Blick über den Displayrand: Motorola Moto Z4 vorgestellt

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P-J-F

P-J-F

News-Redakteur
Teammitglied
Threadstarter
Was wird bei uns aus Motorolas Z-Reihe? Die vierte Generation ist jetzt offiziell, allerdings offenbar nicht für einen Europastart geplant. Sei es drum, könnte man nun aber auch gleich sagen, denn außer MotoMod-Unterstützung hat das Moto Z4 keine Besonderheiten.

Im Herzen werkelt ein Snapdragon 675 von Qualcomm, flankiert von 4GB RAM und 128GB erweiterbarem Speicher. Solides Mittelklasse-Futter also. Drumherum gebaut ist ein Alugehäuse mit 6,4-Zoll-Display (OLED, FHD+) Dort ist der Fingerabdrucksensor integriert. Die Frontkamera steckt in einer Tropfen-Notch und löst mit maximal 25-Megapixeln (f/2.0) aus. Auf der Rückseite sitzt eine einzelne 48MP (f/1.7)-Kamera, die ihre Bilder - wie inzwischen üblich, auf 12-Megapixel skaliert. Der Akku fasst einen überdurchschnittlichen Nennwert von 3.600mAh und lässt sich bis zu 15W-schnell laden. Wie bei Motorola bekannt, ist das installierte OS (Android 9 Pie) nur marginal angepasst, bzw. durch Moto Actions ergänzt.

Verkaufsstart in den USA ist kommende Woche und der Preis ohne Mobilfunkvertrag liegt bei knapp $500. Wer dort zu den ersten 5G-Nutzern zählen will, kann sein Moto Z4 mit $200 extra um ein spezielles 5G-MotoMod erweitern. Das Modell ist nach Berichten der Kollegen nicht für Deutschland vorgesehen, möglicherweise kommt aber ja auch noch ein Z4 Play oder gar Z4 "Force Edition" auf den Markt.

02.PNG

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Motorola Allgemein")
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten