Blick über den Displayrand: Xiaomi Redmi 6 Pro

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P-J-F

P-J-F

News-Redakteur
Teammitglied
Threadstarter
Völlig überrascht hat Xiaomi mit dem Redmi 6 Pro nicht, dafür hatte es im Vorfeld schon ziemlich viele Teaser und (teils hauseigene) Leaks gegeben. Die besser ausgestattete Variante der aktuellen Budget-Reihe kostet umgerechnet zwischen 130 und 170 Euro und hat dafür bereits die beiden Ausstattungsmerkmale an Bord, ohne die sich ein Smartphone 2018 gar nicht mehr vor die Tür trauen braucht.

So wird das 5,8-Zoll große 1080p-Display oben von einer Notch unterbrochen, in der unter anderem die 5-Megapixel-Frontkamera steckt und auf der Rückseite thront eine Dual-Kamera mit 12MP + 5MP. Dazwischen werkelt ein Snapdragon 625 SoC von Qualcomm, zusammen mit jeweils 3- oder 4GB RAM. Das ist jetzt nicht der neueste Prozessor, aber gerade die Custom-ROM-Freunde werden sich freuen, dass Xiaomi bei einem so günstigen Gerät keinen MediaTek-Prozessor eingebaut hat.

Was noch besonders hervorsticht ist die Akkukapazität, die liegt bei satten 4.000mAh - was sich dann aber auch in der Abmessung von 14,9 x 7,2 x 0,88cm widerspiegelt. Dual-SIM ist natürlich auch mit an Bord, dabei handelt es sich sogar um einen dreifachen Slot, der neben zwei SIM-Karten auch noch Platz für eine microSD-Speicherkarte lässt. Außerdem gibt es eine Gesichtserkennung zum entsperren. Wie immer gilt: Offiziell wird das Redmi 6 Pro im DACH-Raum noch nicht angeboten - zumal hier auch LTE-Band 20 offenbar nicht unterstützt wird. Als Bezugsquelle bleibt also nur der Importhändler des Vertrauens.

03.PNG
02.jpg

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Xiaomi Allgemein")
 

Anhänge

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten