DOOGEE Nova Y100X im Hands-On: Ein vollwertiges Android-Smartphone zum absoluten Sparpreis [Review]

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere DOOGEE Nova Y100X im Hands-On: Ein vollwertiges Android-Smartphone zum absoluten Sparpreis [Review] im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Nach längerer Abstinenz ist es mal wieder Zeit für eine Review: Dabei habe ich mir das DOOGEE Nova Y100X genauer angeschaut, welches uns freundlicherweise vom Hersteller zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurde. Direkt nach dem Auspacken ist mir die starke optische Ähnlichkeit mit dem Samsung Galaxy S3 bzw. S3 Mini aufgefallen, die mir auch von Dritten bestätigt wurde. Man kann zwar noch nicht von einer frappierenden Ähnlichkeit sprechen, aber die Designsprache ist schon sehr ähnlich. Dementsprechend ist das Y100X auch sehr plastiklastig - das konnte ja Samsung auch schon immer sehr gut. Das Device liegt dennoch (oder vielleicht auch gerade deswegen) sehr gut in der Hand und kann in Sachen Haptik so durchaus überzeugen.

Zudem verfügt das Gerät über einen recht schmalen Bezel (Displayrahmen), der das Display nur wenige Millimeter breit umläuft. Der Bildschirm selbst ist recht dunkel, was zum Teil aber auch an dem vorinstallierten Farbthema der UI liegt. Die Reaktion des Displaypanels ist nicht immer die schnellste und griffigste, vor allem beim Tippen oder Swypen mit "spitzen Fingern" kommt es manchmal zu einer schlechten oder nicht vorhandenen Reaktion. Doch im Großen und Ganzen funktioniert auch das zufriedenstellend. Die bereits kurz erwähnte Nutzeroberfläche basiert auf Android 5.0 (Lollipop), versteckt dies aber ganz gut. Zumindest in der App-Übersicht wäre wohl niemand so fix darauf gekommen, was hier für eine Android-Iteration am Start ist.

Von Vanilla Android ist jedenfalls nicht so viel zu spüren. Es gibt einiges an vorinstallierten Apps, von denen man sich manche sicherlich hätte sparen können; ich habe jedenfalls keine von ihnen sinnvoll gebrauchen können. Aber ich bin auch bei meinen Tests vor allem an Dingen wie den GApps, Benchmarks oder den Einstellungen interessiert, von daher sagt das nicht ganz so viel aus. Positiv hervorzuheben ist definitiv die extrem umfangreiche Sammlung an Gesten zur Gerätesteuerung: Diese geht weit über Double-tap-to-wake und Offscreen-Gesten hinaus und wird u.a. durch Gesten mit mehreren Fingern oder das Bewegen des Smartphones ergänzt, wodurch sich z.B. die Lautstärke steuern lässt oder manch anderer Prozess anstoßen.

Die Performance des Smartphones ist an sich schon okay, beim AnTuTu-Benchmarktest allerdings kommt das Device nur auf knapp 20.000 Punkte. Das war Anfang 2013 ein Spitzenwert, ist aber nun seit 2,5 Jahren schon keine Topleistung mehr. Nichtsdestotrotz ist die Spieleperformance hier absolut ordentlich: Der getestete Titel Unkilled von Madfinger Games läuft trotz aufwändiger Grafik (recht) flüssig und beweist so, dass man auf Benchmarktests auch nur bedingt etwas geben sollte. Das WLAN ist mir irgendwie etwas träge vorgekommen, aber das kann auch an meinem manchmal recht launischen Router gelegen haben. Eindeutig zu loben ist noch die Kamera des Nova Y100X: Diese macht gute bis sogar z.T. hervorragende Bilder, vor allem im oft vernachlässigten Makrobereich. Die Ergebnisse könnt ihr euch weiter unten anschauen. Ich bin jedenfalls sehr positiv überrascht worden! Und das von einem Device, das unter 100 Euro kostet.

Bei Comebuy etwa kostet es mit Versand aus China nur 74 Euro. Bei Amazon kostet es rund 90 Euro. Immer noch ein absolut günstiger Preis für ein vollwertiges Smartphone. Ich war jedenfalls - besonders unter Hinblick auf den niedrigen Preis - wirklich zufrieden mit diesem Testgerät und kann es ohne große Einschränkungen empfehlen. Wer ein Einsteigergerät zum kleinen Preis sucht, wird hier maximal bei der Performance etwas in die Röhre schauen. Aber da gibt es ja bei Bedarf andere, etwas teurere Alternativen.

Schauen wir uns nun noch den Lieferumfang und die technischen Daten an: Das DOOGEE Nova Y100X wird zusammen mit einem Plastikcover, einer Displayschutzfolie, einem Quickstart-Guide, einem Headset, einem microUSB-Kabel und einem Netzteil geliefert. Die technischen Daten lesen sich wie folgt: Das Device verfügt über ein 5 Zoll großes Display mit 1280 x 720 Pixeln Auflösung, einen MediaTek MT6582 Quad-Core SoC mit vier Kernen a 1,3 GHz, 1 GB RAM, 8 GB internen Speicher plus microSD-Slot, eine 8 Megapixel Hauptkamera, eine 5 Megapixel Frontkamera, Dual-SIM-Funktionalität und Android 5.0 (Lollipop) als Betriebssystem.

Schaut euch unbedingt unser Hands-On Video bei YouTube an! Dort könnt ihr gerne auch kommentieren und uns - das wäre sehr nett - ein "Daumen hoch" geben.

1.JPG 2.JPG 3.JPG
4.JPG 5.JPG 6.JPG 7.JPG 8.JPG 9.JPG 10.JPG


Screenshots der UI
ui1.png ui2.png ui3.png
ui4.png ui5.png ui6.png ui7.png


Screenshots des AnTuTu-Benchmarks
bm1.png bm2.png bm3.png
bm4.png


Screenshots des Spieletitels Unkilled
game1.png game2.png game3.png game4.png
game5.png game6.png game7.png game8.png


Fotoaufnahmen mit dem Gerät
a.jpg b.jpg c.jpg d.jpg e.jpg f.jpg
g.jpg h.jpg i.jpg j.jpg k.jpg l.jpg m.jpg n.jpg o.jpg p.jpg q.jpg r.jpg s.jpg t.jpg u.jpg v.jpg w.jpg x.jpg

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Doogee Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de

OnePlus 2 im Hands-On: Ist es die Warterei wert? [Review]
Ulefone Be Touch 2 im Hands-On: Unser aktuelles Gewinnspiel-Smartphone [Review]
DOOGEE Valencia2 Y100 im Hands-On: Viel intuitive Steuerung zu einem extrem günstigen Kurs [Review]

Quellen:
Android-Hilfe.de
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.