1. Johan, 14.11.2011 #1
    Johan

    Johan Threadstarter Android-Lexikon

    Nachdem mich die Größe zunächst abgeschreckt hat und das Teil dann auch noch die veraltete Super AMOLED-Technik hat (Pentile-Matrix), bin ich mittlerweile doch schwer am Überlegen, ob ich es mir zulegen soll (zumal die anderen Firmen mit ihren 1280x720-Handies nicht in die Gänge kommen, das neue Google-Phone kommt wegen fehlendem SD-Slot nicht in Frage).

    Das Note lässt sich ja auch mit einem drucksensitiven Stift bedienen, hat das dann einen resistiven Touchscreen, oder hat es beides und unterstützt somit auch das bei Android wichtige Multitouch? Das geht auf der Samsung-Webseite nicht hervor. Bedeutet drucksensitiv tatsächlich (wie bei manchen Windows-Convertibles), dass er verschieden starkes Aufdrücken mit dem Stift erkennt (also leicht drücken z. B. dünne Linie, stark drücken dicke Linie)?

    Können eigentlich alle Apps mit dem Stift bedient werden (solange kein Multitouch benötigt wird), oder nur speziell angepasste?

    Ist schon bekannt, ob es ein Update auf ICS bekommen wird? Das wäre bei der Displaygröße ideal, vermutlich könnte man sogar Honeycomb drauf laufen lassen.
     
  2. Darktrooper, 14.11.2011 #2
    Darktrooper

    Darktrooper Gast

    Naja der Stift ist ja nix anderes als ein Finger. Du kannst das ganze Phone mit dem Stift bedienen wenn du willst ^^
     
  3. Skyliner, 14.11.2011 #3
    Skyliner

    Skyliner Android-Lexikon

    Johan bedankt sich.
  4. bugattipenner, 14.11.2011 #4
    bugattipenner

    bugattipenner Junior Mitglied

    Der Stift funktioniert mit WACOM-Technik, dass heißt, dass das Handy ein elektrisches Feld erzeugt. Der Stift enthält eine Spule. Durch das elektrische Feld wird Strom induziert und damit sendet er ein Signal zurück ans Handy. Das Handy bestimmt die Koordinaten und ein Punkt bzw. Strich entsteht :D
     
    Johan bedankt sich.
  5. Johan, 14.11.2011 #5
    Johan

    Johan Threadstarter Android-Lexikon

    Das hört sich aber auf der Samsung-Seite anders an, die sprechen explizit von einem "drucksensitiven" Stift. Unter drucksensitiv verstehe ich das, was ich oben geschrieben habe (leicht aufdrücken, gegen schwer aufdrücken). Bei Windows Convertible-Notebooks gibt es entsprechende Displays (das Display ist quasi gleichzeitig ein Grafiktablet), mit 256 verschiedenen Druckstufen.

    Daher ja die Frage, ob das Note auch Multitouch kann (zusätzlich zu dem evtl. drucksensitiven, resistiven Touchscreen noch einen kapazitiven hat).
     
  6. Skyliner, 14.11.2011 #6
    Skyliner

    Skyliner Android-Lexikon

    Das Note kann Multitouch, der Screen ist natürlich kapazitiv...
     
  7. m4ster, 14.11.2011 #7
    m4ster

    m4ster Junior Mitglied

    Mit drucksensitiven stift ist nur der stift gemeint! So kann man dicke/dünne Linien je nach Druck des Stiftballes gegen den kapazitiven Display machen.
     
    Johan bedankt sich.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. samsung galaxy s3 multitouch