderlich. Ich hatte am Wochenende die Gelegenheit ein Motorola Xoom zu testen. Und verglichen mit meinem Galaxy Tab wirkt das Ganze softwareseitig doch noch ziemlich unausgegoren.

    Honeycomb zeigt zwar ein paar gute Ansätze, aber davon, dass es das bessere Tablet OS sein soll kann es mich im Moment noch nicht überzeugen. Weder im Vergleich zu Android 2.x noch im Vergleich zu IOS. Wenn ich vorhätte mir ein Honeycomb Tablet zu kaufen, würde ich ehrlichgesagt auch noch ein paar Monate bis Version 3.2, 3.3 o.ä. warten.

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  4. Blaubär, 16.05.2011 #4
    Blaubär

    Blaubär Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    10.04.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    Strategie Honeycomb-Tablets:
    - Ankündigen
    - Datum angeben
    - Präsentieren
    - 1) Preis Veröffentlichen
    - neue Features ankündigen
    - 2) Preis ankündigen
    - Veröffentlichungsdatum verschieben
    - HandsOn Präsentation
    - 3) Preis ankündigen
    - Abwarten
    - X-te Präsentation
    - ...
    - Veröffentlichen unter höchstem Preis.

    Strategie Apple:
    - Präsentieren
    - Veröffentlichen

    noch Fragen?
     
  5. tafkad, 17.05.2011 #5
    tafkad

    tafkad Android-Experte

    Beiträge:
    557
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    04.05.2010
    Tablet:
    Odys Xelio
    Ehrlich gesagt, zu dem Verkaufspreis und der Ausstattung ein absolutes NoGo für mich. Vorallem da ich keinen Vertrag von dem großen T haben will.
     
  6. matze91, 17.05.2011 #6
    matze91

    matze91 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    352
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    09.07.2010
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Die Gründe wurden schon fast alle genannt:

    - viel zu späte Veröffentlichung
    - falsche Werbestrategien
    - viel zu hohe Preise
    - Exklusivitäten versauen Geschäfte
    - Präsentation von Android allgemein (zum Glück (?) hält Google den HC Source Code zurück) - da steht z.B. ein Galaxy Tab (o.ä.) im örtlichen "Fachmarkt" und der Otto-Normal Kunde sieht, laut Schild läuft da irgendein Android drauf, mhm das ruckelt, sieht scheiße aus und..., ach da drüben steht ein Ipad.
    Meiner Meinung nach hätte Android Froyo etc. nie auf irgendwelchen Pseudo Tablet laufen dürfen.

    Eigentlich war abzusehen, das sich das so entwickelt.
    Setzen die in ihren Abteilungen eigentlich nur Idioten ein? Nach der Präsentation des Ipad 2, war klar das man den Preis unterbieten muss und was passierte? Exklusivitäten von 3G Tablets wurden verkündet, Wifi wird erst später ausgeliefert etc.
     
  7. VooDoo7mx, 17.05.2011 #7
    VooDoo7mx

    VooDoo7mx Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    293
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Ich muss Matze91 zustimmen.
    Das war wirklich abzusehen. Selbst ich als überzeugter Android Nutzer würde eher zum iPad 2 greifen, wenn ich ein Tablet kaufen würde, was ich allerdings nicht tuhe.

    Es müssten Wifi Only Geräte zu einen interessanten Preispunkt kommen.
    Ein 349€ Honeycomb Tablet im Elektronikfachmarkt würden die Leute wie blöde kaufen. Und dieser Preis ist locker drin

    Dazu auch mal bessere Werbung. Acer macht z.b. TV Werbung für die Iconia Serie. Nach ansehen dieses Werbespots wusste ich nicht wieso ich jetzt so einen Acer Iconia dem iPad vorziehen sollte, zumal das Iconia das selbe kostet und Acer nicht mal 10% des Imagewertes von Apple hat.
    Einfach nur Epic Fail.
    Und für solche Werbung hauen die Hersteller auch noch zig Millionen raus. Apple zeigt doch wie mans machen muss.

    Aber auch da hat matze91 recht. Überbezahlte BWL Versager und verblödete Marketingaffen die von rein gar ncihts einen Plan haben treffen dort die Entscheidungen.
     
  8. manu, 17.05.2011 #8
    manu

    manu Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    329
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    29.03.2009
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Ich höre immer wieder Leute, die über Honeycomb schimpfen, dass es noch sehr verbuggt sei.
    Seit zwei Wochen habe ich ein Acer Iconia mit Android 3.0. Android setze ich seit dem G1 ein. Bin also kein Android-Neuling.
    Was bei Honeycomb buggy oder unausgereift sein soll, verstehe ich nicht. Es gibt Bugs. aber die schiebe ich auf Acer, da andere Tablets von anderen Herstellern diese nicht haben.

    Android 3.0 fühlt sich super an und bietet viele Vorteile. Es ist ein super Konzept dahinter.

    Nun zu den schlechten Verkaufszahlen: Das liegt einfach am hohen Preis. Das schreckt sehr ab. Das Acer Iconia scheint sich schon besser zu verkaufen. Auch das Asus Transformer muss sehr gut laufen. Beide Modelle sind viel günstiger als das Motorola Xoom (bei ähnlicher Ausstattung).
    Das lässt sich deuten, dass die Kunden einfach nur den hohen Preis des Xoom scheuen.

    Natürlich muss man noch erwähnen, dass noch wenig Apps für Honeycomb optimiert sind. Da besteht noch viel Nachholbedarf, was aber in den nächsten Monaten sicher geschehen wird.

    Die Probleme sehe ich daher nicht bei Google. Die Tablet-Hersteller müssen einfach mal ihre Kalkulation überdenken. Die lieben App-Entwickler sollten sich hinsetzen und ihre Apps anpassen.

    Damals beim G1 war es nicht anders. Es wurden über zu wenige Apps gejammert. Aber mit der Zeit sind immer mehr dazugekommen. Ähnlich wird es nun auch mit den Tablets geschehen.
     
  9. Thyrus, 18.05.2011 #9
    Thyrus

    Thyrus Gast

    Meine Meinung dazu:

    Es gibt kaum einen Use-Case dafuer. Wer braucht schon ein tablet?

    Beim iPad2 kommt der "coolness" faktor dazu, noch dazu das gelungene design und iPhoner koennen ihre ganze software nutzen.

    Daher wundert es mich nicht wirklich wenn ich ehrlich bin. Ist eben bei Android ein Nischenprodukt, bei Apple eben eines der Sachen die fuer iPhoner scheinbar unerlaesslich sind. Auch ich, wenn ich mit ein tablet zulegen wollte, würde zum iPad greifen. Gottseidank brauche ich keins :) Ich habe einen laptop, ein paar smartphones, eine bruecke dazwischen die keinen laptop ergaenzt brauche ich wirklich nicht...

    Sinnvoll waere es dann, wenn ich eine komplette Office umgebung beim tablet haette. Die habe ich unter Android aber nicht, denn Excel, Word und Powerpoint sind nicht vollwertig erhältich fuer das Android Tablet. Keine Ahnung ob es beim iPad diese gibt, aber es wuerde mich nicht wundern...

    Noch dazu -> viel zu spaet am markt, daher ein "me-too" produkt das weder der Preisfuehrer noch der Leistungsfuehrer in der Nische ist -> verdammt zum Scheitern, denn in der Nische ueberleben nur der billigste und der beste
     
  10. Chris101, 18.05.2011 #10
    Chris101

    Chris101 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    1,409
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    16.06.2010
    Fast alle die ein iPhone hatte oder haben, haben sich, was die Tablets angeht auch ein iPad/2 gekauft,..und wenn man sich ansieht wie viel iPhone Nutzer es gibt, sind die Verkaufszahlen wenig verwunderlich. iPhones gibt es ja auch mehr als zB das Motorola MS2 etc.

    Und klar...die paar EUR unterschied zum iPad2 resultieren ja aus der guten Hardware und dem ganzen drum herum, was das iPad2 eben nicht bietet. Für ein zu groß geratenes iPhone 4 (iPad2) ist der Preis sowieso zu hoch. Für das Xoom, was wesentlich mehr drauf hat und welches man auch eigentlich gar nicht mit einem iPad vergleichen kann, dort stört mich der Preis derzeit auch nicht. Für High-end Produkte muss man eben einiges hinlegen. Man kann sich auch wenn man will bei Aldi, oder wo auch immer eins holen, ob man damit aber sooo viel Freude haben wird wie zB. mit einem Xoom..?!!

    Kann schon sein das der Cheffe von nVidia unglücklich ist,..der Scheffelt ja das Geld ein..klar..aber ich als Nutzer, bin hellauf begeistert und möchte es nicht mehr missen.

    (DAs einzige was für mich bei den Android Tablets unausgegorene wirkte, war das Galaxy Tab, wo man schon beim scrollen der HS so ein ruckeln und stottern hatte, das man es nach dem ersten Anfassen nicht mehr in die Hand nehmen wollte - aber trotzdem ging es einigermaßen gut - was mich ehrlich gesagt mehr als verblüffte!

    MFG
    Chris

    (Wie gesagt..Cheffe ist unglücklich - die User alles andere! Und um das geht es schließlich)
     
  11. Verl, 18.05.2011 #11
    Verl

    Verl Android-Lexikon

    Beiträge:
    928
    Erhaltene Danke:
    171
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    iPhone 6 64GB
    Tablet:
    iPad Air 2
    Wearable:
    Microsoft Band
    es ist einfach noch ein bisschen zu früh für Android-Tablets. Es fehlen vor allem Apps und Honeycomb hat noch einige Kinderkrankheiten. Anders als bei den Smartphones verfolgt Apple auch eine aggressive Preispolitik, was es der Konkurrenz natürlich schwer macht.

    ich denke es dauert noch 6-12 Monate, bis Android-Tablets wirklich für die Masse interessant werden. Bei den Android Smartphones hat es ja auch einige Zeit gedauert, bis dann der Durchbruch gelang.
     
  12. frenki, 18.05.2011 #12
    frenki

    frenki Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    145
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    10.08.2009
    Ich denke auch, es liegt hauptsächlich am Preis.

    Wenn ich für weniger Geld ein Netbook bekomme, das viel mehr kann als jedes Android-Tablett, warum sollte ich mir dann ein Tablett kaufen (Okay, ich bin ein Depp, ich habe mir trotzdem das Iconia A500 gekauft, und ärgere mich jetzt darüber. Das Mistding kann nichtmal 720p abspielen).
     
  13. segelfreund, 18.05.2011 #13
    segelfreund

    segelfreund Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,099
    Erhaltene Danke:
    1,554
    Registriert seit:
    12.01.2010
    Das mit dem Preis sehe ich genauso.

    Gesendet mit der Android - Hilfe.de - App
     
  14. cha-cha, 19.05.2011 #14
    cha-cha

    cha-cha Android-Guru

    Beiträge:
    2,650
    Erhaltene Danke:
    350
    Registriert seit:
    24.01.2010
    Dass das Galaxy Tab (immer noch) recht gut geht verblüfft mich gar nicht. Es ist mit seiner Größe in eine Nische gestossen die vorher noch nicht besetzt war. Ich habe das Tab seit letztem Herbst und benutze es immer noch sehr gerne. Es kann alles was ich unterwegs! brauche sehr komfortabel. Ein iPad wäre mir zum täglichen Rumschleppen viel zu groß und zu schwer, ein Phone ist mir zum längeren Surfen zu klein. Das 7ner Tabbi verschwindet in jedem Rucksack oder bei den Mädels auch in Handtaschen und ist so jederzeit griffbereit.

    Viele Leute, die in den letzten Monaten mein Tab gesehen haben, fanden gerade die Größe perfekt und ein paar davon haben sich auch eines zugelegt :D Das sind Leute, die sich zwar grundsätzlich für ein Tab intereressiert haben, denen aber ein iPad zu groß und/oder zu schwer war für den täglichen Gebrauch außerhalb der eigenen vier Wände.

    Für daheim mag das größere iPad die bessere Lösung sein, nur da bevorzuge ich meinen Laptop, für daheim brauche ich kein Pad :laugh:
     

Diese Seite empfehlen