Redmi K20: So sieht Xiaomis Flagship Killer angeblich aus

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P-J-F

P-J-F

News-Redakteur
Teammitglied
Threadstarter
Während Huawei nach alternativen App-Stores sucht nach eigener Angabe versucht, mit Google den drohenden Android-Ban noch abzuwenden, macht Xiaomi mit seinem Sublabel ordentlich auf dicke Hose. Das Redmi K20 wird Gerüchten nach kommende Woche offiziell vorgestellt, ist aber jetzt schon mal abgelichtet worden - unbestätigter Weise versteht sich.

Da gibt es einen Werbeprospekt, der nicht nur die Smartphone-Vorderseite zeigt, sondern uns auch gleich noch darüber informiert, wie viel besser der im Display eingebettet Fingerabdrucksensor im Vergleich zur Vorgängerversion ist. 10% schneller soll er demnach sein - was angesichts von Mikrosekunden für uns im Alltag wahrscheinlich kaum spürbar sein wird. Da bemerken wir schon eher die um 15% gewachsene Fläche, die wir mit unserem Daumen oder Zeigefinger zur Erkennung nutzen können. Alles in allem verspricht Xiaomi einen um knapp ein Drittel zuverlässigeren Sensor.

02.jpg

Was wir dem Bild noch entnehmen können, ist das ununterbrochene Display. Keine Notch, kein Display-Hole, dafür den Gerüchten nach eine motorisierte 20MP-Kamera im Periskop-Stil - ziemlich genau wie beim OnePlus 7 Pro. Auf einem weiteren Werbebild sehen wir die drei rückwärtigen Kameras (angeblich 48MP + 8MP (Weitwinkel) + 16MP (Telefoto)), die zentral und übereinander angeordnet sind. Der schimmernde violett-blaue Farbverlauf deutet zudem auf eine Glasrückseite hin. Ob Xiaomi wohl im Gegensatz zu OnePlus kabelloses Laden berücksichtigt? Der Akku besitzt den Gerüchten nach eine Kapazität von 4.000mAh.

03.jpg

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Xiaomi Allgemein")
 

Anhänge

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten