1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Root und Cyanogen auf 2.3.6

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Nexus One" wurde erstellt von telefreak, 23.11.2011.

  1. telefreak, 23.11.2011 #1
    telefreak

    telefreak Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    121
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    30.05.2010
    Phone:
    Nexus One
    Moin, weil es ja kein [Link1 : Link 2] Update auf ICS geben wird, habe ich mir eine kurze Anleitung zusammen gefasst. Diese finde ich selber leicht verständlich und für Lesefaule ist es vermutlich genau die richtige Anleitung. ;-)
    Ursprünglich hatte ich die Möglichkeit bei AndroidPit veröffentlicht, wo ich jetzt wieder weggegangen bin. Dort hatte mir ein sehr erfahrener User meinen Weg bestätigt und es ist denkbar einfach und hat hervorragend funktioniert. Die Besonderheit ist halt daran, dass es kaum Kenntnisse benötigt und für die letzte Nexus Stock Firmware möglich ist. Wo ja so ziemlich jeder User noch ankommen wird [Wichtig: Jeder sollte sich über Garantieansprüche i.v.m Root im Klaren sein]. ;-)

    ggf.: Wenn noch kein 2.3.6 vorhanden ist, kann euch einer dieser beiden Artikel helfen.


    "Der einfache Weg vom Vodafone-zum Google-Rom" [Diese Anleitung habe ich im Januar 2011 mit 2.2.1 verwendet.]

    oder

    "6 Methoden für jeden auf die Stock US-FR83D upzudaten, alles ohne Garantieverlust"


    Sollte jemand die gleichen Probleme wie Kripparon haben, so ist der Weg hierüber [ Restore full stock 2.3.7 build GRK39F] laut Kripparon erfolgreich. Die Ausgangslage von Krippon war -> ROM Vodafone 2.3.4. GRJ22
    Danke für den Link.

    Wir beginnen mit dem eigentlichen Teil


    Zusammenfassung für Windows:
    (ENG: Linux hier / MAC hier)

    Wir bereiten das Smartphone vor.

    - Akku aufgeladen?

    - SD Karte mit dem Rechner gesichert?

    - ggf. SMS/Kontakte sichern

    - unter Anwendungen "unbekannte Quellen" freischalten

    - unter Anwendungen -> Entwicklung "USB-Debugging&quot" aktivieren

    - wenn noch nicht geschehen: Phone mit dem PC verbinden.

    Benötigte Downloads (alternativ dem Text folgen und dann entsprechend speichern):

    SDK Manager

    DooMLoRD's Easy Rooting Toolkit Update: Neue Versionen hier: (alternativ hier klicken v2 v3)

    Titanium Backup

    Rom Manager

    CyanogenMod

    GoogleApps


    1) SDK Manager installieren und unter Extras dann "Google USB Driver package" installieren.


    2) DooMLoRD's Easy Rooting Toolkit herunterladen und die batch Datei ausführen (runme).


    3) Backup mit Titanium Backup, hierzu oben unter Sichern/Wiederherstellen dann die Stapel-Verarbeitung aufrufen (über Android Menü Taste) und unter Backup "Alle User Apps+Systemdaten Sichern" auswählen

    4) Rom Manager installieren und dann starten.

    Hier zuerst ClockworkMod Recovery installieren und dann unter ROM von SD-Karte installieren.
    Die Rom im Hauptverzeichnis muss nicht unbenannt werden.
    Zu finden ist der Download hier (Der erste Versuch mit dem ROM Download durch den Manager schlug beim installieren fehl).
    Der Rom Manager fragt noch 3 Punkte ab. Aktuelles ROM sichern, Daten-und Cache-Bereich löschen, Wipe Dalvik Cahe bei der ersten Installation eines ROMs mit einem Haken bestätigen.


    5) Cyanogen kommt minimal daher, sehr schön. Daher müssen ggf. Google Apps nachinstalliert (Market etc.) werden. Ich verwende diese Version. Eine aktuelle Versionsübersicht ist hier [Download aktuelle Version hier] zu finden. Es ist an dieser Stelle wichtig zu wissen, dass Google Apps (Gaaps) nicht wie eine APK installiert werden kann. Daher behandeln wir die Installation wie ein Flashen einer ROM mit dem ROM Manager. Sie hierzu die Schritte aus Nummer vier. Die Google Aps Datei also einfach auf die SD Karte kopieren und dann mit dem ROM Manager auswählen. Wichtig: Der Rom Manager fragt noch 3 Punkte ab. Cache und Wipe nicht löschen bei der ersten Installation der Gaaps also alle Haken entfernen. Das Smartphone wird dann die Installationsroutine starten und anschließend neu booten. Nun habt ihr die Google Apps installiert. Wenn ihr Google Mail bevorzugt, so schaut euch bitte kurz den letzen Satz unter derzeitiger Schönheitsfehler an.

    6) Titanium Backup starten -> Sichern/Wiederherstellen dann die Stapel-Verarbeitung aufrufen (über Android Menü Taste) und unter Wiederherstellen -> Wiederherstellen fehlender Anwendungen + alle System-Daten auswählen.

    Fertig: schneller, stabiler und so ziemlich alle Apps wie zuvor eingestellt. -> Super


    Derzeitige Schönheistfehler:

    1) in den Gaaps ist bei mir kein Gmail App enthalten, vorerst nehme ich die normale Email App und bleibe vermutlich auch dabei. Alternativ tut es dann aber auch
    diese gute App. ->> Lösung: Es wird ein Programm benötigt, womit dem Market suggeriert wird, dass das Handy nicht in GER. registriert ist. Ich habe den Enabler dann auf nen NL Provider gestellt und konnte gmail direkt im Market finden. Download hier



    Nun hast du vermutlich Root und Cyanogen mit 2.3.7 und möchtest ggf. noch weitere schöne Root Apps erhalten?

    Dann möchte ich folgende Apps empfehlen.


    DroidWall - gratis
    DroidWall ist dein ganz persönlicher Kontrollmechanismus, um zu bestimmen, welche Apps deinen Internetzugang benutzen dürfen und welche Apps eben nicht. Hier kann der Zugang für WLAN und GSM gesperrt werden. Dabei arbeitet das Programm mit dem Modus Black list, oder White List. Nachdem ihr also der App die Superuser Rechte gegeben habt, könnt ihr entsprechend eine der Listen konfigurieren. Ich selber arbeite mit der Black List und muss somit die Apps bestimmen, die nicht mehr in das Netz dürfen. Diesen Weg halte ich für wesentlich einfacher und angenehmer, alls generell erstmal alle Apps zu sperren.

    Ihr geht also wie folgt vor: Droid Wall starten, Modus durch anklicken entsprechend ändern [steht in der Apps ganz klein oben] und dann aus der Liste die Apps auswählen. Anschließend mit der Menü Taste schauen, ob die Firewall aktiviert ist und dann noch unbedingt eure Regeln anwenden klicken. DroidWall ist ein sehr angenehmer Weg, um den Datenverkehr ein bisschen zu kontrollieren, nich jede App benötigt nunmal einen Internetzugang, auch wenn dieses Recht bei der Installation mal eben freigegeben wird.

    Quick Boot - gratis
    QuickBoot bietet dir die Möglichkeit, dein Handy mit der App zu Rebooten, ins Recovery zu gehen, den Bootloader zu erreichen und das Gerät auszuschalten. Mit der Cyanogen Rom habe ich mir die App mit einen langen gedrückt halten auf die Menü Taste gelegt. Sinnvoll? Ja, denn mit dieser App erspart ihr euch bei eventuellen Problemen, das Drücken der Power Taste.

    Orbot: Tor - gratis

    Ihr mögt es etwas anonymer, nicht jeder Anbieter soll das Surfverhalten einfach verfolgen dürfen?
    Dann ist Orbot genau das Richtige. Mit Orbot surft ihr über ein Netzwerk und anonymisiert so weitgehend wie privat möglich eure Internetspur. Diese App funktioniert auch ohne Root, doch mit Root, können alle Daten über das Netzwerk gesendet werden. Das ganze funktioniert aber nicht mit OperaMini (eigener Proxy) und der AndroidMarket kann sich nur selten mit EDGE öffnen lassen. Ansonsten ist Orbot aber eine gute Möglichkeit für eure Standby Zeit, oder dem Empfang von Mails, etc.

    Die App fragt nach der Installation nach Root und zeigt anschließend eine App Liste zum konfigurieren an oder als die etwas angenehmere Methode eben die Möglichkeit, den gesamten Verkehr über das Netzwerk zu leiten. Ein langes Drücken auf das Androidzwiebelmännchen aktiviert Tor und über die Menü Taste können weitere Einstellungen vorgenommen werden und die Verbindung auch auf ihre Funktionalität hin überprüfen. Als Standard wird die eigene Verbindung nicht zum Netzwerk zum tauschen aktiviert, dass solltet ihr auch so belassen. Denn hierfür reicht wohl in den meisten Fällen der Upload nicht vernünftig aus, bzw. soll euer Datenvolumen ja nicht zu schnell gedrosselt werden. Ein langes Drücken auf das Zwiebelmännchen deaktiviert die Verbindung wieder.
    Weitere Informationen zu Tor gibt es hier.





     
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2011
    Paconator, kripparon, motoxtremo und 4 andere haben sich bedankt.
  2. meckergecko, 23.11.2011 #2
    meckergecko

    meckergecko Android-Experte

    Beiträge:
    802
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    09.06.2010
    Oh nett, es gibt mal wieder einen Exploit, der jenseits der 2.3.3er Version noch funktioniert. Ich musste von 2.3.4 noch downgraden, um überhaupt root zu kriegen. Vielleicht kriegst du einen Mod dazu, deine Anleitung anzupinnen, sonst wird sie wohl leider niemand lesen (Erfahrung^^).
     
  3. bf.pears, 24.11.2011 #3
    bf.pears

    bf.pears Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    24.04.2011
  4. njagulo, 26.11.2011 #4
    njagulo

    njagulo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    134
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    26.06.2009
    Hat super geklappt (Stock-ROM 2.3.6)! Jetzt bin endlich alle unsinnigen Apps (Facebook etc.) los.
     
  5. Apel, 26.11.2011 #5
    Apel

    Apel Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    20.03.2011
    Phone:
    Nexus One
    Klasse gemacht ;)
     
  6. flowergatte, 28.11.2011 #6
    flowergatte

    flowergatte Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    209
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    05.07.2009
    Phone:
    SM-N9005
    Tablet:
    Nexus 9
    Edit
    Bitte löschen oder verschieben. Nun habe ich den root-thread gefunden.
    Edit

    Hab ich es kapiert?

    Ich will mein nexus one 2.3.6 stock zunächst nur rooten.

    Genügt dazu der zweite Schritt?

    2) DooMLoRD's Easy Rooting Toolkit herunterladen und die batch Datei ausführen (runme).

    Da ich an einem iMac sitze, brauche ich doch Schritt eins mit SDK Manager installieren und "Google USB Driver package" nicht.

    Oder gibt es eine andere Methode, das n1 zu rooten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2011
  7. meckergecko, 28.11.2011 #7
    meckergecko

    meckergecko Android-Experte

    Beiträge:
    802
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    09.06.2010
    Das SDK wirst du trotzdem brauchen. Ansonsten kannst du wirklich einfach nur Schritt 2 ausführen und hast ein rooted stockrom.
     
  8. MadMuffin, 04.12.2011 #8
    MadMuffin

    MadMuffin Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    24.07.2010
    Hi telefreak,

    vielen Dank für die Anleitung! Hat sogar für mich als Rooting-Amateur funktioniert ;-) Es steht alles Wichtige drin, man sollte sich nur genug Zeit nehmen und genau lesen.

    Hier noch ein kurzes Feedback, falls es hilft:

    • kein Downgrade notwendig -> :thumbup:
    • Ich kam nur beim (nach)installieren der Google Apps ein wenig durcheinander. Vielleicht könntest du dazu noch 1-2 Sätze schreiben.
    • Ansonsten habe ich vermutlich bei Ti Backup etwas falsch gemacht. Es wurden nicht alle Daten wieder vollständig hergestellt. Aber ich hatte glücklicherweise noch ein (zusätzliches) Backup mit MyBackup Pro gemacht. Schlussendlich habe ich alle Daten und Einstellungen 1:1 wiederherstellen können -> super!!
    Thx + schönen Restsonntag!
    ~MM
     
  9. telefreak, 06.12.2011 #9
    telefreak

    telefreak Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    121
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    30.05.2010
    Phone:
    Nexus One
    @MadMuffin

    Hallo und Danke für deinen Kommentar.

    Ich habe es eben nochmal durchgelesen und ja, der Teil zu Gaaps war doch etwas kurz, es sollte jetzt aber nachvollziehbar sein.

    Ich werde hier bald noch unter einem kleinen extra Punkt ein/zwei/drei Apps kurz vorstellen, die das Leben nach dem Root noch angenehmer machen ;-)

    Erstmal in Kürze notiert:

    - Orbot
    - Permissions
    - Quick Boot
    - DroidWall


    lg J
     
  10. meckergecko, 06.12.2011 #10
    meckergecko

    meckergecko Android-Experte

    Beiträge:
    802
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    09.06.2010
  11. telefreak, 09.12.2011 #11
    telefreak

    telefreak Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    121
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    30.05.2010
    Phone:
    Nexus One

    Danke dir für den Anfrage nach dem Sticky, es freut mich, wenn ich anderen Nutzern hiermit helfen kann, die Lebenszeit [keine Bucht, keine Schublade ;-) ] ihres Nexus One zu verlängern.
     
  12. kripparon, 16.12.2011 #12
    kripparon

    kripparon Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    71
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2010
    bei runme.bat:

    Code:
    --- STARTING ----
    --- WAITING FOR DEVICE
    * daemon not running. starting it now *
    * daemon started successfully *
    Kommt da noch was? Muss ich lange warten?

    Debugging ist auf dem Handy eingestellt und ODB-USB-Treiber ebenfalls installiert.


    PS: Sam, habe eine neue Hauptplatine im Handy und damit funktioniert der Downgrad auf Froyo über das passimg.zip leider nicht mehr.

    €dit// Wahrscheinlich funktioniert diese Variante nicht auf 2.3.4?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2011
  13. meckergecko, 16.12.2011 #13
    meckergecko

    meckergecko Android-Experte

    Beiträge:
    802
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    09.06.2010
  14. kripparon, 16.12.2011 #14
    kripparon

    kripparon Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    71
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Ja, Vodafone 2.3.4. GRJ22. Muss ich dein Link noch in update.zip umbennen?
     
  15. meckergecko, 16.12.2011 #15
    meckergecko

    meckergecko Android-Experte

    Beiträge:
    802
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    09.06.2010
    Jap als update.zip auf die SD und den Bootloader mal gucken lassen, ob ihm das schmeckt.
     
  16. kripparon, 16.12.2011 #16
    kripparon

    kripparon Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    71
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Nope, passiert nichts. Er checkt das File nicht mal. ;-)
     
  17. meckergecko, 16.12.2011 #17
    meckergecko

    meckergecko Android-Experte

    Beiträge:
    802
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    09.06.2010
    Klingt nach doppelter Dateiendung. Heißt sie zufällig update.zip.zip ?
    edit: hat er die Froyo Datei denn gecheckt? Ansonsten kannste die auch noch mal probieren... ;)
     
  18. kripparon, 16.12.2011 #18
    kripparon

    kripparon Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    71
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Nee, ist korrekt benannt.

    Es kommt ganz kurz dieses Fenster "no passimg.zip found" etc. und das wars. ;-)


    €dit// Bevor ich es einschickte, habe ich es mit der Froyo passimg.zip geflashed. Nun wollte ich es nochmals machen und da schreibt er, dass kein Downgrad möglich ist, da eine neue Version vorhanden ist.

    Hab es auch schon versucht nach diesem Tipp umzubennen:

    Er checkt sie und dann springt er einfach zurück in das Bootloader-Menü.
     
  19. meckergecko, 16.12.2011 #19
    meckergecko

    meckergecko Android-Experte

    Beiträge:
    802
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    09.06.2010
    Ach, ich Depp. Natürlich muss das Ding "passimg.zip" heißen und nicht update.zip :laugh:
     
  20. kripparon, 16.12.2011 #20
    kripparon

    kripparon Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    71
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Er hat sie gecheckt und dann wieder ins Bootloader-Menü zurück. Hmmm...
     

Diese Seite empfehlen