1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

T(egra) or not T(egra), that's the Question...

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von Unicate, 01.08.2011.

  1. Unicate, 01.08.2011 #1
    Unicate

    Unicate Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    09.08.2010
    Hallo alle zusammen!

    Entschuldigt meine unglückliche Wahl des Titels. Ich möchte während der Laufzeit herausfinden ob im aktuellen Device ein Tegra Chipsatz verbaut wurde. Ist das irgendwie möglich? Wozu?
    Naja, ich baue hier eine OpenGLES 2.0 Anwendung. Und um das MSAA auf Tegra Chips verwenden zu können sind andere Konfigurationen notwendig als auf normalen Geräten.

    Hat jemand vielleicht eine Idee?
     
  2. Helix, 02.08.2011 #2
    Helix

    Helix Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,409
    Erhaltene Danke:
    310
    Registriert seit:
    12.01.2010
    Hey Unicate,

    Ich würde das einfach über den Namen und Hersteller machen, dazu eine kleine Datenbank anlegen. Die Anzahl der Tegra Geräte lässt sich ohnehin ja noch an zwei Händen abzählen, das sollte nicht so problematisch sein.

    (Sind doch atm nur ein paar Tabs und 2-3 Smartphones, oder?)


    android.os.Build.MANUFACTURER
    android.os.Build.MODEL

    sollten in diesem Fall genügend Information geben. Hoffe ich konnnte helfen.
     
  3. Unicate, 02.08.2011 #3
    Unicate

    Unicate Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    09.08.2010
    Naja, genau das war mir eben zu unpräzise. Ich habe keine Lust jedesmal wenn ein neues Device mit dem Tegra Chip erscheint, meine App zu aktualisieren.

    Ich hab das erstmal so gelöst, das ich zuerst versuche die std. Konfiguration für das Multisampling zu laden. Falls das Fehlschlägt, kann das (im moment jedenfalls) nur ein Device mit Tegrachip sein und dann lade ich die Tegra config.

    Danke aber trotzdem. Eine bessere Lösung wäre mir aber lieber, also wenn noch jemand eine hat...
     
  4. Helix, 02.08.2011 #4
    Helix

    Helix Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,409
    Erhaltene Danke:
    310
    Registriert seit:
    12.01.2010
    Klar, eine saubere Lösung ist es nicht, aber jedesmal aktualisieren würde ich die App deshalb nicht.

    Zwecks Kopierschutz wird ja ohnehin eine Internetanfrage nötig, warum dann nicht eine Anfrage auf einen Server? Dort hinterlegst du eben diese Datenbank und deine Config Datein, und das ganze wird nur beim ersten Start nachgefragt. Machen doch mittlerweile viele Apps so, das Konfigurationen für die unterschiedlichen Grafikchips oder Inhalte nachgeladen werden.

    Dann müsstet du nur deine Datenbank ein wenig pflegen, aber wie gesagt, der Tegra wird ja lange keine solche Massenware wie die SoCs von Qualcomm.
     
  5. Unicate, 02.08.2011 #5
    Unicate

    Unicate Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    09.08.2010
    Eine externe Datenbank bekomm ich meinem Chef nicht erklärt. Obwohl mir diese Lösung sehr zusagt. Eine interne hätte bei neuen Chips zur folge, das diese evtl noch nicht in dieser DB stehen. => Crash => Chef sauer :)
     
  6. Helix, 02.08.2011 #6
    Helix

    Helix Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,409
    Erhaltene Danke:
    310
    Registriert seit:
    12.01.2010

    Sollte das nicht etwas weiter helfen? Wenn es ein ARM9 ist, und der Hersteller Nvidia ist, hast du deinen Tegar gefunden...
     
    Unicate bedankt sich.
  7. Unicate, 02.08.2011 #7
    Unicate

    Unicate Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    09.08.2010
    Ja, das gefällt mir sehr gut. Danke!
     

Diese Seite empfehlen