1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

SGS - Update von JPO auf JPY per Kies - Radio-Bug

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy S (I9000) Forum" wurde erstellt von dummdumm, 05.02.2011.

  1. dummdumm, 05.02.2011 #1
    dummdumm

    dummdumm Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    72
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    05.02.2011
    Phone:
    LG G2
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 2
    Hallo alle zusammen,

    zuerst einmal möchte ich mich für die viele Unterstützung hier bedanken, die ich bereits vor meiner Anmeldung hier erfahren hab. Wirklich schön habt ihr's hier ;-)

    Nun zu meinem Problem:

    Ich weiß, es gibt bereits zigtausend Threads zu Akku-Problemen, aber zu dem spezifischen Phänomen hab ich noch keine Lösung oder ähnliches gefunden. Ich hab letzte Woche mein zwei Wochen altes Galaxy S mittels Kies und Reg-Patch von Android 2.2 auf 2.2.1 upgedatet. Seit diesem Zeitpunkt stell ich einen stark erhöhten Akkuverbrauch fest (Problem ist das allbekannte „Akku bei Standby: Durch Radio verursachten Stromverbrauch”). Vorher waren es im Stand-By ca. 1% Akkuverbrauch pro Stunde - danach lag ich bei 8-12%.

    Das Ding ist, dass ich in einer ländlichen Gegend leb, sprich, hier bekommst Du im E-Plus-Netz nur GSM- / EDGE-Empfang. Deshalb war eine meiner ersten Taten auch in den Einstellungen alles auf GSM zu beschränken (und das energiefressende Scannen nach nem UMTS-Netz abzustellen). Und mit Version 2.2 hat das auch prima hingehauen. Unter 2.2.1 hab ich den Eindruck, dass diese Option bugbehaftet sein könnte und vom System nicht übernommen wird, dadurch der wesentlich höhere Akku-Verbrauch. Daher eventuell auch der Eiertanz seitens Samsung, die Firmware endlich freizugeben? Klar, bleibt alles pures Spekulatius ;-)

    Gestern hab ich das Handy gerootet und mir den SpeedMod-Kernel K12T rübergezogen (das LED-Benachrichtigungsfeature war einfach zu verlockend), in der Hoffnung, der Bug könnte sich damit beheben lassen. Tatsächlich ist der Akku-Verbrauch gesunken und liegt jetzt bei ca. 6% in der Stunde im Stand-By.



    Bevor ich mir nun wieder 2.2 aufspiele und mich in die Konfigurationshölle begebe, wollt ich nachfragen, ob jemand unter euch ne Möglichkeit kennt, diesen (evtl. fehlerhaften) UMTS-Netz-Scan anderweitig abzustellen. Auf Rodney-Chuas Seiten (SpeedMod Kernel) gibts zum Beispiel nen Tipp, HSPA durch die Eingabe eines Keycodes zu deaktivieren (was ich auch schon erledigt hab). Ich scheu mich auch nicht vor Terminal-Befehlen und ähnlichem, wenn jemand Hinweise in der Richtung hat, denn mit meinem Linux bin ich solche Kunststückchen gewohnt ;-)


    Danke schonmal vorab fürs Lesen.
     
  2. frank_m, 05.02.2011 #2
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Beiträge:
    20,742
    Erhaltene Danke:
    8,197
    Registriert seit:
    21.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 Duos (G900FD)
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S 8.4
    Hallo,

    also 8 - 12 % pro Stunde hab ich nicht mal mit aktivem HSDPA. Ich komme in dem Modus 2 Tage mit dem Akku aus, also 48 Stunden - inkl. Nutzung (Telefonieren, SMS, zuweilen kurz Internet). Das macht pro Stunde also schon max. 2 % Akku. Ach ja: Ich hab dann permanent alle Datendienste an, also auch WLAN und Blutooth, weil ich es sonst immer vergesse, die ein- und auszuschalten.

    Ich hab aber auch mal den Gegentest gemacht: UMTS deaktiviert, dann sind es knapp 4 Tage Akku, wenn ich dann auch noch WLAN und Bluetooth nur bei Bedarf aktiviere sind es schon 5. Wenn ich "krass stromsparen" betreibe, also auch Datendienste nur bei Bedarf an und Hintergrundsynchronisierung aus, dann sind es 7 Tage Akkulaufzeit.

    Ach ja: Das Mobile sucht auch nicht permanent nach UMTS. Es weiß aus der Signalisierung der GSM Zelle, ob eine UMTS Zelle in Reichweite ist, auf die es sich zu wechseln lohnt.

    Fazit: Ich kann dein Problem nicht nachvollziehen. Die schnellen Datendienste ziehen zwar massiv Energie, aber man kann durch Deaktivieren die Energiebilanz extrem beeinflussen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2011

Diese Seite empfehlen