Firefox OS: Open Web Apps laufen wie native Apps auf Android-Geräten

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Firefox OS: Open Web Apps laufen wie native Apps auf Android-Geräten im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Firefox OS erfreut sich trotz seines Nischendaseins einer wachsenden Beliebtheit - wie man beispielsweise eindrucksvoll an unserem entsprechenden Diskussionsthread hier im Forum sehen kann: Schön anzusehen ist dieses Betriebssystem ja allemal und Anwendungen, die auf HTML5 und Javascript basieren, können ja nun auch nicht ganz schlecht sein. Jetzt ist es dank des neuen Firefox für Android in der (Stable-)Version 29 auch für Android-User möglich, Open Web Apps (OWA) von Firefox OS auf Android als native Apps auszuführen. Richtig gehört - sie lassen sich wie native Anwendungen ausführen! Sie werden im Menü angezeigt, lassen sich dort auch löschen und können mit einem eigenen Icon ganz normal auf dem Homescreen platziert werden. Dies ist dadurch möglich, dass die genannten Firefox-Apps eben die gleiche Hardware ansprechen wie z.B. WebGL. Man ist also ziemlich universell und kann dadurch nicht nur auf einem einzelnen OS laufen, sondern gleich mehrere bedienen. Und das nicht nur - wie man vermuten könnte - im Browser-Fenster, sondern ganz "normal".

Laut der Kollegen von Android Community treten bei der Benutzung keine grundsätzlichen Probleme zutage und man hat das Gefühl, eine App zu nutzen, die für Android entwickelt worden ist, auch wenn dies ja faktisch nicht - zumindest nicht direkt - stimmt. Es treten natürlich trotzdem Unterschiede zutage, da bestimmte Android UI-Vorgaben nicht eingehalten werden, weshalb man nicht behaupten kann, es wäre einfach alles derzeit machbar. Aber tatsächlich eröffnet sich über die breitere Aufstellung der Firefox Apps eine Menge neuer Möglichkeiten für Cross-Plattform-Programmierung. Entwickler könnten mit ein paar kleinen Anpassungen direkt mehrere Betriebssysteme ansprechen, anstatt erst eine spezifische Anwendung komplett portieren zu müssen. Eine nette Zukunftaussicht, oder?! Und auf jeden Fall ein wichtiger Baustein dafür, dass Firefox OS für mehr Menschen interessant wird, sowohl für Programmierer, als auch für Endverbraucher.


Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Sonstige Betriebssysteme")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Geeksphone Revolution: Ab sofort in Deutschland verfügbar
Mozilla und EverythingMe präsentieren: Den Firefox-Launcher für Android
Firefox OS: Neue Smartphones auf dem Mobile World Congress 2014 am Start

Quellen:
engadget
Android Community
Mozilla Hacks
YouTube "Mozilla Hacks"
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.