Suche TV Box / Mediaplayer für MP4

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Suche TV Box / Mediaplayer für MP4 im Android TV Boxen, Sticks & Fernseher im Bereich Weitere (Android) Hardware.
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Moin zusammen,
wie schon der Titel sagt, suche ich eigentlich nur ein funktionelles Abspielgerät für Mp4-Dateien von einer 2 TB-Festplatte.
Bislang hatte ich eine billige Android TV Box, auf der ich den MX-Player pro installiert habe. Der ist zwar nicht wirklich dafür angepasst, hat aber dennoch bis kürzlich einfach meine Ansprüche bedient:
- Gesehene Filme werden farblich anders dargestellt
- für jedes angespielte File wird die Position gespeichert und man startet ab da, wenn gewünscht.
- man kann wählen, ob automatisch die nächste Folge gespielt werden soll oder eben auch bitte nicht.
Irgendwo vorinstallierte Player erfüllen nicht mal diese banalen Ansprüche (Blueray Player, TV als solches)
Leider ist entweder etwas mit dem USB-Port nicht mehr in Ordnung, oder Android kommt mit der seit kurzem angehängten 2TB-Platte nicht klar, mit 1 GB hatte ich keine Last. Drum suche ich einen neuen Player.
Streamen muss er nicht, das erledigt ein Fire TV Stick, es geht mir wirklich nur drum, MP4s komfortabel auf meinen nicht-smarten TV zu bringen. Sonst komm ich nie dazu, meine rund 1,5 TB große Seriensammlung mal wegzuglotzen :D-old
Hat jemand dazu einen Tipp?
Danke schon mal für lesen :)
 
C

Chang_loo

Fortgeschrittenes Mitglied
Bei der von dir beschriebenen Installation benötigst du vermutlich einen USB Hub mit eigener Stromversorgung.

Wie ist denn das Budget für einen neuen Player?
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
@Keks66
Bei mir ist es das (Windows) Notebook, da gibts keine Probleme mit Formaten, du kannst dir jeden Video-Player installieren und Bedienung per Maus ist sehr komfortabel(Verwaltung von Dateien ebenfalls). 👌 Ist bei mir für alles da ich seit einigen Jahren kein TV Programm mehr schaue... So kann ich z.B. auch DVD Ordner ohne die eigentlichen Discs abspielen. 🙂
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Chang_loo schrieb:
Bei der von dir beschriebenen Installation benötigst du vermutlich einen USB Hub mit eigener Stromversorgung.
Macht das denn einen Unterschied, ob es um eine 1 oder 2-TB-Platte geht? Mit den kleineren hatte ich über mehrere Jahre ja keine Last.
Habe die 2TB-Platte jetzt übergangsweise an einem uralten reinen Mediaplayer angeschlossen, der hat kein Problem damit. Nur dass eben die Player-Software fürs Gesäß ist, und die Übersetzung der Bedienung mit gutem Willen durchaus Unterhaltungswert hat ;)
Chang_loo schrieb:
Wie ist denn das Budget für einen neuen Player?
Eigentlich möglichst max 50€ in Anbetracht dessen, dass er wirklich nur MP4 abspielen soll/braucht. Wenn "der Kracher" aber mehr kostet, dann sei es eben so.

JustDroidIt schrieb:
Bei mir ist es das (Windows) Notebook
Wie ist das denn zu verstehen? Schließt du das Teil an den TV an, oder guckst du am Notebook?
Beides wäre für mich aus unterschiedlichen Gründen nicht akzeptabel.
 
C

Chang_loo

Fortgeschrittenes Mitglied
OK, in der € 50,-- Liga kenne ich mich nicht aus. Ich habe seit etwas mehr als zwei Jahren Vero 4K+ in Betrieb und bin sehr zufrieden. Billiger wirst du vermutlich mit etwas Raspberry Bastelei wegkommen.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
Keks66 schrieb:
Eigentlich möglichst max 50€
Ah ok, das wusste man ja nicht...

Keks66 schrieb:
Wie ist das denn zu verstehen? Schließt du das Teil an den TV an, oder guckst du am Notebook?
Beides wäre für mich aus unterschiedlichen Gründen nicht akzeptabel.
Ja klar per HDMI am grossen Bildschirm(da ich wie gesagt seit einigen Jahren kein TV mehr schaue nenne ich meinen Bildschirm ungerne so ^^)... Wie schliesst du deine Box/deinen Media-Player, DVD/BluRay Player, Spielekonsole denn an, ist das nicht das selbe!? 😜 Wo ist der Unterschied? Ein Notebook ist sogar noch flacher als die meisten Heimkino-Geräte, Konsolen etc., also wieso kommt das nicht in Frage, falls es dir um den Platz geht!? Gibt doch auch Media-Center Programme oder man gestaltet sich den Desktop... 🤷‍♂️

Ich persönlich finde Fernbedienungen grauenhaft, alleine die meist wiederspenstigen Gummi-Tasten, die hakelige Navigation in Menüs damit usw. Wieso will man sich das antun?

Ein paar Jahre altes Notebook bekommt man fast geschenkt und das kann auch FullHD Videos abspielen(mein Asus ist aus 2013, hat mich 140€ gekostet und ist immer noch performant genug)...
 
Zuletzt bearbeitet:
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Danke euch für den Input etc. :) Aber gleich vorab: ich glaube, das Thema hat sich kostenfrei erledigt - habe jetzt die HDD an die Fritzbox gehängt und VLC auf dem Fire TV Stick installiert. Das läßt sich ziemlich gut an. Zum Start ein paar "Klicks" mehr, und ich kriege dem VLC nicht beigebogen, nur das gewünschte File abzuspielen und dann bitte aufzuhören, aber das erledigt sich im Grunde dadurch, dass ich auf diesem Wege endlich auch für die MP4s den Sleeptimer des TV-Geräts nutzen kann. Alle anderen externen Geräte sind nicht mit aus gegangen, der Stick tut das natürlich, und VLC merkt sich auch die Stelle.
JustDroidIt schrieb:
Wie schliesst du deine Box/deinen Media-Player, DVD/BluRay Player, Spielekonsole denn an, ist das nicht das selbe!?
Die hängen natürlich auch per HDMI an der Glotze ;) Und ja, das waren zeitweise diverse Fernbedienungen, die dann im Körbchen lagen :D-old Aktuell gibt es den BD-Player (eigentlich jetzt nur noch für DVDs, die ich vielleicht 2 mal im Jahr sehe, ich mag das Medium nicht), ein Sat-Reciever (nur für den Gatten, ich gucke ebenfalls kein normales TV mehr) und eben die Android-Box mit der Festplatte. Die ist mit ca. 10x10 cm winzig, die anderen beiden haben etwa halbe Notebookgröße. Das ist eigentlich alles nicht viel an benötigtem Raum.
Ich hab mit Fernbedienungen kein Problem, v.a. die vom Fire Stick tut geschmeidig, gleichzeitig läßt sich der Stick aber auch mit der TV-Bediene steuern. An der Androidbox habe ich eine normale Funkmaus hängen, die ich aber nur mal zum Filme löschen oder andere seltene Spezialaktionen benötigt habe. Passt schon.

Ein Notebook wär mir irgendwie zu träge... das will ja z.B. per Knopf ein- und ausgeschaltet werden, da muß man hinlaufen (weil es beim TV/Bildschirm steht), Klappe auf, Klappe zu - so jedenfalls stelle ich mir das vor. Und dann alles per Maus vom Sofa aus steuern oder wie?
JustDroidIt schrieb:
Ein paar Jahre altes Notebook bekommt man fast geschenkt
Ist mir bekannt ;) Seit ich Linux verwende, hab ich auch nur noch ältere gebrauchte aber hochwertige Rechner im Einsatz, die ich mir neu so gar nicht leisten könnte :D-old

Aber ja, ich denke, mit der Platte an der Fritzbox ist das jetzt gut gelöst. War ich nur nicht eher drauf gekommen, den FireTV hab ich noch nicht so lang, und mit den anderen Geräten war das bislang keine Option.
 
O

oggy

Experte
Die Fritzbox wird bei größeren Datenraten etwas Probleme machen, aber für kleinere FullHD-Videos sollte es ausreichen.

Falls es doch mal wieder eine AndroidTV-Box oder ein Abspielclient werden soll, würde ich etwas mehr Geld ausgeben. Wie chang_loo schon vorschlug, die Vero 4k+ werkelt sehr zuverlässig und spielt sogar 3D-Filme ab (3D MVC). ... und für nochmal 2 Geld 50 mehr gibt es da die Nvidia Shield TV, die aber kein 3D kann, aber dafür fast alle gängigen Streaminganbieter ansteuern kann.
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
oggy schrieb:
Die Fritzbox wird bei größeren Datenraten etwas Probleme machen, aber für kleinere FullHD-Videos sollte es ausreichen.
Das ist offenbar kein Problem, zumal alle meine Aufnahmen nur in SD sind - mir reicht das völlig aus, und es spart ohne Ende Speicherplatz ;) Die Glotze ist auch nicht besonders groß.
Hab mich wohl dennoch zu früh gefreut: gestern lief über Tag alles rund mit immer mal wieder probieren / was gucken. Seit heute Nacht weckt die FB die Platte aber nicht mehr aus dem Standby :crying: K.A., was das jetzt soll.
 
O

oggy

Experte
oh, ich habe zwar auch eine Platte an der Fritzbox, aber streame von dort kein Videocontent. Bei mir läuft das seit Jahren sehr stabil. Eigentlich sollte das für deinen Einsatzzwecken funktionieren.
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
oggy schrieb:
oh, ich habe zwar auch eine Platte an der Fritzbox, aber streame von dort kein Videocontent. Bei mir läuft das seit Jahren sehr stabil.
Wofür / wie nutzt du die Platte denn? Sind das eher kleinere Datenmengen, die da transferiert werden?
WENN die Verbindung vom VLC auf dem fire tv denn steht, läuft das echt zu meiner vollen Zufriedenheit! Problem ist einerseits das mit dem nicht-aufwachen (inzwischen ging es dann doch mal wieder), und dass ich etwa 1-2 Mal die Woche, die Platte an den Rechner hänge und mit neuen Inhalten bestücke und gesehenes lösche.
Löschen ist kein Problem über Webzugriff, aber egal ob ftp oder smb - vom Rechner per WLAN neue MP4s drauf zu packen ist grottenlangsam, also bleibt abklemmen und per Kabel an den PC weiter das Mittel der Wahl.
Dann kriegt die aber scheinbar ne neue ID an der FB, und es gibt wieder ein Tänzchen, bis der VLC wieder zugreifen kann. Doof, das.
Hab jetzt ein USB-Adapter bestellt, womit ich die Platte direkt an den fire Stick hängen kann. Ist nen Versuch wert und kostet wenig - wenn das mit VLC funktionieren würde, wär's ja auch ok.

Die Systeme, die hier vorgeschlagen wurden, kenne ich vom OS her nicht, ergo keine Ahnung, ob ich da mit den Playern zurecht käme und zufrieden wäre. Und nicht gerade billig, wenn auch sicher lohnenswert, wenn man darüber auch streamen will und generell höhere Ansprüche an Auflösung etc. hat. Mir ist das irgendwie oversized für meine SD-Videos.
Na, mal schaun.
 
O

oggy

Experte
Ich nutze die Platte, um Mal fix ein paar Dokumente zwischen zu speichern. Das sind nur paar Kilobyte die dort übertragen werden. Ich hatte da aber auch Mal Serien für meine Kleine drauf. Das waren Videodateien, die schnell zur Verfügung stehen mussten. Das lief damals sehr stabil.
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Update zur Platte an der Fritzbox: ich glaube, jetzt hab ich den Dreh raus. Das Problem scheint wirklich "nur" das abdocken zum neu betanken zu sein. Nach dem Wieder-Anschluß muss ich mich im VLC einmal neu übers Netz zur Platte durchhangeln und den Filmordner als Favorit setzen (sowie den alten, ungültig gewordenen Fav entfernen), und dann klappt das offenbar doch mit dem aufwecken.
Die Ordner werden nicht "live" durchsucht, das geht wohl erst mal rein im Cache/Index, und wirklich erst beim starten eines Filmes wird die Platte tatsächlich aus dem Schlaf geholt. Übers WE hat es jedenfalls wieder perfekt funktioniert.
Werde dennoch das mit dem Anschluß an den Fire TV Stick probieren, ob das vielleicht noch eleganter geht. Aber auch so, also wenn es wie beschrieben läuft, kann ich mit der Lösung gut leben, und das Thema weiterer Player / TV-Box ist damit erledigt :)
 
O

oggy

Experte
wenn die Lösung praktikabel ist und man kein Geld ausgeben muss ... dann passt es :)
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Keks66 schrieb:
Werde dennoch das mit dem Anschluß an den Fire TV Stick probieren
Das war schon mal eine Pleite. K.A., ob ich ein defektes Adapterkabel erwischt habe, aber sobald ich den Stick via Adapter angeschlossen habe, spinnt das alles rum. Entweder der Stick geht in eine Reboot-Schleife oder mit Platte erzählt er immer wieder, der Speicher müsse formatiert werden (ist aber schon auf Fat32), kommt aber auch nicht weiter und kann nicht formatieren (war ne kleine Platte zum Testen). Ladestecker mit 2A hat auch nicht weitergeholfen.
Egal, ich denke, das mit dem NAS funktioniert so ausreichend für mich.
 
Ähnliche Themen - Suche TV Box / Mediaplayer für MP4 Antworten Datum
1
36
2