[APP-erstellen] Lautstärke messen und Ton bei Überschreitung ausgeben

Muecke1982

Muecke1982

Fortgeschrittenes Mitglied
3
Hallo miteinander,

ich habe keine Ahnung von APP-Programmierung und kann mir nicht vorstellen, wie schwer oder leicht es sein wird, meine Idee umzusetzen.

Warum ich die APP haben möchte:
Bei uns zu Hause wird sehr viel geschirrt und anscheinend bekommen die Kinder das nicht so richtig mit (ich auch nicht :-( wenn ich laut werde das stört mich sehr).
Deshalb habe ich mir überlegt, da ich ja noch ein Smartphone habe das nicht genutzt wird, eine App zu erstellen, die die Lautstärke misst (ja, das ist nur eine grobe Orientierung) und wenn die Lautsterke zu laut wird dann endsprechend einen Ton ausgeben soll, so würden alle beteiligten daran erinnert das es gerade zu laut ist.

Regeln die ich mir vorgestellt habe.
Die Aufzechnungszeit soll Flißend sein.
1) Wenn der Pegel 1 in den letzten 60 Sekunden länger 5 Sekunden überschritten wurde, soll der Ton 1 für 5 Sekunden ertönen.
2) Wenn Pegel 1 innerhalb der letzten 60 Sekunden in Summe länger 30 Sekunden überschritten wurde, soll Ton 1 für 30 Sekunden ertönen.
3) Wenn Pegel 2 für mindestens 2 Sekunden überschritten wurde, soll Ton 2 für 60 Sekunden ertönen.

Einstellungen
* Es wäre schön, wenn man die Pegel 1/2 frei wählen könnte.
* Es wäre schön, wenn man die Töne 1/2 frei wählen könnte (MP3 oder über einen Tongenerator, Höhen und Tiefen einstellen).
* Es wäre schön, wenn man die Dauer der Überschreitung frei wählen könnte.
* Es wäre schön, wenn man die Dauer der Tonwiedergabe frei wählen könnte (bei MP3 am Ende wieder von vorne).

Ehrlich gesagt stelle ich mir das schon etwas aufwendiger vor und nicht so etwas, was man mal kurz nebenbei macht.
Daher meine Frage an euch, wie aufwendig wäre so etwas?

Gruß Mücke
 
Danke für den Link.


Ich habe das mit meinen Kindern besprochen, eines meinte, die haben das in der Schule und das ist nicht so gut zum Einstellen.


Meine Kinder meinten, es wäre auch toll, wenn es eine Tonaufnahme von dem Verstoß gäbe (immer ein paar Sekunden davor und danach aufnehmen), dann könnte man sich das am Abend anhören und hören, wer dafür verantwortlich ist.
 
Wir haben so eine Lärmampel auf der Arbeit, aber eine etwas bessere Ausführung (natürlich auch teurer) die funktioniert super.

Das ganze mit auf Aufnahmen und abends abhören um den Schuldigen zu finden …. ich meine ja nur: da sind ein paar Leute in Raum und die Ampel wird erst gelb weil es schon etwas zu laut wurde, genau da sollten die Leute in Raum schon vorsichtig werden und nicht weiter laut werden bis die Ampel rot wird. Wie auch im Straßenverkehr, bei gelb gibt man nicht nochmals Gas und überschreitet dann absichtlich die Höchstgeschwindigkeit

Just my 2 Cents
 
Die Aufnahmen werden bei den Kindern wohl nur 2-3 mal interessant sein, dann ist es wieder uninteressant.


Die fertigen Teile, die ich bisher gefunden habe, haben mich leider nicht überzeugt.

Um auf meine Ausgangsfrage zurückzukommen.


Wie aufwendig wäre es so etwas zu programmieren, wenn man keine Vorkenntnisse hat?
 
Muecke1982 schrieb:
keine Vorkenntnisse
Überhaupt keine?
Keinerlei Kenntnisse einer Programmiersprachen?
Dann ist es schon sehr aufwendig.

Es ist ungefähr so aufwendig wie mit einem PKW mit Anhänger rückwärts zu fahren, wenn man keinen Führerschein hat (also keine Kenntnis über das fahren eines Autos hat).
 
Vor langer Zeit habe ich PHP, MySQL, HTML, CSS, Q-Basic und ein wenig C programmiert.

Aber um bei deinem Beispiel zu bleiben, ich bin Moped gefahren und nicht Auto, wenn jetzt die Aufgabe ist, den Anhänger rückwärts in die Parklücke zu bringen, würde ich aussteigen und ihn von Hand reinschieben oder jemanden finden, der das kann.


ps. wenn ich vorn langer zeit spreche meine ich ca. 20 Jahre.
 
Durchgehend aufnehmen wird dir aber den Akku Recht schnell leer saugen.

Eine eigene App schreiben würde ich dafür nicht wenn man sowas ggf mit einer Automatisierung regeln könnte.
Laut Beschreibung SOLLTE es mit Tasker und AutoVoice! gehen. Hab's aber nicht getestet.

Möglicherweise geht das auch mit Macrodroid oder ähnlichem. Das wäre ggf kostenlos.
Das würde ich an deiner Stelle zuerst ausprobieren.

Wenn das nicht klappen sollte, kann ich es gerne für dich testen bevor du nachher tasker grundlos kaufst.


Edit: hast du "smarter Noise" schon getestet? Das sieht vielversprechend aus
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

W
Antworten
2
Aufrufe
792
rene3006
R
M
Antworten
3
Aufrufe
280
moin
M
5
Antworten
0
Aufrufe
1.205
586920
5
Zurück
Oben Unten