Leagoo S12: Mittelklasse-Smartphone mit Displayloch

J

JSt225

News-Redakteur
Teammitglied
Threadstarter
Der diesjährige MWC hat wieder zahlreiche Neuheiten bereitgehalten, allen voran natürlich Samsungs Galaxy-S10-Modelle und das Galaxy Fold. Aber auch abseits der großen Hersteller gab es einiges zu sehen. Leagoo beispielsweise hatte sein neues S12 im Gepäck, ein Mittelklasse-Smartphone mit Display-Loch.

Displaylöcher als Notch-Ersatz sind aktuell ja recht beliebt. Auch Honor und Samsung haben mit dem View 20 bzw. dem Galaxy A8s entsprechende Geräte im Angebot. Anders als bei diesen beiden Smartphones befindet sich das Displayloch des S12 aber nicht in der linken Displayecke, sondern ist mittig untergebracht. Dafür fällt es mit einem Durchmesser von 3,1 mm aber auch deutlich kleiner aus (View 20: 4,5mm, Galaxy A8s: 6,7mm). Die in dem Loch untergebrachte Frontkamera bietet eine Auflösung von 20 Megapixeln, während die rückseitige Triple-Kamera mit 16 (Hauptsensor) und 2 Megapixeln (Hilfssensoren) auflöst.

leagoo s12.jpg

Das HD+-Display misst 6,4 Zoll. Angetrieben wird das S12 vom Helio P23, einem Mittelklasse-SoC von MediaTek. Der Arbeitsspeicher beträgt 6 GB, an internem Speicher stehen 64 GB zur Verfügung. Daneben gibt es noch eine Variante mit einem schwächeren Helio A22-Prozessor sowie 2 GB RAM und 16 GB Speicher. In dieser Ausführung liegt zudem die Auflösung der Hauptkamera bei nur 8 Megapixeln, während sich die der Frontkamera auf 5 Megapixeln verringert. Die Akkukapazität beträgt in beiden Varianten 4.000 mAh, außerdem gibt es einen rückseitigen Fingerabdrucksensor.

leagoo s11-3.jpg

Für diejenigen, die sich nicht so recht mit dem Displayloch anfreunden können, hat Leagoo das S11 im Angebot. Dessen 6,3 Zoll großes HD+-Display weist nämlich am oberen Rand eine Tropfennotch auf. Darin befindet sich eine Frontkamera mit 8 Megapixeln. Die rückseitige Dual-Kamera setzt sich aus einem mit 12 Megapixeln auflösenden Hauptsensor und einem sekundären 2-Megapixel-Sensor zusammen. Im Inneren des Mittelklasse-Smartphones trifft ein Helio P22 auf 4 GB RAM und 128 bzw. 64 GB Speicher. Die Akkukapazität beträgt 3.300 mAh. Ein Fingerabdrucksensor ist nicht vorhanden. Preisangaben zu den beiden Smartphones hat Leagoo bisher noch nicht gemacht, der Hersteller ist aber für seine erschwinglichen Geräte bekannt.

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Leagoo Allgemein")
Titelbildquelle: Leagoo
 

Anhänge

Oben Unten