Google-Apps aus der Cloud: In nicht all zu fernen Zukunft streamen wir vielleicht unsere Apps

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google-Apps aus der Cloud: In nicht all zu fernen Zukunft streamen wir vielleicht unsere Apps im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Google hat offenbar äußerst interessante Zukunftspläne für uns: Wie das Magazin The Information berichtet, scheinen Googles Ambitionen in Sachen Cloudspeicher (Drive, Fotos & Co.) nur der Anfang dessen zu sein, was sich beim Thema Cloud mittelfristig tun soll. Auch wenn der Bericht nicht explizit den Namen des dafür verantwortlichen Google-Projektes nennt, so wird doch klargestellt, dass Google an einer Möglichkeit arbeitet, User ihre Apps von einem Server streamen zu lassen, anstatt sie lokal auf ihrem Gerät (in Gänze) speichern und ausführen zu müssen. Google hat im letzten Herbst eine Firma namens Agawi aufgekauft, die sich auf das Streamen von Apps aus Cloudspeichern spezialisert hat. Angeblich soll Google nun daran arbeiten, seine Suchfunktionen noch weiter auszudehnen (beispielsweise eine Suche innerhalb Facebooks zu ermöglichen) und dann das Ergebnis in gewohnten Design der eigentlich Suchumgebung zu präsentieren - also im Look der Facebook-App, um an diesem Beispiel zu bleiben.

Solch eine Zukunftsidee an sich ist ja gut und schön, steht aber derzeit noch vor einer nicht zu unterschätzenden Hürde: Um Apps und Content in vollem Umfang streamen zu können und dies dauerhaft zu tun, wird ein enormes Datenvolumen benötigt. Solange wir für 1 oder 2 GB monatlich noch einen nicht gerade kleinen Eurobetrag zahlen, ist es höchst unwahrscheinlich, dass es sich zusätzlich zum Betrachten von YouTube und dem Hin- und Herschicken von Videos und Fotos noch rechnet, Apps aus der Cloud zu streamen. Hierfür müsste uns Usern ein sehr viel größeres Datenvolumen zur Verfügung stehen, ohne dass sich unsere monatlichen Verbindlichkeiten signifikant erhöhen. Solange Google (oder jemand anderes) also nicht in der Lage ist, mobiles Internet deutlich günstiger zu machen, wird das Streaming von Apps erst einmal nur ein Testballon bleiben. Aber mit Ballons kennt Google sich ja aus, siehe Google Project Loon.

Symbolbild
play-store-5-1.jpg
Pics: Pocketnow.com / Google

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Allgemeines zu Google")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de

Gewinnspiel: Android-Hilfe.de gratuliert den Gewinnern der EasyAcc-Zubehör-Pakete
SwiftKey: Sicherheitslücke gefährdet zahlreiche Samsung-Smartphone-Besitzer von S4 Mini bis S6 Edge
Herzlich willkommen auf Android-Hilfe.de 2.0!

Quellen:
Pocketnow
Droid Life
The Information
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.