Hauptmenü "aufräumen" [Gelöst]

  • 31 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Hauptmenü "aufräumen" [Gelöst] im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
Nepomuk

Nepomuk

Dauergast
Naja, wenn ich es richtig verstanden hab, dann suchen wir noch immer Apps, mit denen man die Verknüpfungen im Hauptmenü anders (am besten individuell) sortieren kann.
 
Autarkis

Autarkis

Dauergast
Nepomuk schrieb:
Naja, wenn ich es richtig verstanden hab, dann suchen wir noch immer Apps, mit denen man die Verknüpfungen im Hauptmenü anders (am besten individuell) sortieren kann.
Ja, ich verstehe das schon. Android hat einfach ein anderes Konzept. In der Schublade ("Hauptmenü") ist alles alphabetisch sortiert. Die Desktops passt man an.

Es ist ein wenig so als würde man unter Linux nach Laufwerksbuchstaben verlangen. Es hat keine, und es braucht auch keine - es funktioniert einfach anders.

Ein anderer Vergleich: Als würde man sich wundern dass die Kommandozeile unter Windows nicht so gut ist wie unter Linux. Windows ist ein System das voll auf GUI baut, und Systemtasks sind nicht wie unter Linux standardmässig von der Kommandozeile aus voll konfigurierbar.

Es ist nicht nötig das Hauptmenü aufzuräumen, weil man alle Anpassungen auf den Desktops tätigt und das Hauptmenü nur für selten gebrauchte Anwendungen (oder zum arrangieren derselben) hervorholt.

Kommt mir eben in den Sinn, ich hab ja mal eine Demo wie das Einrichten gehen kann auf YouTube hochgeladen (das Ruckeln liegt an der Capture-Technik, ich hab drum keine Webcam und darum per USB gecapturet):

YouTube - configuring Android's OpenHome

Vielleicht macht das die Dinge klarer?
 
Dirk

Dirk

Dauergast
Autarkis schrieb:
Gibt es ein spezifisches Anliegen dass man hier für dich noch lösen kann oder ist das einfach ein Post von der Sorte "ein bisschen Klagen muss sein"?
Ja, gibt es. Wie bekomme ich diesen Button weg und dadurch mehr Platz auf dem Homescreen, ohne eine App kaufen zu müssen, die den KOMPLETTEN Homescreen anpasst?
 
Dirk

Dirk

Dauergast
Autarkis schrieb:
Es ist nicht nötig das Hauptmenü aufzuräumen, weil man alle Anpassungen auf den Desktops tätigt …
Und warum gibt es dann bis auf Widgets, Icons und Ordner (bei denen man nicht mal das Icon ändern kann) keine Optionen, die Desktops anzupassen?
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Als (Ex-) WM User finde ich das auch etwas unsinnig:
nicht jede App braucht man ständig und eine Grupperiung im Launcher wäre sehr wünschenswert. Mal sehen ob das bei 2.0 noch irgendwie drin ist
 
burst

burst

Stammgast
bisher ist in 2.0 nix drin...
habs getestet, is bisher von den erweiterungen noch sehr schwach...
 
Autarkis

Autarkis

Dauergast
Dirk schrieb:
Und warum gibt es dann bis auf Widgets, Icons und Ordner (bei denen man nicht mal das Icon ändern kann) keine Optionen, die Desktops anzupassen?
Das Icon vom Ordner möchte ich auch ändern können.

Man kann ausserdem noch das Hintergrundbild anpassen.

Was möchtest du sonst noch anpassen?

Melkor schrieb:
Als (Ex-) WM User finde ich das auch etwas unsinnig:
nicht jede App braucht man ständig und eine Grupperiung im Launcher wäre sehr wünschenswert. Mal sehen ob das bei 2.0 noch irgendwie drin ist
Die Apps die man ständig braucht, sind aufm mittleren Screen. Weniger häufige links und rechts. Seltene bleiben in der Schublade.

Das Sortieren geht nur auf dem Desktop, aber wenn man etwas Gedankenkraft reinsteckt wird das sehr gut und wird effizient.

Dirk schrieb:
Ja, gibt es. Wie bekomme ich diesen Button weg und dadurch mehr Platz auf dem Homescreen, ohne eine App kaufen zu müssen, die den KOMPLETTEN Homescreen anpasst?
Mit dem Sourcecode - selber bauen ist angesagt. Von dem Wunsch höre ich zum ersten Mal. Ich weise nochmal darauf hin, dass im Gegensatz zum iPhone die Schublade von Android als "unterste Reihe die man mitschleift" kleiner ist als die App-Symbole. Was möchtest du mit dem halben Platz anfangen?
 
Dirk

Dirk

Dauergast
Autarkis schrieb:
Was möchtest du sonst noch anpassen?
Namen und Icons der Verknüpfungen, ohne dafür eine App verwenden zu müssen. Schließlich sollte man für die Hauptfunktion des Homescreens (verwalten von Verknüpfungen zu häufig genutzten Apps) doch wohl keine Zusatzsoftware benötigen müssen, oder?

Autarkis schrieb:
Ich weise nochmal darauf hin, dass im Gegensatz zum iPhone die Schublade von Android als "unterste Reihe die man mitschleift" kleiner ist als die App-Symbole. Was möchtest du mit dem halben Platz anfangen?
Deiner Aussage nach ist die Schublade etwas, dass man – wenn überhaupt – nur in Ausnahmefällen überhaupt braucht, wenn man Android richtig benutzt.

Warum die Schublade dann aber so präsent sein muss, erklärt dein „Was möchtest du mit dem halben Platz anfangen?“ allerdings nicht.

Du redest nur immer davon, wie man Android konfigurieren sollte, und warum die Schublade nicht benötigt wird. WARUM man Android aber bezüglich des Homescreens praktisch NICHT konfigurieren kann, und was eine „Ausnahmefallanwendung“ wie die Schublade permanent sehr präsent auf dem Homescreen zu suchen hat, darüber verlierst du kein Wort.
 
equinox

equinox

Fortgeschrittenes Mitglied
Dirk schrieb:
Schließlich sollte man für die Hauptfunktion [...] doch wohl keine Zusatzsoftware benötigen müssen, oder?
Ist wohl die Basis von Android. Ist so gedacht, dass man ein OS mit den nötigsten Dingen bekommt und sich die Bedienbarkeit selbst beschaffen muss. Der erste Schritt nach dem Kauf ist wohl der direkte Weg in den Market ... vielleicht sogar direkt mit Kreditkarte (open home, aHome, dxTop, etc.).
 
Dirk

Dirk

Dauergast
equinox schrieb:
Der erste Schritt nach dem Kauf ist wohl der direkte Weg in den Market ... vielleicht sogar direkt mit Kreditkarte (open home, aHome, dxTop, etc.).
Jo. Aber bezüglich des Desktops, na ja. Ich weiß ja nicht. Das wäre dann so, als wenn ich mir Gnome installieren würde, nur um mir dann KDE zu installieren, und jedes mal, wenn ich KDE starten will, erst Gnome starte, und aus dem heraus dann KDE.

Wobei der Vergleich hinkt. Gnome und KDE sind ausgereift und voll funktionsfähig und starten auch, ohne, dass erst ein anderer Desktop geladen werden musste – im Gegensatz zu den alternativen Desktops für Android.
 
Autarkis

Autarkis

Dauergast
Dirk schrieb:
Namen und Icons der Verknüpfungen, ohne dafür eine App verwenden zu müssen. Schließlich sollte man für die Hauptfunktion des Homescreens (verwalten von Verknüpfungen zu häufig genutzten Apps) doch wohl keine Zusatzsoftware benötigen müssen, oder?
Sehe ich eigentlich auch so, aber funktional ändert das nichts.

Dirk schrieb:
Deiner Aussage nach ist die Schublade etwas, dass man – wenn überhaupt – nur in Ausnahmefällen überhaupt braucht, wenn man Android richtig benutzt.

Warum die Schublade dann aber so präsent sein muss, erklärt dein „Was möchtest du mit dem halben Platz anfangen?“ allerdings nicht.

Du redest nur immer davon, wie man Android konfigurieren sollte, und warum die Schublade nicht benötigt wird. WARUM man Android aber bezüglich des Homescreens praktisch NICHT konfigurieren kann, und was eine „Ausnahmefallanwendung“ wie die Schublade permanent sehr präsent auf dem Homescreen zu suchen hat, darüber verlierst du kein Wort.
Es ist weder meine Aufgabe hier für Android Werbung zu machen, noch bin ich Mitarbeiter von Google oder gar Programmierer deines Problems.

Ich muss dein Gefühl von "sinnlos" nicht teilen, noch bin ich verantwortlich dafür dass du dich so sehr an der Schublade störst.

Ich sage wie man Funktionen von Android von mir aus gesehen effizient nutzt. Für deinen Ärger mit dem Gerät bin ich weder verantwortlich noch kann ich etwas dagegen tun. Deshalb bitte ich dich höflichst, diesen vorwurfsvollen, unproduktiven Ton in Zukunft zu unterlassen.

Es gibt einen "Android nervt" oder so Thread im Offtopic bereich. Alle funktionalen Probleme hier sind gelöst oder lösbar.

Ich möchte diesen Thread nicht schliessen wenn es nicht zwingend notwendig wird.