1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Stromverbrauch nach Update auf 2.3.3

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy Tab" wurde erstellt von phiberoptik, 17.08.2011.

  1. phiberoptik, 17.08.2011 #1
    phiberoptik

    phiberoptik Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    41
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2009
    Phone:
    Nexus One
    Hi,

    seitdem ich mein tab auf 2.3.3 geupdatet habe
    bemerke ich stellenweise ein sonderbares Verhalten. Der Stromverbrauch steigt merklich
    an (sichtbar z.B. in battery graph), wenn ich mit SystemPanel dann nach dem Top-Verbraucher suche ist der Schuldige ein Prozess namens "system", vom Typ "VM internal process", der statt 1-5% CPU dann über längere Zeit deutlich über 10% "frisst".

    Ist das Verhalten bekannt und was kann man dagegen machen? (Außer Gerät neu booten...)

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. pibach, 22.08.2011 #2
    pibach

    pibach Gesperrt

    Beiträge:
    910
    Erhaltene Danke:
    107
    Registriert seit:
    13.02.2011
    Ich hab ja hier (http://www.android-hilfe.de/samsung...1-akkulaufzeit-galaxy-tab-21.html#post1780896) schon über meine Akkuprobleme berichtet. Hab zwar Overcome Jupiter ROM, aber ich denke das dürfte egal sein. Ich habe in System Panel ständig eine Last zwischen 20% und manchmal >85%, auch wenn ich nichts mache. Der VM internal Process liegt dabei um 12%.

    Das komische ist, dass andere Tools wieder was ganz anderes anzeigen. Usage Timelines Free zeigt mir ständig einen "Kontaktespeicher" der viel Last erzeugt.

    Möglicherweiseist die Last relativ zum aktuellen CPU-Takt? Also wenn der niedrig ist wird relativ mehr Auslastung angezeigt?

    Schaut man in Power Tutor nach dem Stromverbrauch, ist der aber überzeugend niedrig, 730 mW im Schnitt. Der 14,8 Wh Akku des galaxy Tab müsste dann ja rund 20 Stunden durchhalten - hält aber nur ca 4 Stunden. Also alles nicht so richtig schlüssig.

    Eine Lösung/Gegenmittel hab ich leider nicht, wäre aber auch an einer Lösung sehr interessiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2011
  3. phiberoptik, 22.08.2011 #3
    phiberoptik

    phiberoptik Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    41
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2009
    Phone:
    Nexus One
    Tach,

    so krass war's bei mir nicht, häufig trat das
    Problem erst nach 20-30h Betrieb auf.

    Abgesehen davon, bei 2.3.3 hatte ich im Gutfall
    eine Standbyzeit so um die 50h, was imho richtig
    ok ist.

    Allerdings habe ich am Woe mal Overcome 3.1
    geflasht und bin *richtig* angenehm überrascht.
    Soweit ich das jetzt sagen kann ist der Verbrauch
    dort nochmal um einen Faktor zwei geringer,
    so ca. 1% / 1.5h im Standby, d.h. deutlich über 100h standby.

    Was Du natürlich mal probieren kannst ist, das
    Teil factory zu resetten und schauen, wie's sich
    dann verhält. Wenn besser dann alles in kleinen
    Happen installieren, häufig ist wirklich $irgendeine
    Drecksapp der Schuldige.

    Schönen Tag,
    ph1beroptik
     
  4. pibach, 22.08.2011 #4
    pibach

    pibach Gesperrt

    Beiträge:
    910
    Erhaltene Danke:
    107
    Registriert seit:
    13.02.2011
    Also ich hab schon alles mögliche probiert (siehe verlinkter Thread). Auch Factory Reset natürlich. Standby ist dann super in Kratos, verliert nur 1% über Nacht, also etliche Tage Standby möglich. Leider nicht mehr wenn man es benutzt. Ausserdem will man ja auch einige Dienste nutzen (push email uvm.). Erstes Problem ist jedenfalls, dass die Tools inkosistente Werte anzeigen. Und man die Battery nicht extern tauschen/testen kann. So ist eine systematische Analyse leider kaum möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2011
  5. phiberoptik, 24.08.2011 #5
    phiberoptik

    phiberoptik Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    41
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2009
    Phone:
    Nexus One
    Sorry, habe keine Zeit, den thread zu lesen ;-).

    Aber ich denke bei den Zahlen nicht, dass Dein Akku irgendein Problem hat. Ich komme bei overcome im Standby, mit GPS, WLAN, Radio und BT an auf ca. 1% pro 2h was im Vergleich zu stock rom so richtig gut ist. Wobei overcome bei automatischer Helligkeit den pitch imo ein bischen zu hoch gesetzt hat, sprich, das Display ist immer einen Tick zu hell. Hier war "screen filter" recht hilfreich, damit kann man das Ganze ein wenig dämpfen.

    Du könntest, auf einem frisch resetteten Gerät, einfach mal für eine Stunde irgendeinen Video abspielen. Das sollte meiner Erfahrung nach, als Hausnummer, so zwischen 15 und 20% Akku fressen.
    Wie Du schreibst scheinst Du das Teil ja sehr aktiv zu nutzen, da wäre eine Haltezeit von 20h schon richtig sportlich. Ibs. wenn Du 'zig Zeugs hast, das alle 10min aufwacht und im Hintergrund werkelt dann ist der Akku natürlich ruck-zuck leer.

    Es ist imho auch fast unmöglich, so verlässliche Aussagen zur Akkuqualität zu bekommen, das Teil resetten, *NIX* installieren und z.B. Video spielen wäre ein imo verlässlicher Test. Wenn dabei die zu erwartende Entladerate entsteht, dann ist's irgendwas anderes. Ein Bekannter, der mit einem N1 ähnliche Probleme hatte hatte halt alles was nicht bei drei auf den Bäumen war installiert. Nachdem man ihn zu einem Reset ("buwähhh, alle meine 500 Äpps!!111") überredet hatte und er selektiv neu installiert hatte waren die Schuldigen auch sehr schnell ermittelt - irgendwelcher verstunkener Adware-Rotz, der halt unabhängig vom Gerätezustand fünfminütig mit Mammi sprechen musste.

    Achja, eine Sache. Sollte die Entladekurve "springen", d.h. innerhalb von fünf Minuten von sagen wir 80% auf 30% fallen, dann hat die Hardware mit Sicherheit einen Treffer und Du solltest das Gerät tauschen/reparieren lassen.

    Hatte ich z.B. bei meinem ersten Tab. Achja. Wenn sie's reparieren, bereite Dich seelisch darauf vor, dass es danach wesentlich "wacklicher" ist, und Du es noch ein bis zweimal einschicken kannst bevor sie Dir ein neues raus rücken.

    Nochmal zu Overcome - seit dem Wochenende 'drauf und im Vergleich zum Originalrom um Dimensionen besser. Akkulaufzeit regelt richtig, ein paar richtig nervige stock-firmware-Bugs sind weg, ich bin hellauf begeistert.

    grz
    ph1beroptik
     
  6. pibach, 24.08.2011 #6
    pibach

    pibach Gesperrt

    Beiträge:
    910
    Erhaltene Danke:
    107
    Registriert seit:
    13.02.2011
    ja, gute Idee, einen standardisierten Ablauf und dann Werte vergleichen.
    Mache ich dann beim nächsten Overcome Update (jedes mal factory reset ist zu umständlich).

    meins entläd kontinuierlich. Nur zu schnell.

    Was denn genau? Hier hat nämlich keiner mehr so richtig den Überblick, was das Overcome RÓM tatsächlich bringt, da man ja selten zwischen den ROMs wechselt.
     

Diese Seite empfehlen