Asus ZenFone Max Pro (M2): Mittelklasse mit SD 660 und Triple-Kamera

Kekser

Kekser

Mitglied
Teammitglied
Threadstarter
Die Produktreihen von Asus sind schon länger nicht mehr wirklich übersichtlich, hinter den mehr oder weniger unterscheidbaren Gerätebezeichnungen versteckt sich aber dennoch eine durchaus große Produktvielfalt. Das Duo aus Asus ZenFone Max Pro (M2) und ZenFone Max (M2) ist dabei die Mittelklasse.

Dass es sich bei dem ZenFone Max Pro der 2. Generation um kein Smartphones mit Flaggschiff-Charakter handelt, deutet besonders das SoC an. Asus spendiert dem Smartphone nämlich nur einen Snapdragon 660, einen Prozessor der beispielsweise auch beim Nokia 7.1 Plus zum Einsatz kommt. In die gleiche Richtung schlägt auch der Arbeitsspeicher mit einem Umfang von 4 GB. Beim internen Speicher können die Käufer zwischen einer Variante mit 64 bzw. 128 GB wählen. Das Display ist 6 Zoll groß und hat ein 18:9-Seitenverhältnis. Soweit so gewöhnlich für ein Mittelklasse-Smartphone; weder Stärken noch Schwächen und wenn der Preis stimmt ein Gerät mit Potential für alle, denen auch die 2. Liga genügt.

Die Kameraausstattung macht das ZenFone Max Pro (M2) jedoch zu einem besonderen Smartphone. Zweifellos gibt es bereits Smartphones mit drei oder gar vier Kamerasensoren wie das Oppo RX17 Pro bzw. das Samsung Galaxy A9, Standard ist diese Ausstattung aber noch nicht. Ob sich die Funktion der einzelnen Sensoren ähnlich wie bei den genannten Konkurrenzmodellen gestaltet, ist noch nicht bekannt. Lediglich zum Hauptsensor liegt ein erstes Details vor, er verfügt über 13 Megapixel.

Die "normale" Version des ZenFone Max (M2) hat in allem etwas weniger, als das oben beschriebene Pro-Modell. Statt eines Snapdragon 660 nur ein SD 636 und statt 64 bzw. 128 GB Speicherplatz hat das ZenFone Max (M2) nur 32 bzw. 64 GB. Die Kamerausstattung, ein durchaus interessanter Aspekt, liest sich nun ebenfalls unscheinbar, denn hier ist nur eine Dual-Kamera vorgesehen. Die Zahl der Sensoren sagt zwar nicht unbedingt etwas über die Qualität der Kamera aus, wie erst kürzlich das Pixel 3 zeigen konnte, aber zweifellos macht eine Triple-Kamera ein sonst eher gewöhnliches Gerät etwas aufregender. Das Release ist zwar noch nicht offiziell bekannt gegeben worden, ich würde aber darauf wetten, dass es in den nächsten drei bis vier Wochen soweit ist. Dafür spricht einerseits, dass das ZenFone Max (M1) letztes Jahr Ende November auf den Markt gekommen ist und andererseits, dass dieses Datum einfach gut zum 13. Gehalt passt.

Diskussion zum Beitrag

(im Forum "Asus Allgemein")
Titelbildquelle: Asus ZenFone Max Pro (M1)

[newsquelle]https://www.phonearena.com/news/Asus-ZenFone-Max-Pro-M2-specs-features-leak_id110995[/newsquelle]
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten