Samsung Galaxy S9(+): Hands on | Lohnt sich der Kauf? [MWC2018]

m-j-e

m-j-e

Experte
Threadstarter
Ein neues Jahr, ein neues Samsung Flaggschiff. Das Galaxy S9(+) war ja bereits vor der Veröffentlichung durch eine Unsumme von Leaks mehr oder weniger vollends bekannt. Jetzt kann man dem Gerät auf dem MWC in Barcelona 'an die Wäsche' gehen. Genau das haben wir gemacht um die Fragen zu beantworten: Was ist neu? Lohnt sich der Kauf?

S9front.png

Vorab noch einmal kurz die Ausstattung:
  • Exynos 9810 SoC (4x2,8 / 4x1,7 GHz)
  • 4GB RAM / 6GB (S9+)
  • 64/128/256GB (Micro-SD)
  • 5,8" / 6,2" 1440x2960 Display
  • Android 8.0
  • 3000 / 3500 mAh Akku
  • 12 Megapixel Kamera mit verstellbarer Blende (f/1.5-2.4)
    Dual Kamera (S9+)
  • USB-C
  • 3,5mm Kopfhöreranschluss
  • Fingerabdrucksensor
  • Fast Wireless Charging
Doch jetzt zu etwas interessanterem: Wie gut ist das S9? Und lohnt sich ein Upgrade vom S8?

Kommen wir zuerst zum Äußeren, das S9 sieht von vorne exakt gleich aus wie der Vorgänger, mit der Ausnahme von einigen extra Sensoren oberhalb des Displays. Darunter ist unter anderem auch der Iris-Scanner des Note 8, dieser soll besonders viel Sicherheit beim Entsperren bieten. Sonst ist es aber das gleiche, schicke Edge-Gerät mit verschwindend geringen Rändern. Getreu des Mottos "Don't fix what isn't broken" hat Samsung nur die Sachen geändert, die nicht so ganz funktioniert haben. Damit ist natürlich hauptsächlich der Fingerabdrucksensor gemeint, dieser sitzt jetzt unterhalb der Kamera(s). Diese Position ist deutlich sinnvoller und angenehmer als noch beim S8 und Note 8, dort saß er sehr ungünstig neben der Kamera. Die Buttons sind auch noch an der gleichen Stelle wie beim Vorgänger, das bedeutet auch, dass der Bixby Button wieder mit am Start ist. Diese Nähe zum S8 merkt man auch stark, wenn man das S9 in der Hand hält. Es wirkt vertraut und super robust, die Verarbeitung ist nahezu perfekt und abgesehen von der, schnell durch Fingerabdrücke versauten, Rückseite gibt es hier nichts zu beanstanden. Auch sehr erfreulich ist, dass der 3,5mm Anschluss überlebt hat. In einer Zeit in der er immer seltener wird ist es erfreulich, dass Samsung hier keine Kompromisse eingeht. Ebenso gut ist die Rückkehr des SD-Kartenslots.

Screen Shot 2018-02-26 at 13.13.20.png

Beim Innenleben gibt es einige Neuerungen, allem voran das neue SoC. Das Exynos 9810 verspricht eines der absoluten Top-Socs 2018 zu werden, schnell und sparsam ist hier die Devise. In den USA erhalten Besitzer des S9 das brandneue Qualcomm Snapdragon 845. Beim Arbeitsspeicher zeigen sich die ersten Unterschiede der zwei S9 Modelle, das normale S9 verfügt über 4GB , das S9+ über 6GB RAM. Wer also viel Multitasking betreibt, der ist mit der größeren Variante besser aufgehoben. Ein weiterer Unterschied zeigt sich auch bei der Kamera, doch dazu später mehr. Das neue SoC macht sich in der täglichen Nutzung schon bemerkbar und zeigt keinerlei Schwächen, ob die Leistung auf Dauer so beeindruckend bleibt muss sich aber erst noch zeigen.


S9Kamera.png

Doch das Hauptargument für das Samsung Galaxy S9(+) wird sicherlich die Kamera sein. Dort hat es Samsung nämlich, als erster Hersteller überhaupt, geschafft eine aktiv verstellbare Blende einzubauen. Diese kann man nämlich von f/1.5 auf f/2.4 umstellen. Somit kann man einerseits extrem viel Licht aufnehmen, zum anderen aber bei guter Beleuchtung sehr scharfe Bilder schießen. Zusammen mit einer verbesserten Kamera-UI hat Samsung hier wirklich ganze Arbeit geleistet. Das S9+ erhält sogar gleich eine zweite Kamera auf der Rückseite, diese kann zwar die Blendenöffnung nicht verändern, bietet aber dafür die Möglichkeit sehr gute Portaitfotos zu schießen. Wer schon mal mit einem Note 8 fotografiert hat, der weiß wie gut Samsung hier im Bereich Tiefenunschärfe ist.

Insgesamt ist das Galaxy S9(+) eher ein evolutionärer Schritt im Vergleich zum Vorgänger. Wer also noch ein Galaxy S8 besitzt und nicht all zu viel Wert auf den Fingerabdrucksensor oder die geniale neue Kamera legt, der muss sicher nicht wechseln. Wer jedoch viel Bilder schießt und gerne das Multitasking ausreizen will, der sollte schon über ein Galaxy S9+ nachdenken. Preislich fängt das kleine S9 bei 849 Euro, das große S9+ bei 949 Euro, das ist für viele potentielle Käufer einfach zu viel. Doch das ist ja das schöne an der freien Marktwirtschaft, man hat eben die Wahl.

Diskussion zum Kauf des S9(+)
(im Forum "Samsung Galaxy S9 / S9+")
Titelbildquelle: Samsung
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten