Samsung arbeitet an zwei weiteren Foldable-Smartphones

Kekser

Kekser

Mitglied
Teammitglied
Threadstarter
Erst vor wenigen Wochen war es bekanntlich soweit, Samsung stellte nach Jahren einer vollauf brodelnden Gerüchteküche das Samsung Galaxy Fold vor. Die Konkurrenz, allen voran Huawei mit dem Mate X, folgte auf dem Fuße. Jetzt ist bekannt geworden, dass Samsung an mindestens zwei weiteren Smartphones mit Falt-Fähigkeiten arbeitet, um der Konkurrenz Herr zu werden und Marktführer zu bleiben.

Zumindest bei einem der neuen faltbaren Smartphones hat sich Samsung gegebenenfalls von der Konkurrenz inspirieren lassen. Wie das Huawei Mate X soll sich das Display von außen falten lassen, um eine große Bildschirmfläche zu ergeben. Es würde damit über eine andere Technik verfügen, als das aktuelle Galaxy Fold, dass sich eher wie ein Buch aufklappen lässt.

Das andere Falt-Smartphone orientiert sich einem Bericht von Bloomberg zufolge eher an dem neuen Motorola RAZR und würde sich demnach ähnlich wie ein klassisches Handy aufklappen lassen - die 2000er-Jahre grüßen. Dieses Smartphone soll über drei Displays verfügen: Zwei auf der Innenseite zum aufklappen und einen auf der Außenseite. Dieses Prinzip entspricht eher der Technik des Galaxy Fold nur eben vertikal statt horizontal. Die Eigenschaft foldable/faltbar lässt den Herstellern noch viel Raum zum experimentieren, noch hat sich kein Design durchgesetzt und offenbar wissen auch die Hersteller noch nicht, welche Funktionsweise beim Kunden am besten ankommt. Die beiden erwähnten Samsung-Smartphones sollen im 4. Quartal 2019 oder zu Beginn des nächsten Jahres veröffentlicht werden. Anbei nochmal zur Veranschaulichung das Galaxy Fold und das Mate X:

Das Samsung Galaxy Fold


Das Huawei Mate X

Diskussion zum Beitrag

(im Forum "Samsung Galaxy Fold Forum")
Titelbildquelle: Samsung

[newsquelle]https://www.bloomberg.com/technology[/newsquelle]
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten