Googles Selfdriving Car: So sieht die mögliche Zukunft des Automobils im Detail aus

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Googles Selfdriving Car: So sieht die mögliche Zukunft des Automobils im Detail aus im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Bereits seit mehreren Jahren arbeitet Google an automatische fahrenden PKWs. Bevor man mit dem Projekt an die Öffentlichkeit ging, hatte man bereits viele Testungen hinter verschlossenen Türen vorgenommen. Seit diesem Jahr nun sind die selbstfahrenden Autos sogar in US-amerikanischen Innenstädte unterwegs. Doch wie sieht solch ein Gefährt eigentlich im Detail aus, das in der Lage ist, Autos, Fahrradfahrer, Fußgänger, Ampeln und Baustellen einzuschätzen und entsprechend korrekt auf sie zu reagieren?! Dazu haben sich die Kollegen von The Verge das Selfdriving Car einmal genauer angesehen: Ein Lexus RX450h ist es, den Google hier zu Schau-Zwecken als Selfdriving Car der Presse präsentiert. Das Fahrzeug verfügt über ein Laser-Radar auf dem Auto-Dach, welches sich 10 Mal pro Sekunde dreht. Kostenpunkt: 70.000 USD. Damit ist dieser Teil des Fahrzeugs teuerer, als das eigentliche Auto. Auch einige andere äußerliche Veränderungen am Fahrzeug (z.B. in der Front) lassen erkennen, dass es sich hier nicht um einen ganz normalen PKW handelt. Steigt man hinein, sieht man eindeutig, dass man es hier nicht mit einem regulären Fahrzeug zu tun hat - sonst gäbe es keine Kamera in der Frontscheibe, kein verändertes Schaltpult und vor allem keinen Killswitch. Genau, diesen einen roten Knopf, der dem Computer im Inneren des Selfdriving Cars sofort die Kontrolle entzieht, wenn etwas schief läuft. Oder wenn man einfach mal selbst fahren möchte. Das Vorführ-Fahrzeug verfügt über eine Menge eingespeister technischer Daten: Es besitzt die kombinierte Fahrerfahrung aller Google-Autos von mehr als 1.000.000 km, insgesamt mehr als 40 Jahre Fahrerfahrung und eine präzise Karte von Mountain View, Kalifornien, in der auch mehr als 2.000 Ampel eingezeichnet sind.

Google sieht die Stärke seines Projektes unter anderem darin, dass tatsächlich Menschen die schlechteren Fahrer sind (was 33.000 Verkehrstote allein in den USA jedes Jahr auf erschreckende Weise belegen): Abgelenkt durch Messaging im Auto, Reden oder Telefonieren während der Fahrt, Gefühle und dergleichen Anomalien mehr, ist ein Computer (eine gewisse Erfahrung und Affinität zum realen Verkehrsgeschehen vorausgesetzt) objektiv der bessere Fahrer. Er wird nicht müde, er ist nicht unkonzentriert, er lässt sich nicht von den Werbeplakaten am Straßenrand oder Verkehrsunfällen auf der Gegenspur von seinem Tun ablenken. (Der Gerät wird nie müde. Der Gerät schläft nie ein. Der Gerät ist immer vor dem Fahrer auf der Arbeit ...) Ob er in einer Extremsituation wirklich besser reagieren kann als ein erfahrener menschlicher Fahrer, wird sich wohl erst einmal noch in zahllosen Tests zeigen müssen. Doch im regulären Straßenverkehr ist das Google Selfdriving Car dem aktuellen Stand nach schon eine durchaus sichere Möglichkeit, von A nach B zu gelangen. Zwar wird es wohl noch ein paar Jahre dauern, bis die Technik so weit ausgereift ist, dass man den PKW mit Autopilot auf die große weite Welt loslassen kann - aber Google ist auf einem sehr guten Weg. Verschwörungstheorien über eine möglich Roboter-Herrschaft über die Menschheit hin oder her - was haltet ihr vom Google Selfdriving Car? Wäre es nicht eine sehr entspannte Möglichkeit, weitere Strecken zu reisen, wenn man sich nicht nur auf den Tempomat, sondern auch auf einen wirklich klugen "Spur-Assistenten" verlassen kann?! Was meint ihr?

google-car-theverge-7_1020_verge_super_wide.jpguntitled-118_verge_super_wide.jpggoogle-self-driving-car-the-verge-07-1020.jpguntitled-129_verge_super_wide.jpggoogle-car-theverge-26_1020.jpguntitled-9-2_verge_super_wide.jpguntitled-3-2_verge_super_wide.jpggoogle-self-driving-car-the-verge-10-1020.jpg
Pics: theverge.com

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Plauderecke")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Google: Selbstfahrendes Auto jetzt auch in US-Städten unterwegs
Google: Was mag es mit dem Patente-(Groß)Einkauf bei Foxconn auf sich haben?
Google darf automatische PKWs in Nevada einsetzen

Quellen:
The Verge
The Verge
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.