1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

PC über Desire booten?

Dieses Thema im Forum "HTC Desire Forum" wurde erstellt von Mr.Niko, 03.07.2010.

  1. Mr.Niko, 03.07.2010 #1
    Mr.Niko

    Mr.Niko Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.07.2010
    Hallo allerseits,
    ich habe mir vor ein paar Tagen ein Desire bestellt und muss jetzt aufgrund Lieferengpässe 2-3 Wochen warten..:(
    Da ich also noch nicht selbst herumspielen kann, frage ich euch.
    Und zwar habe ich mir überlegt, dass man einen PC über einen USB-Stick booten kann (z.B. irgendein Linux-Live-OS). Dafür muss man seinen USB stick vorher u.a. Formatieren. Nun kommt das Desire ins Spiel: Wenn man die microSD des Geräts als Wechseldatenträger freigeben kann, müsste man doch auch einen PC über ihn booten können, oder? Und noch einen Schritt weiter, man könnte doch die SD partitionieren, sodass man einerseits eine Partition für das Booten eines PCs und andererseits eine Partition für eigene Daten hätte, die völlig unberührt bleiben würden. Ist das so richtig und würde das funktionieren?
    Gruß,
    Niko
     
  2. Pierro, 03.07.2010 #2
    Pierro

    Pierro Android-Experte

    Beiträge:
    456
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    23.07.2009
    Phone:
    Sony Z1 Compact
    Tablet:
    Asus Nexus 7
    die idee kling gut, nur wie machst du das mit der treibergeschicht, angefangen vom bord+cpu die es erkennen muss
    dann natürlich graka

    denke so einfach is es leider doch nicht. aber wie gesagt die idee klingt sehr gut
     
  3. Mr.Niko, 03.07.2010 #3
    Mr.Niko

    Mr.Niko Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.07.2010
    Im Grunde genommen erscheint das Desire wie jeder andere USB-Stick auch z.B. bei Win7 (dann stellt sich die Frage, ob ein spezieller Treiber verwendet werden muss). Wenn nicht, dann müsste man doch davon booten können..
     
  4. life4desire, 03.07.2010 #4
    life4desire

    life4desire Neuer Benutzer

    Beiträge:
    24
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    29.05.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Ich denke mal zumindest mit dem Live-USB-Stick könnte durchaus klappen, allerdings habe ich schon öfter versucht mein Desire als Festplatte zu benutzen und es klappt nicht immer (z.B. USB-Autoradio). Aber du musst schon dafür ein wenig Linux Kenntnisse besitzen, zu empfehlen wären da auf jedenfall Debian. Es gibt auch ein umfangreiches Wiki wo erklärt wird wie man so einen USB-Stick herstellt.
     
  5. Mr.Niko, 03.07.2010 #5
    Mr.Niko

    Mr.Niko Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.07.2010
    Hm.. hat das vllt schon mal einer ausprobiert?
     
  6. Kamikaze321, 03.07.2010 #6
    Kamikaze321

    Kamikaze321 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    62
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    10.07.2009
    Hallo,

    geht es dir nur darum den Rechner zu starten, oder willst du ihn auf jeden Fall per usb booten? Wenn nur ersteres zutrifft, so kannst du den Rechner der im lokalen Netzwerk ist, natürlich starten, dabei schickst du ein sogennantes magic packet. Die Netzweerkkarte des Rechners registriert das und startet den PC. Das habe ich auch gemacht, es gibt aber auch spezielle Apps dafür. Ich habe sogar die vollverschlüsselte Linux Festplatte damit entschlüsselt, dafür brauchst du auf dem Rechner ein Skript, weil der kernel die Treiber hat und es noch nicht geladen ist. Die idee habe ich aber verworfen weil es sehr umständlich ist. Was ich jetzt habe ist ein Sheevaplug, verbraucht 3,5W und ist 24Stunden online in meinem lokalen Netzwerk - man kann auch eine Festplatte dranhängen - so laufen dort meine torrents :) Ich kann unterwegs, jeder zeit darauf zugreifen, z.B mittels Astro (Dateimanager mit ssh unterstützung).
    Wenn du aber ein Zweitsystem auf deinem Desire installieren willst, so könntest du theoretisch es an dein PC anschließen, und mit einer Livecd eine installation auf dem USB stick anstoßen. Dann könntest du wärend der Installation die SD Karte (Desire) ensprechend per Hand formatieren. Aber probiert habe ich das noch nicht und ob es wirklich klappt weiß ich auch nicht
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2010
  7. Mr.Niko, 03.07.2010 #7
    Mr.Niko

    Mr.Niko Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.07.2010
    Also eigentlich möchte ich einen Computer von einer Partition auf der microSD des Desires booten können, indem ich nur das Desire an den PC anschließe und in den Datenträger-Mode gehe. Gebootet werden soll einfach ein Live OS (Knoppix oder sowas).
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2010
  8. Modjo, 04.07.2010 #8
    Modjo

    Modjo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    362
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    22.05.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z1 Compact
  9. Dracul, 04.07.2010 #9
    Dracul

    Dracul Android-Experte

    Beiträge:
    715
    Erhaltene Danke:
    69
    Registriert seit:
    24.07.2009
    Phone:
    Huawei P8
    Nehmt es mir nicht übel. Aber er möchte kein Wake on Lan benutzen. Also braucht ihr hier auch keine Wake on Lan Links reinposten.


    @Mr.Niko
    Also mein Desire wird als Festplatte beim Booten nicht von meinem Netbook erkannt. Das heisst wenn das bei deinem genauso ist wird nicht klappen was du vorhast. Allerdings heisst es in einem Forum(1) das es auf das Board ankommt. Also nen Versuch ist es wert, denn das G1 kann es(2).

    1 SDcard als bootbare RescueCD? - Android Allgemein - Android Forum

    2 Boot UBCD (Ultimate Boot CD) from your Android phone (T-Mobile G1) at Logical Tech
     
    Mr.Niko bedankt sich.
  10. Mr.Niko, 04.07.2010 #10
    Mr.Niko

    Mr.Niko Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.07.2010
    @Dracul
    Dankeschön! Endlich jemand, der verstanden hat, was ich möchte..:D

    Dann werde ich jetzt wohl auf mein gerät warten müssen, bis ich schlauer bin...
     
  11. Modjo, 05.07.2010 #11
    Modjo

    Modjo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    362
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    22.05.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z1 Compact
    Jo da hast du recht...nicht zu ende gelesen .

    Allerdings stellt sich mir die Frage wozu man sich diese (ich nenne es mal höflich "umständliche Idee") antun sollte. :rolleyes:
     
  12. wanschi, 05.07.2010 #12
    wanschi

    wanschi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,122
    Erhaltene Danke:
    246
    Registriert seit:
    25.09.2009
    naja wirklich umständlich ist das nicht. ich habe zum beispiel auch einen stick mit einer fedora linux und einen mit ubuntu. da habe ich noch alle benötigten programme mit drauf. und wenn ich weiß, ich gehe zu bekannten die nicht sehr computerversiert sind, dann schließe ich meinen stick an und habe alle benötigten tools. also sowas hat auch echte vorteile.
    und wenn man dann den stick nicht mehr braucht... weil man das handy eh immer dabei hat, dann hat das noch mehr vorteile. nachteil aus meiner sicht gibt es nur einen: man braucht ein usb kabel.

    edit: ich habe es auch gerade mal probiert. bei mir wird die karte auch nicht erkannt. werder am desktop noch am laptop.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2010
  13. Modjo, 05.07.2010 #13
    Modjo

    Modjo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    362
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    22.05.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z1 Compact

    Zu allererst muss die Hardwarevorraussetzung stimmen .

    Das fängt an bei der Micro SD Karte an die Bootfähig sein muss .

    Als nächstes muss das Mainboard USB boot unterstützen .

    Und da fängt das Problem an...nicht jedes Mainboard nimmt jeden USB Stick und schonmal gar nicht Micro SD Karten .

    Na ja Versuch macht klug...viel Spass beim Tüfteln :p

    Grüsse aus meiner Rechnerschmiede

    Modjo
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2010

Diese Seite empfehlen