Realme 3 Pro: Oppo-Tochter kommt nach Europa

J

JSt225

News-Redakteur
Teammitglied
Threadstarter
Ob Honor, Redmi oder Pocophone: Smartphone-Submarken sind mittlerweile gang und gäbe. Bei Oppo heißt die Tochtermarke Realme und ist bislang vor allem auf dem indischen Markt vertreten. Heute hat der Hersteller bekannt gegeben, in Kürze auch in Europa starten zu wollen.

Als erstes Gerät schicken die Chinesen das Realme 3 Pro ins Rennen. Das Mittelklasse-Smartphone wurde in Indien schon Ende April vorgestellt und bietet ein recht attraktives Gesamtpaket für wenig Geld. Der 6,3 Zoll große Bildschirm löst in FHD+ auf und verfügt über eine Tropfennotch. Die darin untergebrachte Frontkamera bietet eine Auflösung von 25 Megapixeln, während sich die rückseitige Dual-Kamera aus einen Hauptsensor mit 16 Megapixeln und einem sekundären 5-Megapixel-Sensor zusammensetzt.

Im Inneren werkelt Qualcomms Mittelklasse-SoC Snapdragon 710, das auf 4 bzw. 6 GB RAM zurückgreifen kann. Der interne Speicher beträgt 64 bzw. 128 GB und ist mittels microSD erweiterbar. In Sachen Laufzeit dürfte sich das Realme 3 Pro als ausdauernd erweisen, denn der Akku bringt es auf stattliche 4,045 mAh und verfügt über eine Schnellladefunktion. Als Ladebuchse kommt leider noch ein microUSB-Anschluss zum Einsatz, ein 3,5-mm-Klinkenanschluss ist aber dafür ebenfalls mit an Bord. In Italien, Spanien, Frankreich und Großbritannien geht das Smartphone ab dem 5. Juni für 199€ (4/64 GB) bzw. 249€ (6/128 GB) über die Ladentheke. Nach Deutschland zieht es Realme vorerst nicht, aber der Import aus EU-Ländern ist ja in der Regel problemlos möglich. Interessant wird sein, welche Modelle Realme noch nach Europa bringen wird. Mit dem Realme X hat der Hersteller auch ein Premium-Smartphone im Angebot, das es mit deutlich teureren Geräten aufnehmen kann.

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Weitere Hersteller allgemein")
Titelbildquelle: Realme
 

Anhänge

Oben Unten