1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Motorola Milestone / Android 2.0: Hohe Displayauflösung nutzlos?

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von AST, 15.11.2009.

  1. AST, 15.11.2009 #1
    AST

    AST Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    365
    Erhaltene Danke:
    121
    Registriert seit:
    09.08.2009
    Hallo zusammen,

    das Motorola Droid / Milestone schaut ja wirklich unglaublich gut aus, aber eine Sache kann ich einfach nicht verstehen: Warum werden derart schöne große hochauflösende Displays vom Betriebssystem Android 2.0 nicht vernünftig genutzt?

    Zur Erläuterung habe ich ein Bild des Motorola Droid angehängt, das ich irgendwo im Netz gefunden habe. Dargestellt ist der Posteingang im Querformat: Wie kommt man auf die Idee, den Platz eines 3.7'' Displays der Auflösung 854 x 480 so zu verschwenden, dass kaum mehr als drei (!) E-Mails in der Übersicht dargestellt werden? (...sicher, wenn man das Gerät dreht, sieht man ein paar E-Mails mehr, aber das Grundproblem bleibt...) Das gleiche Spiel beim Kalender, im Market, bei den Einstellungen, etc. Platzverschwendung wohin man schaut.

    Nächstes Beispiel: Mein HTC Hero (Auflösung 480 x 320) hat auf dem Homescreen Platz für 4 x 4 Icons. Und der Milestone? 4 x 4! (...mit viel ungenutztem Platz zwischen den Icons...) Was soll das?

    Versteht mich nicht falsch: Ich habe schon diverse Smartphones gehabt, Android ist definitiv das beste mobile OS. Auch werde ich mir das Milestone (oder vielleicht das Acer Liquid) zweifellos kaufen. Die hohe Displayauflösung ist beim Surfen Gold wert. Auch kann ich verstehen, dass man bei einem Betriebssystem, das auf Fingerbedienung ausgelegt ist, etwas großzügiger mit dem Platz umgehen muss. Aber so eine Platzverschwendung...

    AST
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2009
    parabolon bedankt sich.
  2. BBAlex, 15.11.2009 #2
    BBAlex

    BBAlex Android-Experte

    Beiträge:
    679
    Erhaltene Danke:
    82
    Registriert seit:
    08.11.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S2
    Ich glaube das die Sache mit den Icons natürlich nicht am Display oder an Motorola sondern an Android festzumachen ist. Wenn mehr hochauflösende Smartphones auf dem Markt sind dann wird´s sicher bald auch möglich sein die Größe der Icons zu verändern. Ist vielleicht einfach noch nicht eingebaut.
     
  3. AST, 15.11.2009 #3
    AST

    AST Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    365
    Erhaltene Danke:
    121
    Registriert seit:
    09.08.2009
    Sicher, das ist definitiv ein Problem von Android 2.0, Motorola kann da nichts für. Ich vermute, dass HTC genau aus diesem Grund den HTC HD2 noch einmal auf Windows Mobile aufgesetzt hat und dass das Acer Liquid oder auch das Sony Xperia X10 genau deshalb noch eine Weile in der Pipeline warten müssen (bis Android 2.1 kommt?). Eigentlich sind beide ja längst startklar...

    Vielleicht - ich will's nicht hoffen - hat Google aber auch gar kein Interesse an einer "hohen Informationsdichte" auf dem Display. Für den normalen "Nicht-Business-Nutzer", der im Wesentlichen MP3s hört und surft, sind schöne runde Buchstaben und Icons vielleicht interessanter als viele Termine und E-Mails auf einem Blick...

    AST
     
  4. Kavalor, 15.11.2009 #4
    Kavalor

    Kavalor Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    114
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    11.11.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    ich hab ein sceenshot mal vom stein gesehen, da ist es genau anders, da sieht man schön, wieviel man Text gewinnt durch den grösseren bildschirm.

    Ich such mal ein bisschen, aber ich glaub schon das es vernünftig genutzt wird
     
  5. doesdroid, 15.11.2009 #5
    doesdroid

    doesdroid Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    396
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    09.11.2009

    Längst startklar? Alsu zumindest das X10 ist da aber noch meilenweit entfernt...

    Dazu munkelt man ja davon, dass Motorola und Google ausgemacht haben, dass Motorola einen exklusiven Launch bekommt für Android 2.0.
    Die Kritik mag berechtigt sein, die dann geäußerten Schlussfolgerungen halte ich hingegen für ein bisschen abenteuerlich.

    Nein, ich denke, der Grund dafür, dass die Größe des Displays noch nicht zu mehreren Icons führt, ist folgender:
    Eclair ist doch die erste Version (OK, Donut auch, da gabs aber noch kein Gerät mit so großem Display), die unterschiedlicher Displaygrößen und Auflösungen unterstütz. So kommt ja bald 2.0 nachgeschoben für das G2, zumindest in den USA. Wahrscheinlich ist es echt so, dass noch keine Lösung gefunden wurde, dass man einerseits unterschiedliche Displaygrößen unterstütz, die UI aber gleichzeitig flexibel genug auf die verschiedenen Displays anpassen kann und so mehre Icons ermöglicht.

    Abgesehen davon, finde ich es gar nicht so schlimm, dass es bei mehreren größeren Icons bleibt, schließlich soll das Gerät ja fingerfreundlich bedienbar sein.
    Mehr stört mich da schon eher, dass es nur 3 Starbildschirme giebt, da hätte man, inspiriert von Sense ruhig etwas großzügiger sein können.

    Gehe aber auch davon aus, dass, da auch schon mehrere Ähnliches mokiert haben, da noch bei Updates für Abhilfe gesorgt wird.
     
  6. AST, 15.11.2009 #6
    AST

    AST Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    365
    Erhaltene Danke:
    121
    Registriert seit:
    09.08.2009
    Noch ein kleiner Denkanstoß: Das hier konnte man schon vor Jahren aus lächerlichen Displays der Größe 320 x 240 Pixel (das Milestone hat mehr als fünfmal so viele Pixel) herauskitzeln. Vergleicht das mal mit dem Kalender des Droid (man kann ihn auf dem ein oder anderen youtube video sehen) oder mit dem Kalender eures G1, Magic, Hero, ...

    @doesdroid: Magst ja Recht haben, die Schlussfolgerung zum Xperia X10 war vielleicht etwas gewagt.

    AST
     

    Anhänge:

  7. parabolon, 15.11.2009 #7
    parabolon

    parabolon Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,155
    Erhaltene Danke:
    94
    Registriert seit:
    02.03.2009
    Phone:
    Nexus 5
  8. AST, 15.11.2009 #8
    AST

    AST Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    365
    Erhaltene Danke:
    121
    Registriert seit:
    09.08.2009
    Der Screenshot von Pocket Informant sollte nur als gut gelungenes Beispiel gedacht sein, wie man selbst bei 320 x 240 Pixeln noch viele Informationen intelligent unterbringen kann.

    @parabolon: Danke für den Tipp, Pure Calendar ist wirklich nicht schlecht. Das gute alte Pocket Informant spielt allerdings nach wie vor in einer eigenen Liga.

    AST
     
  9. endzeit, 15.11.2009 #9
    endzeit

    endzeit Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    130
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    01.07.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Diese Anwendungen waren aber auch auf Stiftbenutzung hin optimiert.

    Die höhere Auflösung bringt vor allem beim Browsen etwas, ansonsten werden die Apps noch etwas plump hochskaliert - nichtdestotrotz ist die Schrift aufgrund der Auflösung mehr "crispy". ;D

    Denke das ist alles eine Frage des Feintunings und wird noch verbessert.
    So heftig wie auf deinem Screenshot wirds aber wohl nie werden, muss ja noch mit dem Finger bedienbar sein.

    btw, der Launcher im CyanogenMod zeigt eine "Icon-Reihe" mehr an als im Original - denke das lässt sich noch weitertreiben mit dem Milestone, ist ja nicht nur die Auflösung sondern auch der Bildschirm ist real Größer geworden als bei den anderen Modellen. :D
     
  10. day68, 15.11.2009 #10
    day68

    day68 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    121
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    14.11.2009
    Trotz der hohen Auflösung sollte man nicht vergessen, dass es hier um ein Touchscreen Smartphone geht. Wenn Icons etc. zu klein sind, um sie bequem "anzutippen", hätte das Ganze doch auch seinen Sinn verfehlt.
     
  11. BBAlex, 15.11.2009 #11
    BBAlex

    BBAlex Android-Experte

    Beiträge:
    679
    Erhaltene Danke:
    82
    Registriert seit:
    08.11.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S2
    Bin auch der Meinung, größere Icons sind fingerfreundlich. Aber das mit den Homescreens stimmt, man sollte die einfach über das Menü erweitern können. Ach was solls, drei sind auch schon mal nicht schlecht und Ordner kann man ja auch noch erstellen. :)
     
  12. rauke, 15.11.2009 #12
    rauke

    rauke Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,603
    Erhaltene Danke:
    193
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Tablet:
    Sony Xperia Z3 Tablet Comact, Nexus 10
    Also in meinen Augen ist der Pocket Informant ein Beispiel dafür, wie man GUIs nicht machen sollte. Total überladen mit Informationen steigert es nur die Unübersichtlichkeit. Das beobachtet man leider bei WindowsMobile Software recht häufig: Alles ganz klein und voll gepackt und man erkennt nicht mehr, was wichtig ist und was nicht.
     
  13. BBAlex, 15.11.2009 #13
    BBAlex

    BBAlex Android-Experte

    Beiträge:
    679
    Erhaltene Danke:
    82
    Registriert seit:
    08.11.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S2
    So geht es mir bei meinem WM Teil auch immer, kleiner und noch kleiner und dann kommt der Stift raus, dann wird geziehlt. Geht noch wenn man nicht gerade in der Straßenbahn oder im Auto (als Beifahrer) hockt. Ist aber immer nerfig, man trifft eben nicht immer. Schätzung: Auch WM7 wird nicht ohne die winzigen Menüs und Einstellungsgefummelicons auskommen. Der Homescreen mag dann gut zu bedienen sein, aber wenn die Einstellungen kommen, ruckzuck ist der Stift nötig.
     
  14. Mister Mongo, 15.11.2009 #14
    Mister Mongo

    Mister Mongo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    65
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    15.11.2009
    Phone:
    LG G2
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 8.0
    und den haben wir nicht... :D deswegen finde ich schon das man die größe der icons etc. beibehalten sollte. kleinere schrift wäre vieleicht noch sinnvoll..
     
  15. rauke, 16.11.2009 #15
    rauke

    rauke Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,603
    Erhaltene Danke:
    193
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Tablet:
    Sony Xperia Z3 Tablet Comact, Nexus 10
    Ich fand es wirklich sehr entspannend mit dem IPhone zu "arbeiten", da hier wirklich alles sehr fingerfreundlich ausgelegt war. Bei Android ist es genau so, weil auch hier eine entsprechende API vorhanden ist. Bei WM gibt es nur ein kuddel-muddel und u.a. gehe ich auch darum zum Droid. Keine Lust mehr auf eine Bedienung von vor zehn Jahren.
     
  16. Android-Jeck, 16.11.2009 #16
    Android-Jeck

    Android-Jeck Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    Ich würde mal davon ausgehen, dass sich schnell gutte Leute finden werden, die Theme's entwickeln, in denen man die Anzahl der Icons und der Home Screens anpassen kann...Vorrausgesetzt, man findet einen Weg, das Milestone zu rooten. Das ist doch das tolle an Android, was Google und die Hersteller nicht perfekt hinbekommen, wird von der Community nachgebessert und Google übernimmt's irgendwann...(s.Apps2SD)
     
  17. endzeit, 16.11.2009 #17
    endzeit

    endzeit Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    130
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    01.07.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Hoffe das schnell ein root-exploit gefunden wird. :)

    Eine Sache die mich bei jedem Photo vom Milestone/Droid stört ist das weisse standard Android Theme.
    Zu einem schwarz-metallic farbenen Handy gehört auch ein dunkles OS design. ;D
     
  18. Mort, 16.11.2009 #18
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Auch WM hat bei größeren Auflösungen das Konzept verfolgt, dass die Elemente "schärfer" aber nicht kleiner werden. Bis hin zur etwas dämlichen Entscheidung, dass auf 320x320 genauso wenig zu sehen ist wie auf 240x240 (und völlig neue Icon-Größen eingeführt wurden), während auf 320x240 mehr Inhalt enthalten ist...
    Im Gegensatz zu PC-Bildschirmen wachsen PDAs ja (hoffentlich) nicht annähernd proportional zur Auflösung in Pixeln während die DPI (dots per inch) seit etlichen Jahren gleich bleiben, weil sonst die alten Anwendungen dank der besch..eidenen Win-API nicht mehr lesbar währen...
    Allerdings gab's auch bei WM schon Leute, die lieber "echtes VGA"-Augenpulver und Zielgenauigkeit mit dem Stylus bevorzugten.

    Prinzipiell fände ich eine freie Skalierung am geschicktesten - denn die gewünschte Icon- und Schrift-Größe hängt doch mehr an der realen Größe des Displays (in cm) und individuellen Unterschieden (kurzsichtiger 12jähriger Dauerdaddler vs. 50jährigem Gelegenheitsuser ;)) als an der Auflösung alleine. Androids API hätte dafür eigentlich sogar recht gute Voraussetzungen. Etwas problematisch sind halt immer Bitmaps, die nicht ganz ohne Artefakte skaliert werden können...

    Was das "mehr Inhalt" von Stylus-optimierten Anwendungen angeht: Ich find's auch recht praktisch, dort wo's sinnvoll ist mehr Informationen ohne ständiges Scrollen oder Zoomen auf einen Blick zu haben. Aber sowas ist auf styluslosen Systemen wie Android nunmal nicht sinnvoll. Scheinbar ist die Nachfrage aber auch nicht sonderlich hoch, sonst wäre nicht WM das einzige Stylus-System während alle Neuerscheinungen darauf verzichten - und selbst da weiß man nicht, was WM7 bringt...
     
  19. endzeit, 16.11.2009 #19
    endzeit

    endzeit Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    130
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    01.07.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Sehe es auch wie Mort dass eine freie Skalierung am sinnvollsten wäre.
    Derzeit ist es ja noch so dass Entwickler für jede Auflösung ne eigene GUI bereitstellen müssen,
    sinniger wäre es m.E. nach eine globale (dpi) Einstellung vom User bestimmt zu nutzen die die Guis entsprechend skaliert.

    Hat beides Vor- und Nachteile, denke aber Android ist gut gerüstet für die Zukunft.
    Wichtig ist ja auch dass Android nicht nur für Handys gedacht ist sondern auch für MP3Player, Internet Tables, DVD-Player, etc. und eine recht anpassbare Oberflächen-Skalierung da absolut erforderlich ist.

    edit, frage mich wirklich wie Microsoft den extrem wichtigen Bruch mit alten Zöpfen schafft ohne die Abwärtskompatibilität mit WM7 zu verlieren..
    Vielleicht wirds dann wie für PalmOS nen Emulator geben? ;D
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2009
  20. Mort, 16.11.2009 #20
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Ich hab das SDK nur mal kurz überflogen, aber soweit ich das verstanden habe, werden Dialoge bereits automatisch skaliert. Als Entwickler muss man nur "sagen", dass man z.B. alle Labels links und die Felder dazu rechts vom jeweiligen Label haben will. So 'n bisschen wie in HTML, nur besser.
    Extraarbeit dürfte da eigentlich "nur" beim Einbinden von Grafiken und evtl. beim Verwenden von 3D anfallen.

    Naja, da wären wohl z.T. auch weitere Anpassungen nötig oder Programme komplett unsinnig. Wer bräuchte z.B. eine auch noch so kleine Cover-Anzeige auf einem MP3-Player mit 100x30-Display? Oder ein 3D-Spiel auf dem DVD-Player?

    Wäre die sinnvollste Lösung - meiner Meinung nach übrigens auch für das Desktop-Windows. Wenn auch technisch nicht wirklich als Emulator sondern eher wie z.B. WINE... Derzeit "emuliert" man ja eher was halbwegs modernes (.NET) auf uralten, verbauten nativen APIs...
    Ich befürchte aber, dass es bestenfalls ein paar neue GUI-Elemente und weitere APIs für .NET geben wird, während der Großteil vom System darunter "Windows-typisch" bleibt (und selbstverständlich gibt's das neue SDK dann nur ab VS2010 Pro, das alleine so viel kostet wie ein Einsteiger-Mac...). Aber WM wäre ja sogar schon einen riesigen Schritt weiter, wenn der ganze Mobilkram mal sauber integriert statt nur behelfsmäßig drangeflickt wäre. Und es ein Treiber-Modell hätte, das Updates möglich macht...
     

Diese Seite empfehlen