Nokia 7.1: Mittelklasse mit Snapdragon 636 ab 319 Euro

  • 0 Antworten
  • Neuster Beitrag
Kekser

Kekser

Mitglied
Teammitglied
Threadstarter
Nokia ist seit seinem Relaunch durch HMD Global nicht gerade sparsam mit neuen Smartphones, in kurzen, regelmäßigen Abständen zaubern die Finnen neue Modelle aus dem Hut. Das neueste Kunstwerk ist das Nokia 7.1, dass das Potential für ein gutes Mittelklasse-Smartphone mitbringt.

Optisch macht das Nokia 7.1 einen guten Eindruck, hier fällt besonders das 5,84 Zoll große PureDisplay ins Auge, das mit 1.080 x 2.280 Pixel auflöst. Ein Highlight für dieses Leistungssegment ist die Unterstützung von HDR10. Beim Antrieb macht das Nokia 7.1 ebenfalls keinen Fehler, der Snapdragon 636 hat zwar nun ein Jahr auf dem Buckel, sorgt aber noch immer für ausreichend Leistung, auch wenn sich manch einer einen Snapdragon 710 gewünscht haben dürfte.

nokia2.jpg
85% Glasoberfläche: Beide Seiten aus Glas und dazwischen Aluminium

Dem SD 636 stehen wahlweise 3 oder 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite, je nach Größe des Budgets. Das gleiche gilt für den Flash-Speicher, hier kann zwischen 32 und 64 GB gewählt werden. Auf der Vorderseite hat HMD Global dem Nokia 7.1 eine Selfie-Kamera mit 8 Megapixel-Sensor und f/2.0 Blende spendiert, die mit KI-Unterstützung Gesichtsentsperrung beherrscht.

Auf der Rückseite hat HMD Global in Kooperation mit Zeiss eine vertikale Dual-Kamera mit 12 bzw. 5 Megapixeln verbaut. Wie einige andere Smartphones die im Rahmen dieser Kooperation entstanden sind, beherrscht auch das Nokia 7.1 sogenannte "bothies", also Kameraaufnahmen, Videos und Kamera-Chats bei denen sowohl die Front- als auch die Hauptkamera aufnehmen und beide Perspektiven wiedergeben.

nokia3.jpg
Das Nokia 7.1: Hier in Gloss Midnight Steel

Der Akku des 7.1 verfügt über 3.060 mAh. Das mag etwas wenig erscheinen, doch verspricht Nokia diesen Akku mit fast charging via USB-C innerhalb von nur 30 Minuten auf über 50 Prozent zu bringen. Beim Release wird das neue Mittelklasse-Smartphone mit Android 8.1 Oreo ausgeliefert, das Upgrade auf Android Pie soll aber folgen und auch für die darauffolgenden zwei Jahre verspricht HMD Global eine Upgrade-Garantie.

Das Nokia 7.1 ist in den Design Gloss Midnight Blue und Gloss Midnight Steel verfügbar und kann ab Morgen vorbestellt werden. Die 3 GB/32GB Version wird hierzulande 319 Euro kosten, das 4GB/64GB Modell 349 Euro. Wer rechtzeitig vorbestellt kann sich ab dem 28. Oktober auf das Nokia 7.1 freuen.

Diskussion zum Beitrag

(im Forum "Nokia Allgemein")
Titelbildquelle: Gsmarena

[newsquelle]https://www.gsmarena.com/nokia_71_announced_with_a_584_hdr10_display_snapdragon_636___glass_body-news-33600.php[/newsquelle]
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Nokia 7.1: Mittelklasse mit Snapdragon 636 ab 319 Euro Antworten Datum
0
0
0
Oben Unten