HTC: Neustart mit Android One?

J

JSt225

News-Redakteur
Teammitglied
Threadstarter
Dass HTC schon seit längerem mit stark rückläufigen Verkaufszahlen zu kämpfen hat, ist hinlänglich bekannt. Doch ganz aufgeben will der einstige Android-Pionier die Smartphone-Sparte nicht. Stattdessen kündigte der taiwanische Hersteller Anfang des Jahres an, 2019 einen umfassenden Strategiewechsel einleiten zu wollen. Die ersten Anzeichen dieser Neuausrichtung sind inzwischen erkennbar.

Wie die Kollegen von Android Police berichten, sind in den vergangenen Monaten nicht weniger als 14 HTC-Apps aus dem Play Store verschwunden. Die HTC-Mail-App ist ebenso wenig auffindbar wie der hauseigene Sense Home Launcher. Einige Anwendungen waren schon vor dem Verschwinden monatelang nicht mehr gepflegt worden, sodass deren Entfernung nicht sonderlich überrascht. Bei anderen Apps wie der Kalendar- und der Kontakte-App ist das Vorgehen von HTC hingegen weniger nachvollziehbar.

Screen-Shot-2019-04-08-at-11.14.59-AM.png

Möglicherweise erhofft sich der Hersteller durch den Verzicht auf die Entwicklung hauseigener Apps geringere Entwicklungskosten. Am Ende dieses Weges könnte eine Teilnahme an Android-One-Programm stehen, auf die bereits andere Hersteller wie HMD Global und Motorola setzen. Bei den Nutzern erfreut sich Android One nicht zuletzt wegen der zweijährigen Updategarantie einer zunehmenden Beliebtheit. Der Verzicht auf sämtliche Software-Modifikationen ist ein weiteres Kaufargument. HTC selbst hat sich zu den Spekulationen bisher aber noch nicht geäußert.

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "HTC Allgemein")
[newsquelle]https://www.androidpolice.com/2019/04/09/htc-has-unpublished-many-of-its-android-apps-on-the-play-store-including-calendar-and-people/[/newsquelle]
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten