1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Thread für möchtegern Android Developer!...Lernen im Vordergrund!

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von Chatt, 19.01.2010.

  1. Chatt, 19.01.2010 #1
    Chatt

    Chatt Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    286
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    04.09.2009
    Ich würde gerne in diesem Thread ein kleines Android
    "vom Anfänger zum Android Entwickler- Forum"
    eröffnen, indem sich Leute treffen können, die gerne lernen möchten, wie man
    - Roms "kocht"
    - kleine Apps programmiert
    - tieferes Android Verständnis entwickelt
    - allg. Programmieren
    - Erfahrungs-/Lernmethoden- und Lernmittelaustausch etc.

    Ich selber habe lediglich ganz wenig Programmiererfahrung in Pascal (Grundlage der meisten Programmiersprachen), erweitere aber mein Wissen zwangsläufig stetig. Derzeit übertrage ich nur mathemathische Grundformeln in Programme, die es ausrechnen.

    Das schließt aber nicht aus, dass sich hier auch Fortgeschrittene tummeln können, von denen aber die willigen Anfänger lernen können.

    Falls nötig, ich habe auch wave ;) und kann auch gerne noch viele Invites vergeben.
    Was die großen vormachen können wir doch nachahmen, oder? :p

    Außerdem würde ich bitten, dass themenfremde posts vermieden werden, denn es soll hier nur um das Lernen gehen.

    Vielen Dank!
     
    Alvar Hanso bedankt sich.
  2. Alvar Hanso, 19.01.2010 #2
    Alvar Hanso

    Alvar Hanso Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    381
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    30.07.2009
    An sich finde ich die Idee gut aber ist ein thread dafür nicht zu unpraktisch? Ich bin auch gerade dabei mich in Java einzulesen und fände einen eigenen Bereich für bekennende absolute Anfänger sehr hilfreich. Man könnte das ja eventuell den Mods mal vorschlagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2010
  3. garak, 19.01.2010 #3
    garak

    garak Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Da das (entschuldige meine Wortwahl) ziemlicher Käse ist und niemand etwas falsches lernen sollte, fangen wir kurz am Anfang an:

    1971 wurde die Programmiersprache C von Dennis Ritchie entwickelt, um auf das damals neue Betriebssystem UNIX ein Spiel zu portieren. Auf dieser Sprache basieren die meisten heute gebräuchlichen Sprachen, wie C++, Java, Perl, PHP, C# usw.

    Pascal wurde 1972 von Niklaus Wirth als Lehrsprache entwickelt und hat außer in Turbo Pascal und später in Delphi keine weitere Entwicklung erfahren.

    Das Android-System basiert auf einem Linux-Kernel (ein UNIX nachempfundenes System) und besteht zum Großteil aus in C programmierten Modulen. Auf dem Linux-Kern setzt ein Java-System auf, woraus sich für Android-Entwickler also zwei Sprachen ergeben, die zu beherrschen notwendig sind: Java und C.

    Um Anwendungen (Apps) zu entwickeln reicht es vollkommen aus, sich auf Java zu konzentrieren. Wer in tieferen Sphären sein Glück versuchen möchte, kommt um C nicht herum.

    Gruß
    Chris
     
  4. Archer, 20.01.2010 #4
    Archer

    Archer Android-Experte

    Beiträge:
    450
    Erhaltene Danke:
    81
    Registriert seit:
    17.07.2009
    Und C hat wenn ich mich recht erinner die Syntax anfänglich von ALGOL geerbt ;)
     
  5. BeRo, 20.01.2010 #5
    BeRo

    BeRo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    103
    Erhaltene Danke:
    26
    Registriert seit:
    20.07.2009
    Da muss ich dich leider korrigieren. Es gibt FreePascal, das alle möglichen Paacaldialekte unterstützt inkl. eigenen Sprachsyntaxerweiterungen, z.B. Template-artige Konstrukte, Macros und sowie Objective Pascal Erweiterungen für native Anbindung an Objective C in der heutigen Apple welt. Zudem hat FreePascal Targets für fast alle möglichen Plattformen inkl. iPhone, NDS, GBA, Symbian, WinMobile neben den bewöhnlichen wie Win32, Win64, 32-bit/64-bit MacOSX, 32-bit/64-bit Linux (ARM,x86,x64,Sparc,etc.), NetBSD, QNX, etc.

    Zudem gab es in der Vergangenheit noch Apple Object Pascal, VPascal, PascalPro, P32, und und und... (siehe Liste de compilateurs pascal (C)Pascaland )

    Und com.bero.phoneloc verwendete übrgins bis zur vorletzten Version auch ein natives Freepascal-kompiliertes ARM Linux Binary zur Firmware-/ROM Injection, um die packages.xml aufzuräumen.
     
  6. SeraphimSerapis, 20.01.2010 #6
    SeraphimSerapis

    SeraphimSerapis Android-Guru

    Beiträge:
    3,072
    Erhaltene Danke:
    1,138
    Registriert seit:
    27.02.2009
    Ihr vergesst was wichtiges:
    Mitte der 50er gab es schon Fortran worauf sowohl Cobol, als auch Algol 60 basierten.
    Pascal basiert nämlich nur auf Algol 60, C auf Algol 68.
    Simula, die erste objektorientierte Programmiersprache basierte ebenfalls auf Algol 60.

    Pascal ist nur ein kleiner Schritt in den Programmiersprachen und findet seine konsequente Weiterentwicklung in Ada, bzw Ada95.

    EDIT: Zum Topic - einen Einstieg ins Programmieren mit kleinen Tutorials finde ich sehr wichtig und intelligent.
    Hierbei gibt es aber auch schon wirklich super Beispiele bei developer.android.com
    Um Roms zu entwerfen gehört aber einiges mehr an Zeit und Aufwand dazu - das würde ich nicht behandeln wollen.

    Gruß Tim
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2010
  7. Eclipse, 20.01.2010 #7
    Eclipse

    Eclipse Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    247
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    04.02.2009
    Phone:
    T-Mobile G1
    Smalltalk hat die Entwicklung vieler späterer Programmiersprachen, wie z.B. Objective-C, Java und Ruby beeinflusst...

    Diese Sprache ist wirklich objektorientiert!
     
  8. Fr4gg0r, 20.01.2010 #8
    Fr4gg0r

    Fr4gg0r App-Anbieter (Werbung)

    Beiträge:
    2,506
    Erhaltene Danke:
    447
    Registriert seit:
    21.12.2009
    Weiß nicht ob es der Sinn des Freds war über Programmiersprachen zu diskutieren :p .

    Edit: Hatte Leerzeichen vergessen.:(
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2010
  9. garak, 20.01.2010 #9
    garak

    garak Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Nein, C hat von B geerbt, welches auch von Ritchi zusammen mit Ken Thomson entwickelt wurde. Das wiederum geht auf BCPL zurück, welches eine Sprache aus der Algol-Familie ist. Pascal seinerseits ist eine Weiterentwicklung von Algol 60.

    In der Tat gilt FORTRAN, welches bereits 1958 von IBM entwickelt wurde, als erste höhere Entwicklungssprache. War übrigens auch meine erste Sprache im Studium, nachdem wir keine Lochkarten mehr stanzen mussten. :D

    Du hast natürlich Recht! Was ich jedoch meinte, ist die industrielle Weiterentwicklung, geregelt durch z.B. Gremien. Denn in der Industrie hat Pascal höchstens noch eine Bedeutung von 2-3 %.

    Naja, zum Programmieren benötigt man halt eine und im Gegensatz zu einem PC, kann sich der Android-Entwickler keine aussuchen, sondern muss sich mit dem auseinandersetzen, was ihm die Macher des Systems vorgegeben haben. Und ein wenig über die Hintergründe zu wissen, hat glaube ich, noch niemandem geschadet. Zumal ich in meinem ersten Post ja nur kurz und knapp erläutert habe, was für den Android-Entwickler wichtig ist. Leider sehe ich die Problematik, dass ein Thread nicht das geeignete Medium für ein Tutorial ist. Ein Wiki eignet sich da eindeutig besser.

    Gruß
    Chris
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2010
  10. SeraphimSerapis, 20.01.2010 #10
    SeraphimSerapis

    SeraphimSerapis Android-Guru

    Beiträge:
    3,072
    Erhaltene Danke:
    1,138
    Registriert seit:
    27.02.2009
    Bitte demnächst nicht mehr 4-Fach posten ;)
    Ich finde es auch wichtig etwas über den Ursprung von Programmiersprachen zu wissen, wenn man schon programmiert.
    Im 2. Semester hatte ich sogar eine Vorlesung, die sich ausschließlich mit sowas beschäftigt hat - sehr interessant.

    Übrigens gibts auch schon für die C-Familie eine interessante Evolution - D - schon wer von gehört? Klingt cool
     
  11. garak, 20.01.2010 #11
    garak

    garak Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Danke für's zusammenführen, ich habe das auf meinem Mini geschrieben, da schafft man so etwas leider nicht.

    Ist es auch, kam vor ca. 2 Jahren raus.

    Gruß
    Chris
     
  12. SeraphimSerapis, 21.01.2010 #12
    SeraphimSerapis

    SeraphimSerapis Android-Guru

    Beiträge:
    3,072
    Erhaltene Danke:
    1,138
    Registriert seit:
    27.02.2009
    Ich habe mich damit bereits etwas beschäftigt und D wirkt wirklich so, als ob man da einen sehr guten Anwärter auf die nächste Top-Programmiersprache hätte.
     
  13. funcoder, 22.01.2010 #13
    funcoder

    funcoder Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    218
    Erhaltene Danke:
    38
    Registriert seit:
    15.08.2009
    So. wollen wir doch den Thread wieder in die richtige Richtung biegen...;)

    Bevor man in die Android Entwicklung einsteigt, sollte man auf jeden Fall die Grundlagen der Java Programmierung beherrschen.

    Alles notwendige was man zu Java wissen sollte lässt sich in dem altbekannten und doch immer wieder guten OpenBook "Java ist auch nur eine Insel" nachschlagen:

    Galileo Computing :: Java ist auch eine Insel (8. Auflage)

    Zum Einstieg in die Android Entwicklung empfehle ich auf jeden Fall die Tutorials von Google auf der developer.android.com Seite durchzuarbeiten. (Notepad - Tutorials).

    Was häufig gefragt wird, ist was man alles benötigt um sein App im Market veröffentlicihen zu können.

    Letzendlich benötigt man nur einen Developer Account bei Google der einmalig 25$ kostet. (Leider nur via Kreditkarte zahlbar)

    Ist man registriert, gehts auch schon los...
     
    Chatt und Alvar Hanso haben sich bedankt.
  14. Chatt, 30.01.2010 #14
    Chatt

    Chatt Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    286
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    04.09.2009
    Finde die Beiträge hier bisher sehr interessant und sinnvoll.Vielen Dank für die tollen Infos!
    Einige Sachen zu lernen wird viel Zeit beanspruchen, da neben eines Ing. Studiums auch nicht allzu viel Zeit und Kraft bleibt.
    Ich werde es aber versuchen. Es ist aber immer sehr hilfreich direkte Literaturquellen/Links zu haben, gerade für den blutigen Anfänger.
    Die Android Dev Seite ist aber schon ganz ok, jedoch schon etwas schwierig für mich. Alle andere Tipps werde ich auch mal zu Herzen nehmen.
    Natürlich wäre auch ein Wiki toll, aber darauf habe ich kaum Einfluss.
     
  15. garak, 30.01.2010 #15
    garak

    garak Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
  16. Fr4gg0r, 30.01.2010 #16
    Fr4gg0r

    Fr4gg0r App-Anbieter (Werbung)

    Beiträge:
    2,506
    Erhaltene Danke:
    447
    Registriert seit:
    21.12.2009
    Hi,
    ich hab mal ne' Frage:
    Undzwar hat mein Prog aktuell 3 Activities und damit auch 3 Klassen. Nun zeigt er mir im Emulator das Programm 3 mal an im Programmverzeichnis :confused:

    Edit:
    Ah, gelöst: Hatte bei den anderen Activities im AndroidManifest File ebenfalls Main und Launcher eingetragen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2010
  17. licht77, 08.07.2010 #17
    licht77

    licht77 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    178
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    23.04.2010
    Was aber vielen Wikipediaklugsch***er nicht wissen:
    Der Vorgänger von Fortran wurde 1948 auf einer Tupperwareparty von Karl Ranseier diskutiert, auf der auch John Backus samt Frau Frau eingeladen wurden, weil die Mitzi-Tante den Bruder von Backus auf einem Bingoabend kenn und lieben gelernt hatte. Während Ranseier kurz ums Eck zum Lebensmittelhandlunger musste - es war ein regnerischer Samstag - und eigentlich wollte er nur Kippen holen - wurden die Prototypen von Backus gestohlen und 1 zu 1 als Fortran veröffentlicht. Ranseier starb in Armut. Mitzitante nicht, aber die war so schiach dass es eh egal war.

    So, da dies nun geklärt ist: was machen wir nu wegen der Noobenticklergeschichte?

    Hier ein paar Links, dir mir geholfen haben:
    http://www.pocketpc.ch/android-entw...id-sdk-einrichten-und-erstes-hello-world.html
    http://www.pocketpc.ch/android-entwicklung/85269-how-erste-android-app-hallo-sager.html

    Und hier das Buch "Android" von Becker: http://www.etracker.de/lnkcnt.php?et=C8KyME&url=http://www.dpunkt.de/ebooks_pdf/free/3436.pdf
     
    UncannyValley bedankt sich.
  18. DieGoldeneMitte, 08.07.2010 #18
    DieGoldeneMitte

    DieGoldeneMitte Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,230
    Erhaltene Danke:
    256
    Registriert seit:
    05.02.2010
    Phone:
    Nexus 5X
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Jetzt hast Du nicht nur Ranseier, sondern auch noch einen Uralt-Thread ausgegraben. :D
     
  19. mstuebner, 20.08.2011 #19
    mstuebner

    mstuebner Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.07.2011
    Fiel mir gerade in die Hände.... Ist der Gedanke ein solchen Bereich zu eröffnen einfach nur eingeschlafen oder aktiv nicht gewollt worden?
     

Diese Seite empfehlen