1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Vergleich Huawei-S7 zu Samsung Galaxy Tab

Dieses Thema im Forum "Huawei S7 Forum" wurde erstellt von sven-ola, 01.03.2011.

  1. sven-ola, 01.03.2011 #1
    sven-ola

    sven-ola Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    31.07.2009
    seit 2 Wochen hab' ich nun ein Huawei S7 und schon etwas länger ein Samsung Galaxy Tab (SGT). Im voraus kann ich ja schon mal schreiben: das S7 schlägt sich gar nicht so schlecht, trotzdem ist der Preisunterschied durchaus gerechtfertigt. Hier ein paar Einzelheiten für Interessierte die noch nicht woanders in diesem Forum stehen:

    Vorteil SGT: ein kapazitiver Touchscreen mit einem Wahnsinns-Kontrast. Der S7-Bildschirm ist zwar recht gut mit dem Fingernagel bedienbar (z.B. für Drag&Drop) und es gibt einen Plastikstift als Ersatz für Nägelkauer. Aber ein kapazitiver Touchscreen bedient sich wirklich einfacher. Das S7-Display ist zudem nicht so hell und kontrastreich. Beide Displays kann man in der Sonne praktisch vergessen.

    Vorteil S7: Mehr + fühlbare Knöpfe. Das SGT hat auf der Vorderseite 3 in das Touchscreenglas integrierte Knöpfe (Menü, Zurück, Home). Die kann man im Dunkeln nicht fühlen - sind aber hinterleuchtet wenn man sie berührt. Das S7 hat 2*3 fühlbare Knöpfe (Home, Menü, Zurück und OffHook, Select+Cursor, OnHook). Speziell den schwarzen Select+Cursorknopf mag ich, habe ich doch so für ConnectBot (Terminal-Applikation zur Steuerung von Linux-Rechnern) richtige "Cursor-Tasten". Auch die Telefonie mit den Hörertasten (OffHook, OnHook) ist praktischer. Beim SGT muss ich immer erst mit der Powertaste den Bildschirm zum Leben erwecken um mit der roten Touchscreen-Taste aufzulegen.

    Vorteil SGT: es ist etwas leichter (400g statt 500g), obwohl der Akku beim SGT um einiges voluminöser ist. Das macht sich gerade bei der Akku-Laufzeit bemerkbar - das S7 hat etwa die halbe Laufzeit im Vergleich zum SGT. Ich trage zudem das S7 bzw. das SGT oft in der Backentasche einer Jeanshose. Beim S7 drückt man offenbar oft auf die vorderen Tasten und der Bildschirm leuchtet dann auf, was wohl auch auf die Laufzeit geht. Beim SGT muss man dazu explizit auf die Power-Taste drücken.

    Vorteil S7: Es hat ein UKW-Radio (im Bluetooth-Chip), leider ohne Software/Treiberunterstützung. Hab' aber irgendwo gelesen, dass es für HTC-Sense ein Custom-Rom mit UKW gibt also besteht Hoffnung. Vielleicht bringt das angekündigte Update auf Android-2.2 ja etwas dafür mit.

    Vorteil SGT: Die Aufteilung des internen Speichers (16Gb beim SGT und 8Gb beim S7) ist beim S7 nicht gut gewählt. Die /data Partition ist zu klein - und damit kann man schnell zu viele Apps installieren. App2SD braucht man auf dem SGT nicht - auf dem S7 ist es wegen Android-2.1 leider nicht möglich. "Fette Brummer" wie z.B. Google Earth lässt man auf dem S7 besser weg.

    Vorteil S7: abnehmbare Rückplattem ein Ständer und wechselbarer Akku: ohne Spezialwerkzeug kommt man an den Akku vom SGT nicht heran. In 1-2 Jahren, wenn der Akku fertig hat muss ich mir also etwas einfallen lassen. Das ist beim S7 deutlich komfortabler.

    Unentschieden: die Bildschirm-Auflösung. Das SGT hat 1024x600 und dass S7 hat 800x640. Alle Apps lassen sich auch prima mit der kleineren Auflösung anzeigen und auch bei Fotos, Filmen etc. ist das höchstens mit guter Brille ein Unterschied. Die kleinere Auflösung des S7 fällt mir nur bei OpenOffice auf (ich habe auf beiden Geräten parallel ein Debian-Linux mit LXDE-Desktop). Die größere Auflösung des SGT bewirkt bei alten oder nicht kompatibel programmierten Apps einen schwarzen Rand, z.B. bei WikiDroyd oder der Tageschau-App. Es gibt zwar einen Compatibility-Schalter (in "SpareParts" umschalten+Neustart). Der schwarze Rand für besagte Apps ist dann zwar weg - dafür funktionieren andere Apps auf dem SGT nicht mehr korrekt (z.B. ein paar ältere O'Reilly-Buch-Apps sind so unbedienbar).

    Vorteil SGT: ein richtiger Kompass/Lagesensor. Das S7 hat keinen Magnetfeld-Sensor und der Lagesensor taugt nur für die Hochkant/Quer-Umschaltung. Einige Spiele (z.B. Labyrinth) funktionieren auf dem S7 gar nicht.

    Vorteil S7: das Software-Update ist ziemlich unproblematisch. Das geht beim SGT nur über eine Windows-Software und die hat viele Macken. Ich hab' außerdem kein Windows, das macht es beim SGT extra schwer.

    Vorteil SGT: die neuere Software (Android-2.2 statt Andoid-2.1 auf dem S7) unterstützt Flash und spielt auch andere Videoformate einfach ab. Auf dem S7 geht nur MP4. Das wird hoffentlich mit dem Software-Update besser.

    Vorteil S7: es "hakelt" nicht. Samsung verwendet statt der FAT/YAFFS2-Dateisysteme eine proprietäre FAT-Erweiterung namens RFS. Das wiederum führt zu Verzögerungen im Halbsekunden-Bereich, z.B. im Browser (Google fragen: "SGT Lagfix"). Es gibt zwar Custom-Roms und experimentelle Firmwares von Samsung ("mit /app-cache in der Ramdisk) die das beheben. Diesen Blödsinn hat das S7 aber einfach nicht. Und daher läuft es (trotz 256 MB RAM statt 512 MB RAM bei SGT) flüssig.

    Vorteil SGT: es sieht einfach besser aus und ist etwas flacher. Zugegeben - das ist Geschmackssache. Aber das S7 ist mit der Chrom-Stoß-Stange einfach etwas altbacken und insb. auf der Unterseite beim Docking-Anschluss ist es ein paar Millimeter dicker.

    Unentschieden: Stromversorgung. Das S7 hat zwar eine Micro USB-Anschluss. Aber es kann darüber nicht geladen werden. Das SGT hat nur einen Spezial-Anschluss (für Tastatur, Video, Audio, HDMI, USB + Strom). Dafür braucht man beim SGT nur das Spezialkabel mitzunehmen, einen spendenwilligen USB-Anschluss findet man immer. Beim S7 schleppt man das Netzteil und das USB-Kabel mit.

    Weitere Vorteile SGT: meine Bluetooth-Maus funktioniert, beim S7 nicht (evt. mit Software-Update?) und BT-Datenübertragung via OBEX ist auch nicht. Ich hab' ein SGT-Dock mit Tastatur - so was gibt es für das S7 nicht. Hält man das S7 hochkant (z.B. zum RSS-Lesen) greift man immer nach oben zur Menütaste - das finde ich nicht gut gelöst. Das SGT hat 2.4 und 5Ghz WLAN - und ich habe Verwendung für 5Ghz. Das S7 hat nur 2.4 Ghz. Ich bin auf Prepaid und das Ein-Ausschalten von UMTS mittels APNdroid hakelt beim S7 deutlich (sonst sind Telefonie, GRRS + UMTS offenbar gleich gut). Und das SGT hat 2 Kameras - das Fotografieren nur mit der Frontkamera des S7 ist echt unpraktisch.
     
    mcinnocent, crustschov, Rampy und eine weitere Person haben sich bedankt.
  2. petzim11, 15.09.2011 #2
    petzim11

    petzim11 Android-Experte

    Beiträge:
    883
    Erhaltene Danke:
    118
    Registriert seit:
    19.05.2011
    Ich hab seit ein par Tagen das Galaxy Tab und schon etwas länger mein S7

    Zum Display kann ich sagen das sich beide nicht allzuviel tun was die Bedienbarkeit angeht
    (mein S7 105 hat auch ein kapazitieves Display)
    Was die Farben und den Kontrast angeht gewinnt das SGT klar

    Die "Flashbakeit " ist eindeutig die Stärke des S7 Weil das beim SGT viel umständlicher ist.
    Allerdings hab ich beim SGT die Notwendigkeit noch nicht gesehen weil es durch den größeren
    freien Speicher für Apps trotz mehr installierter Apps immer noch schneller ist als das S7
    und nach der hälfte der auf dem SGT installierten Apps sagt mir das S7 schon der Speicher wird knapp

    Der Accu........... was soll ich sagen ... Laufzeit bei Beanspruchung .....
    ganz klarer Sieger das SGT . Nach ca 6 ( sechs) Stunden installieren ,ausprobieren ,
    Angry Birds spielen usw Accustand bei 58 %
    Beim S7 , das weis jeder der eins hat ist nach etwa 3 Stunden spätestens Schluß
    Nachteil ist der schwer wechselbare Accu

    Alles in allem ist das SGT eindeutiger Sieger
    1. Besseres Display
    2. Viel längere Laufzeit
    3. Größerer Speicher

    ABER :
    Wenn ich das Preis / Leistungsverhältnis beurteilen sollte würde ich sagen unentschieden
    Für das S7 hab ich ohne Zubehör 170 Euro bezahlt , für das SGT 370

    Es möge jeder selber abwägen was ihm sein Spielzeug Wert ist
    Ich für meine Person werde das S7 wohl über kurz oder lang abgeben
     

Diese Seite empfehlen