1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Root auf Touchlet X10

Dieses Thema im Forum "Pearl Touchlet X10 Forum" wurde erstellt von Hans R. Hönig, 04.06.2012.

  1. Hans R. Hönig, 04.06.2012 #1
    Hans R. Hönig

    Hans R. Hönig Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    01.06.2012
    Ich konnte es mir nicht verkneifen: "Ein Versuch macht kluch"
    Was brauchte ich, um auf dem X10 root zu werden?
    1. Das auf dem PC installierte Programm SuperOneClick v.2.3.3 und 2. Mut zum Experiment.
    Das X10 wird normal an den PC angeschlossen, dabei muß unter Einstellungen/Entwickleroptionen/USB-Debugging aktiviert sein.
    Dann wird SuperOneclick gestartet. Zuerst erschien eine Meldung, daß ein Treiber fehlt und das Angebot, diesen zu installieren.
    Dann nach dem Betätigen des Root-Buttons, eine Mitteilung, daß das Gerät bereits root wäre, dazu die Frage: Weitermachen?
    Der Mut war noch vorhanden, also sicherheitshalber weitermachen!
    Nach kurzer Zeit meldet SuperOneClick, daß der Rootprozess erfolgreich beendet sei.
    Nach einem, von mir ausgelösten, Reboot des X10 fand ich das Programm "SuperUser" vor, demzufolge war ich wirklich root!
    Fazit: Der Mensch freut sich!
    HH

    Nachtrag:
    Ich denke, meine Euphorie war etwas verfrüht -
    Das installierte Titatium Backup verweigert die Arbeit und begründet das mit fehlenden Root-Rechten.
    Da steh' ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor!
    Was tun?
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2012
  2. hävksitol, 04.06.2012 #2
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,606
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A
    Ich habe "vor langer, langer" Zeit hier mal, basierend auf Beobachtungen an Pearls X3, eine Idee skizziert, wie man möglicherweise vorübergehenden Root-Zugriff auf ein Tablet erhält. Leider hat diese Methode damals niemand ausprobiert (& ich konnte es mangels passender HW selbst auch nicht tun). Mangels X10 kann ich es jetzt auch nicht testen.
    Vielleicht hast Du ja Lust:

    Beim X3 wurden u.a. folgende Befehle abgesetzt:

    adb remount
    adb push su /system/bin
    adb shell chmod 4755 /system/bin/su
    adb install Superuser.apk
    pause

    (d.h. su wurde mittels adb ins system-Verzeichnis geschrieben, OHNE daß adb per su vorher Root-Rechte erworben hat).
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2012
  3. Hans R. Hönig, 04.06.2012 #3
    Hans R. Hönig

    Hans R. Hönig Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    01.06.2012
    Das Problem ist, daß ich bisher keinen Zugriff auf die systeminternen Speicher gefunden habe. Uber USB kann ich nur auf die SD-Card zugreifen.
    Daher scheitern alle Versuche, auf /system/zuzugreifen.
    Das einzige adb-Kommando, das ausgeführt wurde, ist 'remount'.
    (Kann es sein, daß ich deshalb die Systempartition nicht finde weil sie nicht mehr gemountet ist?)
     
  4. hävksitol, 04.06.2012 #4
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,606
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A
    Na, dann probier' doch mal "adb shell pwd" und "adb shell ls".
     
  5. Spock, 07.06.2012 #5
    Spock

    Spock Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    443
    Erhaltene Danke:
    87
    Registriert seit:
    21.11.2010
    Das X10 wird bereits gerootet ausgeliefert. Die Superuser-App wird nicht benötigt.

    Gruß
    Spock
     
  6. Hans R. Hönig, 07.06.2012 #6
    Hans R. Hönig

    Hans R. Hönig Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    01.06.2012
    Titanium Backup sieht das aber anders.
    Es erkennt keine Root-Rechte und verweigert die Zusammenarbeit.
    HH
     
  7. Olliromeo, 07.06.2012 #7
    Olliromeo

    Olliromeo Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    07.06.2012
    Liegt vielleicht daran, weil du mit superoneclick experimentiert hast ?
    Meins ist auch gerootet.
     
  8. reinloe, 07.06.2012 #8
    reinloe

    reinloe Junior Mitglied

    Beiträge:
    29
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    11.08.2011
    Olliromeo hat sicher recht. Bei mir läuft Titanium Backup und zeigt an: Root-Berechtigung ok (BusyBox 1.18.4-Titanium aus Anwendung), SQLite: ja (SQLite 3.7.6.3-Titanium mit inbegriffen).
    Also: Root!:smile:
     
  9. Spock, 08.06.2012 #9
    Spock

    Spock Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    443
    Erhaltene Danke:
    87
    Registriert seit:
    21.11.2010
    da könnte dann wohl die falsche busybox installiert sein. Installier mal die Busybox-App aus dem Market. Dann kannst Du die die installierte Version anzeigen lassen und die Busybox auch richtig updaten.

    Gruß
    Spock
     
  10. hävksitol, 08.06.2012 #10
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,606
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A

    Ich spreche erstmal ganz schnell ein Warnung aus, das nicht zu tun! Begründung folgt gleich.
     
  11. Odakim, 08.06.2012 #11
    Odakim

    Odakim Android-Lexikon

    Beiträge:
    940
    Erhaltene Danke:
    129
    Registriert seit:
    12.12.2011
    Noch ein Zwischeneinwurf:
    Mein X10 _hat_ Root (von "Hause aus", ich habe _nichts_ gemacht!), Titanium erkennt das und arbeitet problemlos!
     
  12. hävksitol, 08.06.2012 #12
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,606
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A
    So, meine Warnung bezog sich auf das Updaten der Busybox. Beim Xelio von Odys, das ebenfalls "vorgerootet" ausgeliefert wird, hat das Ersetzen der installierten Busybox durch eine andere zum Bricken des Tablets geführt, das nur durch Flashen der FW zu beheben war. Dieser Weg ist beim X10 aber derzeit verbaut, da es m.W. ja bisher keinen FW-Download von Pearl gibt. Vorsicht ist also angesagt!

    Der Anlass für die Xelio-User, die Busybox upzudaten, war u.a. - ebenso wie hier - der Wunsch best. Apps nutzen zu können bzw. Permissions gezielt zu gewähren oder zu entziehen.

    Ich poste jetzt mal die entsprechenden Links aus dem Xelio-Forum, vielleicht können die dort gemachte Erfahrungen (wie schon bei dem Contacts.apk-Problem) ja auch bei diesem Problem hier von Nutzen sein:

    http://www.android-hilfe.de/root-ha...m-xelio-die-rechte-von-apps-beschraenken.html

    http://www.android-hilfe.de/root-ha...nachfragt-ob-eine-app-rootrechte-erhaelt.html

    Hier beschreibt Wusel (im Odys-Forum für solche Fragen als sehr kompetent bekannt), wie man eine zweite busybox installiert, um die Update-Problem zu umgehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2012
  13. gborn, 15.06.2012 #13
    gborn

    gborn Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    96
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Imho ist es nicht erforderlich, das X10 zu rooten - da dieses gerootet ausgeliefert wird (hier laufen Screenshot Apps ohne weiteres Rooten). Das dürfte der Grund sein, warum es mit dem Ansatz nicht klappt (mag mich aber täuschen).
     
  14. silverlight2008, 24.07.2012 #14
    silverlight2008

    silverlight2008 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    17.03.2012
    ok, danke für die info mit der busybox... aber dank meiner frau... nunja... alles zu spät. :( zumindest bin ich nun schlauer und werd in zukunft, falls was rettbar ist, den bildschirm per pin sperren :D

    was mach ich nun ???
    kann man sich ńen backup der installierten firmware ziehen und die wieder aufspielen ???

    wenn ja, wäre schön, wenn ich ńen backup bekäme.

    symtome nach dem absturz/reset:

    anscheinend wurde werks-reset ausgeführt. x10 mußte neu eingerichtet werden. allerdings: es läßt sich nix installieren, laut aussage mangels platz.
     
  15. minki, 29.08.2012 #15
    minki

    minki Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.08.2012
    @silverlight2008:

    Ich hatte selbiges Problem mit meinem Touchlet und es gestern nun lösen können!
    Das Ursache war, dass die separate /data-Partition nicht mehr gemountet und stattdessen der /data-Ordner direkt im Root-Verzeichnis angelegt wurde, in welchem - wie festgestellt - kein Platz vorhanden ist.
    Die /cache-Partition war ebenfalls nicht verfügbar.

    Nachfolgend die Schritte, mit denen ich das Touchlet wieder in etwas Brauchbares verwandelt habe:

    Zunächst einmal müssen
    - das USB-Debugging unter Einstellungen -> Entwickleroptionen -> USB-Debugging aktiviert,
    - das Gerät hochgefahren und per USB-Kabel am PC angeschlossen und
    - das ADB-Programm vorhanden sein.

    Am PC nun eine Shell-Session öffnen:
    Code:
    $ adb shell
    Busybox in den Ordner /system/bin verlinken, damit das preinstall-Skript ausgeführt werden kann.
    Ich bin mir ehrlich gesagt nicht mehr sicher, ob /system/xbin/busybox am Touchlet bereits vorhanden war oder ob ich die Anwendung in meiner Verzweiflung von irgendwo her zuvor noch auf das Tablet kopiert habe... (adb push busybox /system/xbin/)
    Der Link wird jedenfalls auf folgende Weise erzeugt:
    Code:
    # ln -sf /system/xbin/busybox /system/bin/busybox
    Als nächstes einen temporären Ordner für die derzeit nicht verfügbare /data-Partition anlegen:
    Code:
    # mkdir /mnt/data_old
    Die ursprüngliche, nicht verfügbare /data-Partitionen jetzt unter diesem Ordner ins System einhängen:
    Code:
    # mount -w -o nodev,noatime,user_xattr,barrier=0 -t ext4 /dev/block/nande /mnt/data_old
    Den Inhalt der aktuellen /data-Partition danach in die ursprüngliche Partition kopieren:
    Code:
    # busybox cp -a /data /mnt/data_old
    Anschließend die ursprüngliche /data-Partition wieder aushängen:
    Code:
    # umount /mnt/data_old
    Die ursprüngliche /data-Partition nun unter dem korrekten /data-Ordner einhängen (die derzeitige Partition wird dadurch überlagert):
    Code:
    # mount -w -o nodev,noatime,user_xattr,barrier=0 -t ext4 /dev/block/nande /data
    Die /cache-Partition ebenfalls einhängen:
    Code:
    # mount -w -o nodev,noatime,user_xattr,barrier=0 -t ext4 /dev/block/nandh /cache
    Das preinstall-Skript im Ordner /system/bin ausführen:
    Code:
    # /system/bin/preinstall.sh
    Abschließend das Touchlet neu starten:
    Code:
    # reboot
    Nach dem Neustart gab es Probleme mit der SD-Karte, diese wurde readonly gemountet.
    Ein "busybox mount -o rw,remount /mnt/sdcard" währte jeweils nur kurz, da die SD-Karte bald wieder nur lesbar verfügbar war.
    Die Neuformatierung der SD-Karte schaffte letztendlich Abhilfe (Einstellungen -> Speicher -> SD-Karte löschen).
     
  16. silverlight2008, 02.09.2012 #16
    silverlight2008

    silverlight2008 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    17.03.2012
    danke :) falls mal wieder so etwas ist, bzw. jemand anderem passiert, ist hier jetzt ein lösungsansatz.
    ich hatte es, notgedrungen der prüfung wegen, an pearl geschickt zur reparatur. irrsinnigerweise wurde meine frage mit 4gb interner speicher wurde verbaut (oder so ähnlich, weiß nicht mehr) beantwortet, weil ich gefragt hatte, wie ich denn zugriff auf den internen speicher bekommen kann, weil dieser ja halt 0 sei.
    bei pearl hatte man letztendlich die firmware neu eingespielt. ärgerlich ist nun, daß nichtmal diese online verfügbar ist :( auf nachfrage habe ich dann auch nur eine dumme antwort ala mußt halt warten bekommen :(
    wenn ich mir die anderen downloads so ansehe, wird es wenn denn eh erst nur den source-code geben.
    außerdem habe ich festgestellt, daß die batterielaufzeit jetzt unter aller sau ist und trotz voll geladen nur eine kapazität von 51% im ladezustand angezeigt wird. aber das ist eine andere geschichte...
     

Diese Seite empfehlen