Akkuprobleme unter Android Lollipop vermeiden

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Akkuprobleme unter Android Lollipop vermeiden im Anleitungen für LG G2 im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für LG G2.
J

JulianM

Erfahrenes Mitglied
Hallo Zusammen,

einige Personen beklagen sich seit dem Update ihres LG G2 auf Android Lollipop über eine massive Verschlechterung der Akkulaufzeit.
Auch mein G2 ist von diesem Problem betroffen und scheinbar habe ich das Problem in den Griff bekommen.

In der offiziellen Lollipop-Firmware des G2 ist ein interessantes Feature namens "Touch Boost" versteckt.
Dieses Feature sorgt dafür, dass die CPU bei Berührung des Displays mit voller Leistung arbeitet.
Ob die Nutzung der vollen Leistung der CPU beabsichtigt ist, wage ich zu bezweifeln, weil genau dieses Feature den Akku extrem belastet und es gibt genug Personen, bei denen dieses Phänomen bei ihrem G2 wohl nicht auftritt.

Für folgende Schritte wird zwingend Root und eine Custom-Recovery, wie zum Beispiel TWRP, benötigt.
Pseudofreak hat die Vorgehensweise hierfür bereits ins Deutsche übersetzt:
- One Click ROOT+TWRP Recovery für Lollipop Stock Firmware



Ich habe diese Anleitung nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
>>> Weder ich, noch Android-Hilfe.de, noch sonst irgendjemand (außer du selbst) ist für jegliche Schäden an deinem Gerät verantwortlich, die durch das Befolgen dieser Anleitung entstehen können!!! <<<




Xposed Framework installieren

Nachdem das G2 nun gerooted ist, können wir uns dem Xposed Framework zuwenden.
Das Xposed Framework befindet sich offiziell in einem ALPHA-Status und man sollte es daher mit Vorsicht genießen!
Ich konnte bisher noch keine Probleme, Abstürze o.Ä. feststellen.

Das Xposed Framework für Android Lollipop kann bei den XDA-Developers heruntergeladen werden.
- [OFFICIAL] Xposed for Lollipop[OFFICIAL] Xposed for Lollipop

Um das Xposed Framework installieren zu können, muss zunächst ein .zip-Archiv via Custom-Recovery (TWRP) installiert werden.
- xposed-sdk21-arm-20150430.zip (Download über [OFFICIAL] Xposed for Lollipop

Das Archiv wird via TWRP über den Menüpunkt
...
=> Install
=> .zip-Archiv auswählen
=> "Swipe to Confirm Flash" (von links nach rechts Wischen, um das Archiv zu installieren)
...
installiert.

Außerdem sollte folgendes .zip-Archiv über die Custom Recovery installiert werden:
- Xposed Helper (Dank an suljo94, Beitrag)
Alternativ kann man auch die Apps "LG Quickcover" und "LG Weather" deinstallieren, ansonsten
Das Deaktivieren/Einfrieren der Apps schafft keine Abhilfe!


Anschließend muss das G2 neugestartet (Reboot) werden.

Um das Xposed Framework jetzt auch nutzen zu können, muss die Xposed Framework App installiert werden.
Dafür wird einfach die entsprechende .apk-Datei bei den XDA-Developers heruntergeladen und auf den internen Speicher des G2 kopiert.
- XposedInstaller_3.0-alpha2.apk (Download über [OFFICIAL] Xposed for Lollipop)

Mit einem Dateimanager, wie zum Beispiel dem Root Browser, kann die .apk-Datei mit einem Klick installiert werden.
Vorraussetzung hierfür ist, dass die Installation aus "Unbekannten" Quellen" erlaubt ist.

=> Einstellungen
=> Sicherheit
=> Geräteverwaltung
=> Unbekannte Quellen



Custom Kernel von Dorimanx installieren

Damit wir den Hauptverantwortlichen für den hohen Akkuverbrauch den Gar aus machen können, wird zwingend ein Custom Kernel benötigt.
Der Custom Kernel von Dorimanx kann den "Touch Boost" komplett deaktivieren, was die Akkulaufzeit extrem verbessert.

Thema bei den XDA-Developers:
[LP 5.0.2 Kernel 3.4.107][07 JUN] Dorimanx 2.8 LG G2 D800/1/2 LS980

Übersicht aller Kernels:
Dorimanx Android Kernel Project

Wir benötigen höchstwahrscheinlich den Kernel für das Modell D802.
Welches Modell dein G2 ist, kannst du ganz einfach selbst überprüfen.
=> Einstellungen
=> Telefoninfo
=> Modellbezeichnung
=> LG-D8xx

Nachdem das genaue Modell ermittelt wurde, kann der Download beginnen.
Für das D802-Modell kann fogender Direktlink für den Download verwendet werden:
- Kernel-Dorimanx-V2.8-LP-[13-14]-[07-06]-LG-D802-PWR-CORE.zip

Bevor der Custom Kernel nun installiert wird, ist es extrem wichtig, dass zuerst die Ansicht der "Einstellungen" angepasst wird.
=> Einstellungen
=> Menütaste (oder oben rechts die 3 Punkte)
=> Listen-Ansicht

Wenn dieser Schritt vergessen wird, ist es nicht mehr möglich, die Einstellungen aufzurufen, da die Einstellungen sonst direkt abstürzen.
Dieser Fehler ist dem Entwickler bereits bekannt!

Nun kann der Custom Kernel installiert werden.
Das Archiv des Custom Kernels wird via TWRP über den Menüpunkt
...
=> Install
=> .zip-Archiv auswählen
=> "Swipe to Confirm Flash" (von links nach rechts Wischen, um das Archiv zu installieren)
...
installiert.

Anschließend muss das G2 neugestartet (Reboot) werden.



Custom Kernel von Dorimanx konfigurieren

Wir sind so weit! Jetzt können wir das Feature namens "Touch Boost" endlich deaktivieren ;)

Wir starten die App "Dorimanx".
Diese App wurde durch die Installation des Custom Kernel mitinstalliert.

=> Dorimanx
=> Runter scrollen bis "TOUCH BOOST CONTROLS"
=> "TOUCH BOOST FREQUENCY"
=> DISABLED
=> Apply

Mit dieser App kann man noch viel mehr anstellen, worauf ich hier im Thema allerdings nicht näher eingehen möchte. Das Thema ist schon lang genug :laugh:

Damit wir immer die aktuellste Version des Kernels komfortabel installieren können, empfehle ich die App "DorimanX OTA LG-G2 FREE".
Diese App kann im Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden.
- DorimanX OTA LG-G2 FREE – Android-Apps auf Google Play

Die App sollte eigentlich selbsterklärend sein.
Falls jemand doch nicht etwas verstehen soll, darf er seine Fragen natürlich gerne hier im Thema stellen.



Relevante Xposed-Module installieren

Folgende Xposed-Module kann ich uneingeschränkt empfehlen:

• Fix Lollipop Memory Leak
Mit diesem Modul wird der "Memory Bug" in Android 5.0.x behoben, wodurch Apps willkürlich extrem viel Akkuleistung benötigt haben.
Die Installation des Moduls reicht aus, um den Fehler zu beheben.

• Smart Network
Einige von euch werden sicher "JuiceDefender" kennen. Mit dieser App war es bis Android KitKat (4.4.4) möglich, Akkuleistung einzusparen, indem mobile Daten, WLAN, GPS, Bluetooth & Co. gezielt de-/aktiviert wurden.
"Smart Network" ist vom Umfang her zwar etwas kleiner, dafür aber komplett kostenlos und es erfüllt seinen Zweck zu 100%.

• Greenify
Dank Greenify können Apps, die im Hintergrund vor sich hinschlummern, problemlos eingefroren weden, wodurch Akkuleistung eingespart werden kann.
Greenify ist sehr umstritten. Einige behaupten, dass es nichts bringt oder gar die Akkuleistung negativ beeinträchtigen würde. Ich bin allerdings überzeugt von Greenify.



Abschluss

Falls ich irgendetwas vergessen haben sollte zu erwähnen oder etwas missverständlich ist, bitte ich darum, dass ihr mich darüber informiert, damit ich die Anleitung verbessern kann.

Und nochmal zum krönenden Abschluss:

Ich habe diese Anleitung nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
>>> Weder ich, noch Android-Hilfe.de, noch sonst irgendjemand (außer du selbst) ist für jegliche Schäden an deinem Gerät verantwortlich, die durch das Befolgen dieser Anleitung entstehen können!!! <<<



Gruß
Julian