1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Wieso ist Android Software so häufig Schrott?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Apps & Widgets" wurde erstellt von Bertolus, 16.05.2010.

  1. Bertolus, 16.05.2010 #1
    Bertolus

    Bertolus Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    221
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    11.12.2009
    Hi,

    ich ärgere mich häufig darüber, dass Android Programme im Vergleich zu den Iphone Versionen so schlecht gemacht sind. Z. B. meinprospekt.de ist auf dem Iphone klasse und auf Android einfach nur Müll. Ist das Iphone ADK so viel einfacher zu bedienen? Außerdem entwickeln alle wie blöd für Iphone, obwohl Android mittlerweile mehr Marktanteile hat. IMDB App daher Fehlanzeige. Spiegel App Fehlanzeige etc. etc. Musste meinem Unmut mal Luft machen.
     
    Wingnut bedankt sich.
  2. Meisterqn, 16.05.2010 #2
    Meisterqn

    Meisterqn Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    245
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    07.01.2010
    Ich denke es liegt daran dass Android im Gegensatz zu Android medial immer noch unterrepräsentiert ist.
    Iphone ist mittlerwee jedem ein Begriff, Android wied da eher weniger Leuten was sagen.
    Denke daran liegt es, dass Umsetzungen, wenn sie ûberhaupt kommen oft ein wenig lieblos wirken.
    Solange Android halt noch kein allgemeiner Begriff ist steckt man lieber weniger Zeit, Mühe und damit auch Geld in die Entwicklung.
     
  3. szallah, 16.05.2010 #3
    szallah

    szallah Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,009
    Erhaltene Danke:
    126
    Registriert seit:
    20.11.2009
    Phone:
    Motorola Razr i
    noch ein grund weshalb android-apps oft weniger gut wirken:
    iphone-apps werden vor veröffentlichun in itunes erst von apple geprüft. apps die nicht gewisse voraussetzungen erfüllen werden garnicht erst veröffentlicht.
    im android-market hingegen bekommt man ungeprüfte beta-versionen die einem durchaus probleme bereiten können. es wird halt nichts geprüft.

    und das hat eben alles seine vor- und nachteile...
     
  4. Wingnut, 16.05.2010 #4
    Wingnut

    Wingnut Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,283
    Erhaltene Danke:
    414
    Registriert seit:
    23.10.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)

    Danke du sprichst mir aus der Seele, ich habe ja noch die hoffnung das es im laufe diesen Jahres besser wird...


    Es heißt ständig Games da und Games dort, natürlich sind die Wichtig aber ich finde einfach das im deutschen Dienstleister bereich Android nicht annerkannt wird. Oder warum gibt es bis heute noch keine offizielle ebay App?? es gibt nicht mal eine Amazon App oder sonst was
     
  5. B.D.1:, 16.05.2010 #5
    B.D.1:

    B.D.1: Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,933
    Erhaltene Danke:
    199
    Registriert seit:
    24.08.2009
    Phone:
    Lumnia 950
    I glaub des dauert aber nicht mehr lange, die werden alle Wind bekommen und lassen sich mitreissen. Wären auch blöd wenn sie es nicht machen würden. Wirst sehen, dauert nicht mehr lange, dann gibt es auch ne Bild-App für Android. Die schiessen bald heraus, wie momantan das Gras wächst :D:D:D

    Gut ding braucht Weile
     
  6. presseonkel, 16.05.2010 #6
    presseonkel

    presseonkel Team-Manager Team-Mitglied Team-Manager

    Beiträge:
    32,355
    Erhaltene Danke:
    31,546
    Registriert seit:
    08.09.2009
    Phone:
    Google Pixel (Android 7.1.1) - LG G5 (Android 7)-
    Wearable:
    LG Watch Urbane 2nd Edition LTE - LG Watch R
    Moin,
    ich glaube auch, Android wird in diesem Jahr noch einen richtigen Hype erleben....
     
  7. Bertolus, 16.05.2010 #7
    Bertolus

    Bertolus Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    221
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    11.12.2009
    Ich hoffe, ihr habt Recht und die Anbieter erkennen mal langsam die Marktverhältnisse. Mich regt das halt immer so auf, wenn die mit der ach so tollen neuen Iphone-App werben und alle anderen in die Röhre gucken. Naja, vielleicht lohnt sich ja die Zielgruppe besonders ("Ey Alder, hab isch krasse neue App gefunden...").
     
  8. pogobi, 16.05.2010 #8
    pogobi

    pogobi Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    356
    Erhaltene Danke:
    121
    Registriert seit:
    10.01.2010
    Wieso braucht jeder eine dedizierte imbd oder ebay App? Ich will jetzt nicht den Fehlschluss "ich brauche es nicht, ergo braucht es niemand!" machen, aber die mobilen Seiten bieten die gleichen Funktionen einer App, und wenn man will, kann man auch seine ID auf Computer umstellen und auf den regulären Seiten surfen.

    Viel wichtiger wäre doch, andere Apps zu verbessern! Aber ich finde, dass sich da unglaublich viel tut. MVideoPlayer ist zB bereits besser als der vom iPhone, Browser gibt es bessere und so weiter....und jeden Monat erkennt man, wie viel sich verändert hat.
     
  9. uvmann, 16.05.2010 #9
    uvmann

    uvmann Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    169
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    18.02.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Andere Aspekt: Apple ist die Marke für Designmenschen da draußen. Android ist immer noch zu viel Informatikstudent/irgendwie-PC-typisch (inhaltlich und was das Image angeht). Das merkt man vor allem am Aussehen/Design der meisten Apps. Furchtbar. Sense ist da durchaus eine echte Bereicherung, wenngleich ich es aus anderen Gründen durchaus zum Teufel wünsche. (Bugs ohne Ende derzeit.)

    Dass diese Apps dann aber auch inhaltlich meist hinter dem Können der iPhone Brüder anzusiedeln sind ist a) hoffentlich wirklich nur eine Frage der Zeit, bis es sich ändert, sowie einer stärkeren Qualitätskontrolle durch die Community und b) echt paradox, wenn man meine Ausgangsthese nimmt. ;)
     
  10. Kranki, 17.05.2010 #10
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Das ist überhaupt nicht paradox. Für das iPhone Apps publizieren kostet 100$ im Jahr und erfordert einen Mac, für Android publizieren kostet einmalig 25$ und es ist egal, ob man Mac, Linux oder Windows hat. Dass da anteilig weniger Profis und mehr Hobbyprogrammierer dran sind ist klar - für mich ist das nichts schlechtes. Ob der unbrauchbare Bodensatz jetzt 30% oder 50% ausmacht, macht die Spitze ja nicht schlechter.
     
  11. sattmann, 17.05.2010 #11
    sattmann

    sattmann Gast

    So ist es.
    Dazu kommt dass es das iPhone nunmal einfach schon länger gibt, entsprechend existieren viele Apps dort schon in Version 4.xx wo es auf Android gerademal eine 0.x BETA gibt.

    Es wird, und das ist mir das wichtigste - im Gegensatz zu WebOS zB, wo sich eher abzeichnet dass es stirbt.
     
  12. Lion13, 17.05.2010 #12
    Lion13

    Lion13 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    16,673
    Erhaltene Danke:
    5,019
    Registriert seit:
    17.04.2010
    Phone:
    iPhone SE, Google Nexus 5x
    Tablet:
    Google Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Pebble Time
    Sonstige:
    Amazon Fire TV
    Ich denke auch nicht, daß man von ein paar (zugegebenermaßen) eher schlecht umgesetzten Apps gleich auf den größten Teil der jeweiligen Market's schließen kann - es gibt auf jeder Seite sehr gute und auch absolut miese Apps...

    Das Ei-Fon ist absolut gehypt worden (DAS kann Apple wirklich gut!), und Android braucht IMHO einfach noch etwas Zeit, um das Niveau entsprechend anzupassen.
     
  13. gokpog, 17.05.2010 #13
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,955
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Zuerst muss ich dem TE recht geben, es gibt tatsächlich viele etwas lieblos umgesetzte Android Version von schon vorhandenen Apps, die zB. eine wirklich gute iPhone Version haben.

    Ich würde das momentan noch mit dem Mangel an Erfahrung mit Android bzw. dem SDK erklären. Wenn Android weiter so Gas gibt, wie es das in den letzten Monaten getan hat, dann sehen die Firmen "oh wir brauchen auch eine Android App" und zimmern schnell was zusammen.
    Das kann in die Hose gehen, wie man das an "Dropbox", "Lufthansa" usw sieht. Das aber durchaus auch sehr gute Apps bei rumkommen können, sieht man am neuen "Twitter" Client.

    Die Apps der bekannten Seiten haben beim iPhone auch mal mit V1.0 angefangen und hatten auch nicht vor 2 Jahren schon den heutigen Funktionsumfang/Look&Feel. Vielleicht muss man hier den Firmen wirklich noch ein paar Monate Zeit geben sich weiter mit Android vertraut zu machen.
    Bis die Marketingcampagne des Motorola Droid in den USA Android der Masse zugänglich gemacht hat, war es halt auch nur ein "Nischenprodukt". Die Entwicklung und der Marktanteil seither ist enorm gewachsen und ich hoffe der Market entwickelt sich in nächster Zeit nicht nur in der Quantität weiter, sondern auch in der Qualität.
     
  14. Wingnut, 17.05.2010 #14
    Wingnut

    Wingnut Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,283
    Erhaltene Danke:
    414
    Registriert seit:
    23.10.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
  15. trk

    trk Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,151
    Erhaltene Danke:
    132
    Registriert seit:
    19.08.2009
    iPhone User zahlten 1. öfter für Apps und 2. höhere Preise.
    Ausserdem ist das iPhone (noch ?!!!) weiter verbreitet als Androiden.

    Ausserdem dürfte es in der Tat einfacher sein, Apps für das iPhone zu entwicklen, da es hier nur ein Gerät gibt und die OS auch immer den gleichen Stand hat, was selbst bei neuen Androiden (X10 hat 1,6, aktuell ist ja 2,1..) nicht immer der Fall ist.

    Da aber seit geraumer Zeit (März 2010 ?) täglich mehr Androiden als iPhone verkauft werden, sollte sich das hoffentlich in absehbarer Zeit bessern.
     
  16. weissglut, 18.05.2010 #16
    weissglut

    weissglut Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    137
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    28.04.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Glaub ich irgendwie nicht ganz. Denke dafür sind die meisten Androids immernoch zu teuer. Gibt's dafür ne Quelle?
     
  17. trk

    trk Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,151
    Erhaltene Danke:
    132
    Registriert seit:
    19.08.2009
  18. Benni, 18.05.2010 #18
    Benni

    Benni Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    264
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    03.01.2010
    Was mich freuen würde wär nur, dass es endlich mal ein paar Spiele gibt, die eine gute Grafik haben, Spaß machen, und ruckelfrei laufen....
    Auf dem iPhone gibt es wenig Tools und nahezu keine Tools, die in die hardware eingreifen, dafür aber viele Spiele...Auf Android gibt es viele Tools, aber dafür wenig Spiele, wovon viele einfach schlecht sind, bzw. hässlich oder ruckelig, oder beides.
     
  19. Dadof3, 18.05.2010 #19
    Dadof3

    Dadof3 Android-Guru

    Beiträge:
    2,211
    Erhaltene Danke:
    407
    Registriert seit:
    02.02.2010
    Ich denke, da gibt es mehrere Gründe. Eigenschaften des Betriebssystem sind es sicher nicht, denn Android bietet viel mehr Freiheiten als AppleOS. Relevant dürften z. B. sein:

    1. Reife: Das iPhone gibt es seit 3 Jahren und war von Anfang an ein Renner, Android findet faktisch erst seit etwa einem halben Jahr größere Verbreitung.
    2. Medienhype: Apple schafft es tausend mal besser, sein Produkt in die Medien zu bringen, ohne auch nur einen Cent für Werbung auszugeben.
    3. Managerfaktor: Die meisten Manager, die ja letztlich über die Entwicklung entscheiden, haben eher ein iPhone als ein Android-Handy, weil sie genug Kohle haben und sich einfach das kaufen, was sich alle kaufen. Da ist eine iPhone-App erstmal emotional näher, und wenn sie sie selbst benutzen und die Unzulänglichkeiten erkennen, fordern sie da Verbesserungen.
    4. Konsumorientierung der Nutzer: Ich denke, dass iPhone-Nutzer im Schnitt konsumfreudiger sind und viel empfänglicher für Kaufanreize. Android-User sind vermutlich die kritischeren Kunden, die nicht einfach irgendwas kaufen, was ihnen grad cool erscheint, sondern sich umfangreich informieren und Kosten und Nutzen abwägen - deswegen ja ein Android-Phone und kein iPhone. :) Die sind dann auch weniger anfällig für mobile Spontankäufe, sondern informieren sich lieber in aller Ruhe am PC zuhause, bevor sie zuschlagen - oder es bleiben lassen.
    5. Und nicht zuletzt gibt es nunmal immer noch viel mehr iPhones als Android-Handys. Der derzeit höhere Marktanteil bei den Neugeräten (in den USA wenigstens) muss sich ja erst mal im Bestand niederschlagen, das dauert ein bisschen. Dazu kommen noch die iPod Touch und die iPads, auf denen die meisten Apps ebenfalls laufen.
    Übrigens gibt es doch bereits eine offizielle amazon-App, allerdings nur für MP3-Downloads. Und für eBay gibt es zwar keine offizielle, aber eine immerhin doch recht brauchbare App (Pkt Auctions).
     
  20. ninjafox, 19.05.2010 #20
    ninjafox

    ninjafox Android-Guru

    Beiträge:
    3,062
    Erhaltene Danke:
    690
    Registriert seit:
    13.01.2010
    Phone:
    LG G4
    Ich würd sagen es liegt primär daran, dass es beim iphone nur ein gerät gibt

    was das 3gs und 3g hardwaretechnisch unterscheidet ist ja für die meisten apps irrelevant.

    gleiches system auf allen iphones, "gleiche" hardware, gleiche display-auflösung.

    zwar hat android mehr marktanteile mittlerweile, aber wieviele verschiedene versionen dümpeln da noch rum,
    das sind ja net alles 2.x geräte die alle eine leistung bieten die mindestens der des milestone gleicht.
     

Diese Seite empfehlen